Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fay Gillis Wells stirbt. Fay Gillis Wells war eine US-amerikanische Pilotin und Journalistin. Sie war Gründungsmitglied der Pilotinnenvereinigung Ninety Nines. Im Jahr 2003 gehörte sie zu den 100 wichtigsten Frauen in der Luftfahrt.
thumbnail
Geboren: Emma Nordin wird in Örnsköldsvik geboren. Emma Nordin ist eine schwedische Eishockeyspielerin, die seit 2003 als Verteidigerin für MoDo Hockey Örnsköldsvik in der höchsten schwedischen Frauen-Spielklasse, der Riksserien, spielt.
thumbnail
Geboren: Mignon Pretorius wird geboren. Mignon Pretorius ist eine südafrikanische Schachspielerin und -trainerin. Sie gewann 2003 die südafrikanische Einzelmeisterschaft der Frauen und trägt den Titel Candidate Master der Frauen (WCM).
thumbnail
Geboren: Roksolana Byljakowska wird in Lemberg geboren. Roksolana Byljakowska ist eine ehemalige ukrainische Naturbahnrodlerin. Sie startete von 2003 bis 2004 im Weltcup und ist eine der wenigen Frauen, die auch im Doppelsitzer an einem Weltcuprennen teilnahmen. Zudem war sie 2004 die erste Frau, die für die Ukraine an einer Europameisterschaft teilnahm.
thumbnail
Geboren: Sarah Günther wird in Bremen geboren. Sarah Günther ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin. Die Mittelfeldspielerin war seit 2003 in der Frauen-Bundesliga und zwischen 2001 und 2005 für die Frauen-Nationalmannschaft aktiv.

Turnierbilanz > Algarve-Cup

1996

thumbnail
1996 bis 2003: nicht teilgenommen (Italienische Fußballnationalmannschaft der Frauen)

Kunst & Kultur

2002

Ausstellung:
thumbnail
Gesehen, nicht gehört – Porträts aus dem Musikleben – Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg (10/ – 2/2003) (Elisabeth Heinemann)

Tagesgeschehen

Sport

2005

Palmarès > Als Trainerin:
thumbnail
Endrundenteilnahme bei der Frauen-WM 2003 und den Frauen-EM 2001 (Élisabeth Loisel)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2003

thumbnail
Film: Sumuru -Planet der Frauen ist ein 2003 uraufgeführter Science-Fiction-Film mit Alexandra Kamp und Michael Shanks in den Hauptrollen. Er basiert auf der Figur „Sumuru“ des Autors Sax Rohmer.

Stab:
Regie: Darrell James Roodt
Drehbuch: Torsten Dewi Peter Jobin
Produktion: Marlow De Mardt Brigid Olen Harry Alan Towers Rola Bauer
Musik: Guy Farley
Kamera: Kristine M. Gilbert Giulio Biccari
Schnitt: Avril Beukes

Besetzung: Alexandra Kamp, Michael Shanks, Simona Levin, Terence Bridgett, David Lazarus, Casey B. Dolan

2003

thumbnail
Film: Osama ist ein Autorenfilm von Sedigh Barmak, der Regie führte und das Buch geschrieben hatte, aus dem Jahr 2003 über die Lebensbedingungen von Frauen in Afghanistan vor 2002. Sein Kinostart in Deutschland war am 15. Januar 2004.

Stab:
Regie: Siddiq Barmak
Drehbuch: Siddiq Barmak
Produktion: Siddiq BarmakJulia Fraser Julie LeBrocquy Mohsen Makhmalbaf Makoto Ueda
Musik: Mohammad Reza Darvishi
Kamera: Ebrahim Ghafori
Schnitt: Siddiq Barmak

Besetzung: Marina Golbahari, Arif Herati, Zubaida Sahar

2003

thumbnail
Film: Henry VIII ist ein britisches TV-Filmdrama in zwei Teilen aus dem Jahr 2003 unter Regie von Pete Travis über den charismatischen König Henry VIII und seine sechs Frauen, mit großem englischen Staraufgebot. Darunter Ray Winstone, Helena Bonham Carter, Sean Bean und Emily Blunt.

Stab:
Regie: Pete Travis
Drehbuch: Peter Morgan
Produktion: Francis Hopkinson
Musik: Rob Lane
Kamera: Peter Middleton
Schnitt: Eddie Mansell

Besetzung: Ray Winstone, Helena Bonham Carter, Assumpta Serna, Emilia Fox, Emily Blunt, David Suchet, Sean Bean, Mark Strong

2003

thumbnail
Film: Almost Legal -Echte Jungs machen’s selbst ist eine US-amerikanische Low-Budget-Filmkomödie aus dem Jahr 2003. Die Handlung dreht sich um drei Freunde, die zusammen einen Pornofilm drehen wollen, um endlich an Geld und Frauen zu kommen. In den USA nahm der Film nur knapp 26.000 Dollar ein.

Stab:
Regie: David M. Evans
Drehbuch: David H. Steinberg
Produktion: Keetgi Kogan, Brad Krevoy, Klaus Rettig
Musik: Andrew Gross
Kamera: John B. Aronson
Schnitt: Harry Keramidas

Besetzung: Erik von Detten, Tony Denman, Daniel Farber, Sarah-Jane Potts, Amy Smart

1949

thumbnail
bekannte Dreiecksgeschichten > Im Film: Mann und 2 Frauen: Varieté_ (A.Dupont 1925), Ann Vickers (Sinclair Lewis 1933), Hemmungslose Liebe (mit Joan Crawford, 1947), Eine auswärtige Affäre (Billy Wilder 1948), Andaz , Sami Frey in César und Rosalie, Zwei Freundinnen (Claude Chabrol 1968), Mein Mann, mein Leben und du (Helmut Förnbacher 2003) (Dreiecksgeschichte)

Bekannte Skandale in den vergangenen Jahren

2004

thumbnail
Das Verfahren gegen den „Krankenpfleger von Sonthofen“, Namenskürzel S. L. – 27 Jahre, begann am 6. Februar und endete am 20. November 2006 vor der 1. Großen Strafkammer am Landgericht Kempten mit einem Urteil in 1. Instanz. Es geht darin um die größte bekannt gewordene Serientötung der BRD. Aufgrund ihrer Ermittlungen wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, zwischen dem 2. Februar 2003 und dem 10. Juli insgesamt 29 Patienten – zwölf Männer und 17 Frauen im Alter zwischen 40 und 94 Jahren – in einem Krankenhaus in Sonthofen getötet zu haben. Nur für einen Teil der Tötungen liegt ein Geständnis vor. Das Landgericht Kempten hat den sogenannten Todespfleger wegen mehrfachen Mordes und Totschlags zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das Gericht sah eine besondere Schwere der Schuld als erwiesen an. (Pflegeskandal)

2004

thumbnail
– Das Verfahren gegen den „Krankenpfleger von Sonthofen“, Namenskürzel S. L. – 27 Jahre, begann am 6. Februar und endete am 20. November 2006 vor der 1. Großen Strafkammer am Landgericht Kempten mit einem Urteil in erster Instanz. Es geht darin um die größte bekannt gewordene Serientötung der BRD. Aufgrund ihrer Ermittlungen wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, zwischen dem 2. Februar 2003 und dem 10. Juli insgesamt 29 Patienten – zwölf Männer und 17 Frauen im Alter zwischen 40 und 94 Jahren – in einem Krankenhaus in Sonthofen getötet zu haben. Nur für einen Teil der Tötungen liegt ein Geständnis vor. Das Landgericht Kempten hat den sogenannten Todespfleger wegen mehrfachen Mordes und Totschlags zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das Gericht sah eine besondere Schwere der Schuld als erwiesen an. (Pflegeskandal)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2005

thumbnail
Werke: War das jetzt schon Sex? Frauen, Familie und andere Desaster Seitenstraßen-Verlag, Berlin 2003 ISBN 3-937088-00-8; Goldmann Tb, München (Stefan Schwarz (Autor))

1995

thumbnail
Berufliche und politische Laufbahn > Politische Laufbahn: – 2003 Bundessprecherin der Initiative Freiheitlicher Frauen (Ursula Haubner)

1993

thumbnail
Öffentliche Werke: Kunsthalle der Sparkasse Leipzig: „Camille Claudel III“ „Antje & Marie Sophie“ (1997), „Drei Frauen“ (2002), „Yellow Cab /NYC“ (2003); (Bruno Griesel)

1989

thumbnail
Rekord > Verein > Punkte: Insgesamt neun Mal blieb der Meister in einer Saison ungeschlagen. Zwei Mal konnte dies HB Tórshavn erreichen , sieben Mal KÍ Klaksvík (2003–2005, 2008, 2010–2012), wobei es letztgenannte Mannschaft sogar zwei Mal schaffte, die Meisterschaft ohne Punktverlust zu gewinnen. So wurden 2003 16 Siege und 2004 10 Siege in ebenso vielen Spielen erzielt. (Färöische Fußballmeisterschaft der Frauen)

1988

thumbnail
Rekord > Verein > Punkte: Insgesamt neun Mal blieb der Meister in einer Saison ungeschlagen. Zwei Mal konnte dies HB Tórshavn erreichen , sieben Mal KÍ Klaksvík (2003–2005, 2008, 2010–2012), wobei es letztgenannte Mannschaft sogar zwei Mal schaffte, die Meisterschaft ohne Punktverlust zu gewinnen. So wurden 2003 16 Siege und 2004 10 Siege in ebenso vielen Spielen erzielt. (Färöische Fußballmeisterschaft der Frauen)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2009

thumbnail
Auflösung: Rin' war eine J-Pop-Band, die traditionelle japanische Instrumente verwendete und traditionelle japanische Musik mit Elementen der modernen Popmusik kombinierte. Das Trio bestand aus drei Frauen. Das Studium an der Tōkyō Geijutsu Daigaku schlossen alle im Jahre 2003 ab. Das Debüt war im Dezember 2003, im Meguro Gajoen, der erste Single ("Sakitama") folgte im April 2004 bei Avex trax.

2003

thumbnail
Gründung: Rin' war eine J-Pop-Band, die traditionelle japanische Instrumente verwendete und traditionelle japanische Musik mit Elementen der modernen Popmusik kombinierte. Das Trio bestand aus drei Frauen. Das Studium an der Tōkyō Geijutsu Daigaku schlossen alle im Jahre 2003 ab. Das Debüt war im Dezember 2003, im Meguro Gajoen, der erste Single ("Sakitama") folgte im April 2004 bei Avex trax.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Erfolge bei Meisterschaften > Handball-Panamerikameisterschaft (PM):
thumbnail
Gold: 1997, 1999, 2000, 2003, 2005, 2007, 2011 (Brasilianische Frauen-Handballnationalmannschaft)

2009

Erfolg:
thumbnail
Schweizer Meisterin mit dem DFC Sursee 2002, 2003 und 2004, mit dem FC Zürich Frauen 2008 und (Lara Dickenmann)

2004

Eishockey > Erfolge der Frauenmannschaft:
thumbnail
Deutscher Eishockeymeister der Frauen: 2001, 2002, 2003 (SV Salamander Kornwestheim)

"Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2003" in den Nachrichten