Frontantrieb

Als Frontantrieb wird der Vorderradantrieb in Verbindung mit einem Frontmotor bei Kraftfahrzeugen bezeichnet. Im Gegensatz zum Hinterradantrieb wird der Vorderradantrieb fast ausschließlich mit Frontmotor kombiniert, Ausnahmen gibt es nur bei Nutzfahrzeugen. Manche frontgetriebenen Pkw-Modelle werden alternativ mit Allradantrieb angeboten.



Geschichte




Das erste Fahrzeug mit Frontantrieb baute 1898 die Wiener Automobilwerkstatt Gräf & Stift. Das Problem des gleichzeitigen Lenkens und des Antriebs löste erst die französische Firma Tracta zufriedenstellend, die die Lizenz für ihre „Tracta“-Gleichlaufgelenke in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre an verschiedene Hersteller, darunter die Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen (DKW), Stoewer und die Adlerwerke verkaufte.Erstmals serienmäßig hergestellt wurden derartige Fahrzeuge in den USA ab 1929 von Ruxton und Auburn (Modell Cord L-29), gefolgt 1931 von Stoewer (V 5) und kurz darauf DKW (F1) sowie 1932 Adler (Trumpf). Ab 1934 war auch Citroën in Frankreich mit dem Traction Avant und nachfolgenden Modellen ein Vorreiter in der Großserienfertigung dieser Antriebstechnik.Nach dem Krieg gab es Frontantriebswagen in der DDR von Sachsenring und dem Automobilwerk Eisenach (ab 1953 mit Übernahme des IFA F9). In der Bundesrepublik gab es solche Fahrzeuge von DKW, Lloyd und Gutbrod sowie in Schweden von Saab ab 1947. Der Durchbruch im Bereich der kompakten und Kleinwagen kam mit dem 1959 von BMC vorgestellten Mini, in dem erstmals in einem Serienwagen ein quergestellter Vierzylindermotor mit darunter eingebautem Getriebe und Frontantrieb kombiniert waren. Der Quermotor erlaubte eine noch bessere Raumausnutzung, als sie der Frontantrieb wegen des Wegfalls eines Kardantunnels ohnehin erlaubt. Ab den 1960er Jahren setzte sich der Frontantrieb allmählich als dominierende Antriebsart für günstigere Pkw unterhalb der Oberklasse allgemein durch. Trotzdem wird der Hinterradantrieb weiterhin von einigen Fahrzeugherstellern mit sportlicher, oder auch komfortabler Ausrichtung eingesetzt, darunter BMW, Ferrari, Mercedes-Benz und Porsche.Das Mofa von Vélosolex war eines der wenigen erfolgreich gebauten Zweiräder mit Frontantrieb. Es wurden auch Motorräder mit Frontradantrieb wie die Megola und das Killinger & Freund Motorrad gebaut, konnten sich aber nicht durchsetzen.

mehr zu "Frontantrieb" in der Wikipedia: Frontantrieb

Geschichte des Allradantriebs in der Übersicht > Anfänge und Meilensteine

1895

thumbnail
baute die Charles F. Caffrey Carriage Company in Camden (New Jersey, Vereinigte Staaten), einen technisch sehr interessanten Dampfwagen. Das Fahrzeug hatte vier kleine Dampfmaschinen zu je 3? PS (nach damaliger Berechnungsmethode) welche je ein Rad antrieben. Jedes konnte beliebig mit einem Hebel separat angesteuert werden sodass zwischen 3 und 12? PS zur Verfügung standen; der Caffrey Steam konnte also sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb gefahren werden.

Modellgeschichte

1967

thumbnail
Nach dreijähriger Entwicklung wurde der Simca 1100 im Mai der Öffentlichkeit vorgestellt. Der 1100 war Simcas erstes frontangetriebenes Fahrzeug.

"Frontantrieb" in den Nachrichten