Friedensprozess im Nahen Osten

Als Nahost-Friedensprozess werden diplomatische Bemühungen um eine friedliche Beilegung des Nahostkonfliktes bezeichnet, insbesondere die Initiativen zur Beendigung des Konfliktes zwischen Israel und den Palästinensern unter Vermittlung der Vereinigten Staaten und des Nahost-Quartetts. Unter Kritikern gilt der Begriff jedoch aufgrund der angeblichen Unlösbarkeit des Konfliktes oder mangelnden politischen Willens zur Umsetzung einer friedlichen Lösung mitunter als bloßes politisches Schlagwort.

mehr zu "Friedensprozess im Nahen Osten" in der Wikipedia: Friedensprozess im Nahen Osten

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Anwar El Sadat stirbt in Kairo. Muhammad Anwar as-Sadat, arabisch?????? ???? ????????, DMG Mu?ammad Anwar as-S?d?t, war ein ägyptischer Staatsmann. Mit Gamal Abdel Nasser und anderen war er Gründer des Geheimbunds der Freien Offiziere, seit dem Staatsstreich 1952 bekleidete er hohe Ämter. Als Nachfolger Nassers wurde er 1970 Staatspräsident. Sadat führte Ägypten in den Jom-Kippur-Krieg 1973, löste das Land aus der engen Bindung an die Sowjetunion und schloss 1979 einen Friedensvertrag mit Israel. Für seine Bemühungen im Friedensprozess mit Israel erhielt er zusammen mit Menachem Begin 1978 den Friedensnobelpreis. Aufgrund dieser Versöhnungspolitik mit Israel fiel Sadat einem Attentat von Gegnern seiner Politik zum Opfer.
thumbnail
Geboren: Andreas Reinicke wird in Bielefeld geboren. Andreas Reinicke ist ein deutscher Diplomat und seit 2014 Botschafter in Tunesien. Er war von 2008 bis 2012 Botschafter in Syrien sowie von 2012 bis 2013 EU-Sonderbeauftragter für den Friedensprozess im Nahen Osten.
thumbnail
Geboren: Anwar El Sadat wird in Mit Abu el-Kum geboren. Muhammad Anwar as-Sadat, arabisch?????? ???? ????????, DMG Mu?ammad Anwar as-S?d?t, war ein ägyptischer Staatsmann. Mit Gamal Abdel Nasser und anderen war er Gründer des Geheimbunds der Freien Offiziere, seit dem Staatsstreich 1952 bekleidete er hohe Ämter. Als Nachfolger Nassers wurde er 1970 Staatspräsident. Sadat führte Ägypten in den Jom-Kippur-Krieg 1973, löste das Land aus der engen Bindung an die Sowjetunion und schloss 1979 einen Friedensvertrag mit Israel. Für seine Bemühungen im Friedensprozess mit Israel erhielt er zusammen mit Menachem Begin 1978 den Friedensnobelpreis. Aufgrund dieser Versöhnungspolitik mit Israel fiel Sadat einem Attentat von Gegnern seiner Politik zum Opfer.

Politik & Weltgeschehen

1995

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Friedensprozess im Nahen Osten: In Tel Aviv wird Israels Premier Jitzhak Rabin von Jigal Amir ermordet. (4. November)

"Friedensprozess im Nahen Osten" in den Nachrichten