Friede von Gent

Der Friede von Gent beendete am 24. Dezember 1814 die gegenseitigen Kriegshandlungen der Briten und Amerikaner im Britisch-Amerikanischen Krieg 1812–1815. Der Vertrag stellte im Wesentlichen den Status quo der Vorkriegszeit wieder her. Der für die Amerikaner erfolglos verlaufene Krieg hatte keines ihrer Ziele erfüllen können.

Handelsverträge mit den Britischen Inseln wurden im Verlauf der folgenden Jahre lediglich leicht gelockert. Legaler Handel mit dem ausgedehnten britischen Kolonialreich blieb den Vereinigten Staaten jedoch weiterhin verwehrt.

mehr zu "Friede von Gent" in der Wikipedia: Friede von Gent

Politik & Weltgeschehen

Britisch-Amerikanischer Krieg:
thumbnail
Der Friede von Gent beendet den Britisch-Amerikanischen Krieg.

"Friede von Gent" in den Nachrichten