Friedensforschung

Friedensforschung bezeichnet den Teil der Konfliktforschung, der die Grundlagen für dauerhaften Frieden zwischen Staaten, Völkern und Menschen erforscht. Meist werden verschiedene Interessenlagen gegeneinander abgewogen und politische Entscheidungen für den Frieden und die Menschenrechte gefordert.

Die Friedenswissenschaft wird hingegen nicht als eigenständige Wissenschaft betrachtet. Sie wird z. B. von Historikern, Soziologen, Politologen und Wirtschaftswissenschaftlern betrieben.

mehr zu "Friedensforschung" in der Wikipedia: Friedensforschung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ernst-Otto Czempiel stirbt in Berlin. Ernst-Otto Czempiel war ein deutscher Politikwissenschaftler im Bereich der Friedensforschung.
thumbnail
Gestorben: Dan Bar-On stirbt in Tel Aviv, Israel. Dan Bar-On war ein israelischer Psychologe, Therapeut, Holocaust- und Friedensforscher.
thumbnail
Gestorben: Carl Friedrich von Weizsäcker stirbt in Söcking am Starnberger See. Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker war ein deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher.
thumbnail
Gestorben: Dieter S. Lutz stirbt in Berlin. Dieter S. Lutz war ein deutscher Politikwissenschaftler, Hochschullehrer und Friedensforscher. Er war wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Friedensforschung und Sicherheitspolitik und Vorsitzender des Stiftungsrats der Deutschen Stiftung Friedensforschung.
thumbnail
Gestorben: Seki Hiroharu stirbt. Seki Hiroharu war ein Professor der Politikwissenschaften mit dem Spezialgebiet Friedensforschung an der Ritsumeikan-Universität sowie der Universität Tokio.

"Friedensforschung" in den Nachrichten