Friedhelm Grundmann

Friedhelm Grundmann (* 24. April 1925 in Bad Warmbrunn; † 27. Oktober 2015 in Hamburg) war ein deutscher Architekt und Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Er plante allein oder mit anderen Architekten zahlreiche Kirchen in Norddeutschland und mehrere U-Bahnhöfe in Hamburg. Bei der Ausstattung von Kirchen und U-Bahn-Stationen kooperierte er oft mit dem Bildhauer Hans Kock.

mehr zu "Friedhelm Grundmann" in der Wikipedia: Friedhelm Grundmann

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1976

Werk > Bauwerk:
thumbnail
Gemeindezentrum Mümmelmannsberg in Hamburg (zusammen mit Otto Rehder und Friedhelm Zeuner)

1967

Werk > Bauwerk:
thumbnail
Haus Grundmann, Eickhoffweg 42a in Hamburg-Wandsbek

1965

Werk > Bauwerk:
thumbnail
Simeonkirche, Sievekingsallee 12d, in Hamburg (zusammen mit Herbert Kuhn)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Friedhelm Grundmann stirbt in Hamburg. Friedhelm Grundmann war ein deutscher Architekt. Er war Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Er plante (z.?T. zusammen mit Partner-Architekten) in Norddeutschland Kirchen und zahlreiche Bauvorhaben für die Hamburger Hochbahn. Bei der Ausstattung von Kirchen und U-Bahn-Stationen kooperierte er mit Hans Kock.
thumbnail
Geboren: Friedhelm Grundmann wird in Bad Warmbrunn geboren. Friedhelm Grundmann ist ein deutscher Architekt und Hochschullehrer. Er war Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Er plante (z.?T. zusammen mit Partner-Architekten) in Norddeutschland Kirchen und zahlreiche Bauvorhaben für die Hamburger Hochbahn. Bei der Ausstattung von Kirchen und U-Bahn-Stationen kooperierte er mit Hans Kock.

thumbnail
Friedhelm Grundmann starb im Alter von 90 Jahren. Friedhelm Grundmann wäre heute 92 Jahre alt. Friedhelm Grundmann war im Sternzeichen Stier geboren.

"Friedhelm Grundmann" in den Nachrichten