Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

kein Stifter angegeben

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF) ist eine parteinahe Stiftung der FDP auf Bundesebene mit Sitz in Potsdam-Babelsberg. Sie ist nach dem liberalen Politiker Friedrich Naumann (1860–1919) benannt. Die Stiftung ist Mitglied im Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland. Seit 2007 ist der Zusatz „für die Freiheit“ Bestandteil des Stiftungsnamens.

mehr zu "Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit" in der Wikipedia: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Werner Stephan stirbt in Bonn, Bad Godesberg. Werner Stephan war ein deutscher Politiker. Er war Reichsgeschäftsführer der DDP, Bundesgeschäftsführer der FDP und erster Geschäftsführer der Friedrich-Naumann-Stiftung.
thumbnail
Geboren: Moritz Kleine-Brockhoff wird in Essen geboren. Moritz Kleine-Brockhoff ist ein ehemaliger Basketballspieler, der später Journalist wurde und jetzt als Projektleiter Malaysia und Kambodscha für die Friedrich-Naumann-Stiftung arbeitet.

1960

thumbnail
Geboren: Thomas Saalfeld wird geboren. Thomas Saalfeld ist ein deutscher Parteienforscher und als Professor Inhaber des Lehrstuhls für Vergleichende Politikwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zudem ist er Vertrauensdozent der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und Managing Editor des Journals "German Politics".
thumbnail
Gestorben: Friedrich Naumann stirbt in Travemünde. Friedrich Naumann war evangelischer Theologe und ein liberaler Politiker zur Zeit des Kaiserreichs. Nach ihm ist die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit benannt.
thumbnail
Geboren: Werner Stephan wird in Altona geboren. Werner Stephan war ein deutscher Politiker. Er war Reichsgeschäftsführer der DDP, Bundesgeschäftsführer der FDP und erster Geschäftsführer der Friedrich-Naumann-Stiftung.

Tagesgeschehen

thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Der peruanische Schriftsteller Mario Vargas Llosa erhält in der Frankfurter Paulskirche den Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

2008

Reinhold-Maier-Medaille:
thumbnail
Wolfgang Gerhardt, ehemaliger Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion und FDP-Bundesvorsitzender sowie Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (Reinhold-Maier-Stiftung)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

thumbnail
Freiheitspreis > Bisher Ausgezeichnete: Helen Zille (Laudator: Horst Köhler) dafür, dass sie zeit ihres Lebens in Südafrika gegen Apartheid und für Freiheit eingetreten ist.

2012

thumbnail
Freiheitspreis > Bisher Ausgezeichnete: Wolfgang Kersting (Laudator: Klaus von Dohnanyi) dafür, dass er als skeptischer Aufklärer die Werte von Freiheit und Gerechtigkeit innerhalb der zeitgenössischen Debatte mit außergewöhnlicher Präzision vertritt.

2010

thumbnail
Freiheitspreis > Bisher Ausgezeichnete: Necla Kelek (Laudatorin: Alice Schwarzer) dafür, dass sie in der Integrationsdebatte mit hohem persönlichem Einsatz und nicht ohne Risiko für mehr Offenheit und Ehrlichkeit eintritt und dabei stets klar Position für den Wert der Freiheit bezieht.

2008

thumbnail
Ehrung: „Freiheitspreis“ der Friedrich-Naumann-Stiftung (Mario Vargas Llosa)

2008

thumbnail
Freiheitspreis > Bisher Ausgezeichnete: Mario Vargas Llosa (Laudator: Frank Schirrmacher) als die liberale Stimme, die das Irrationale in uns erreicht, während der Liberalismus sonst oft in der rationalistischen Kälte der Aufklärung verhaftet ist.

"Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit" in den Nachrichten