Freier Deutscher Gewerkschaftsbund

Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) war Dachverband der etwa 15 Einzelgewerkschaften auf dem Gebiet der sowjetischen Besatzungszone (SBZ) von 1945 bis 1949 und danach bis 1990 in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Der FDGB war Mitglied des Weltgewerkschaftsbunds. 1986 waren die größten Einzelgewerkschaften die IG Metall (1,8 Millionen Mitglieder), die Gewerkschaft Handel, Nahrung und Genuss (1,1 Millionen), die IG Bau-Holz (950.000) und die Gewerkschaft der Mitarbeiter der Staatsorgane und Kommunalwirtschaft (840.000). Zentralorgan des FDGB war die Tageszeitung Tribüne.

mehr zu "Freier Deutscher Gewerkschaftsbund" in der Wikipedia: Freier Deutscher Gewerkschaftsbund

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Helmut Thiele (Gewerkschafter) stirbt in Berlin. Helmut Thiele war ein deutscher Jugend-, Sport- und Gewerkschaftsfunktionär. Er war Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB) in der DDR.
thumbnail
Gestorben: Waldemar Sukale stirbt in Berlin. Waldemar Sukale war ein deutscher Gewerkschaftsfunktionär der DDR. Er war Vorsitzender des Bezirksvorstandes Berlin des FDGB.
thumbnail
Gestorben: Margarete Müller (FDGB) stirbt. Margarete Müller war eine Politikerin der SED und Funktionärin des FDGB in der DDR.
thumbnail
Gestorben: Anna Posselt stirbt. Anna Posselt war eine deutsche Gewerkschafterin. Sie war langjährige Vorsitzende des Zentralvorstandes der Industriegewerkschaft Textil-Bekleidung-Leder im FDGB.
thumbnail
Gestorben: Heinz Deckert stirbt in Berlin. Heinz Deckert war ein deutscher Gewerkschafter. Er war Vorsitzender des Zentralvorstandes der Industriegewerkschaft (IG) Druck und Papier im Freien Deutschen Gewerkschaftsbund (FDGB) sowie Präsident des Ständigen Komitees der Gewerkschaften der graphischen Industrie im Weltgewerkschaftsbund (WGB).

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Ost-Berlin findet der 2. Kongress des FDGB statt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1980

Werk:
thumbnail
Wandbild am FDGB-Ferienheim Friedrichroda (heute zerstört) (Willi Neubert)

1966

Leben:
thumbnail
den Kunstpreis des FDGB (Inge von Wangenheim)

1964

Leben:
thumbnail
den Kunstpreis des FDGB (Helmut Hauptmann)

1954

Werk > Werk (deutschsprachig):
thumbnail
Reise ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Ein Bericht. Herausgegeben vom Bundesvorstand des FDGB und dem Zentralvorstand der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Tribüne-Verlag, Berlin (Stefan Heym)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1988

Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis des FDGB (Heidrun Hegewald)

1987

Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis des FDGB für Einer trage des anderen Last (Günther Fischer)

1986

Ehrung:
thumbnail
Literaturpreis des FDGB (Christiane Barckhausen)

1983

Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis des FDGB (Eduard Klein)

1974

Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis des FDGB und den Vaterländischen Verdienstorden in Gold (Erik Neutsch)

"Freier Deutscher Gewerkschaftsbund" in den Nachrichten