Friedenszeichen

Friedenszeichen und -symbole drücken den Wunsch und die Forderung nach Frieden und Völkerverständigung aus. Sie sind vor allem in der Friedensbewegung als Signal eines pazifistischen oder antimilitaristischen Selbstverständnisses verbreitet, finden sich jedoch auch oft im weiteren Kontext der Neuen Sozialen Bewegungen. Im Zuge der antirassistischen US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung der Afroamerikaner in den 1950er und 1960er Jahren war beispielsweise das aus Großbritannien stammende CND-Symbol Ausdruck des gewaltfreien Charakters zur Durchsetzung der Ziele dieser Bewegung.

mehr zu "Friedenszeichen" in der Wikipedia: Friedenszeichen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Gerald Holtom stirbt. Gerald Herbert Holtom war ein britischer Bildender Künstler und Designer. Er wurde insbesondere bekannt für den Entwurf des Logos für die Kampagne zur nuklearen Abrüstung (Campaign for Nuclear Disarmament, abkgekürzt CND) im Jahr 1958. Dieses Logo ist bis in die Gegenwart weltweit als Friedenssymbol (das sogenannte „Peace-Zeichen“) verbreitet (Unicode-Zeichensatz als U+262E ? PEACE SYMBOL). Es findet regelmäßig Verwendung bei verschiedenen Aktionen der Friedensbewegung, unter anderem beispielsweise bei den jährlich stattfindenden Ostermärschen für Abrüstung und Frieden.
thumbnail
Geboren: Gerald Holtom wird geboren. Gerald Herbert Holtom war ein britischer Bildender Künstler und Designer. Er wurde insbesondere bekannt für den Entwurf des Logos für die Kampagne zur nuklearen Abrüstung (Campaign for Nuclear Disarmament, abkgekürzt CND) im Jahr 1958. Dieses Logo ist bis in die Gegenwart weltweit als Friedenssymbol (das sogenannte „Peace-Zeichen“) verbreitet (Unicode-Zeichensatz als U+262E ? PEACE SYMBOL). Es findet regelmäßig Verwendung bei verschiedenen Aktionen der Friedensbewegung, unter anderem beispielsweise bei den jährlich stattfindenden Ostermärschen für Abrüstung und Frieden.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Der britische Künstler Gerald Holtom entwirft als Friedenszeichen das CND-Symbol. Es soll den Londoner Ostermarsch mit dem Ziel, baldmöglichst nukleare Abrüstung zu erreichen, optisch unterstützen.

Tagesgeschehen

thumbnail
Mostar/Bosnien-Herzegowina. In Mostar weihte man unter starken Sicherheitsvorkehrungen die historische „Alte Brücke“ (Stari Most) wieder ein. Die im 16. Jahrhundert während des Osmanen-Reiches erbaute steinerne Bogenbrücke war 1993 im Bosnienkrieg von kroatischen Granaten zerstört worden. Der 15 Mio. Euro teure Neubau erfolgte mit internationaler Hilfe, die Brücke gilt heute als ein Friedenssymbol.

"Friedenszeichen" in den Nachrichten