Freiheitliche demokratische Grundordnung

Die freiheitliche demokratische Grundordnung (abgekürzt: fdGO oder FDGO, oft auch freiheitlich-demokratische Grundordnung) ist ein Begriff des deutschen Grundgesetzes, der die unabänderliche Kernstruktur des Gemeinwesens beschreibt, unabhängig von seiner gegenwärtigen Ausprägung durch den Verfassungs- und den einfachen Gesetzgeber. Sie bezeichnet demnach die Kernsubstanz des geltenden Verfassungsrechts sowie die Grundprinzipien der politischen Ordnungs- und Wertvorstellungen, auf denen die liberale und rechtsstaatliche Demokratie in Deutschland beruht. Nach der jüngsten Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes sind dies die Menschenwürde, das Demokratieprinzip und die Rechtsstaatlichkeit.

Die Definitionsformel der freiheitlichen demokratischen Grundordnung wurde und wird von Teilen des linken Spektrums bis hin zur Antifa als „Kampfbegriff“ und wegen fehlender inhaltlicher Bestimmtheit abgelehnt. Ebenso lässt sich in Parolen und verwerflichen Taten von Rechtsextremen eine entsprechende Haltung ausmachen.

mehr zu "Freiheitliche demokratische Grundordnung" in der Wikipedia: Freiheitliche demokratische Grundordnung

Leider keine Ereignisse zu "Freiheitliche demokratische Grundordnung"

"Freiheitliche demokratische Grundordnung" in den Nachrichten