Fußball-Weltmeisterschaft 2002

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 (englischFIFA World Cup) war die 17. Ausspielung des bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften und fand vom 31. Mai bis zum 30. Juni 2002 erstmals in Asien und auch erstmals in zwei Ländern statt. Südkorea und Japan erhielten überraschend gemeinsam von der FIFA den Zuschlag, nachdem sie sich getrennt beworben hatten.

Weltmeister wurde Brasilien mit dem Torschützenkönig Ronaldo (8 Tore), das sich im Finale gegen Deutschland, welches mit Oliver Kahn sowohl den besten Spieler als auch den besten Torwart des Turniers stellte, durchsetzte. Die Türkei, bei der Hakan Şükür im Spiel um Platz drei gegen Co-Gastgeber Südkorea WM-Geschichte schrieb, als er elf Sekunden nach dem Anstoß das 1:0 erzielte, wurde Dritter. Der andere Co-Gastgeber Japan schied im Achtelfinale aus.

mehr zu "Fußball-Weltmeisterschaft 2002" in der Wikipedia: Fußball-Weltmeisterschaft 2002

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Richard Dunne wird in Dublin geboren. Richard Patrick Dunne ist ein irischer Fußballspieler. Der stämmige Innenverteidiger absolvierte während seiner neun Jahre für Manchester City 352 Pflichtspiele, war ab 2005 Kapitän der „Citizens“ und steht seit September 2009 bei Aston Villa unter Vertrag. Größte Erfolge auf Vereinsebene waren 2002 der Premier-League-Aufstieg als Zweitligameister, 2010 die Finalteilnahme im Ligapokal und für ihn persönlich die Wahl 2010 in die Premier-League-Mannschaft des Jahres. Seit dem Jahr 2000 ist er zudem irischer Nationalspieler und in dieser Eigenschaft nahm er an der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea teil.
thumbnail
Geboren: Kasongo Bukasa wird geboren. Belux Kasongo Bukasa ist ein Fußballspieler aus der Demokratischen Republik Kongo. Seit 2001 machte der 1,78 m große Abwehrspieler mindestens zwölf Länderspiele für die kongolesische Fußballnationalmannschaft unter anderem in den Qualifikationsrunden zur WM 2002 und zur WM 2006, zudem nahm er an der Endrunde der Afrikameisterschaft 2002 teil (1 Spiel, kein Tor).
thumbnail
Geboren: Emile Heskey wird in Leicester geboren. Emile William Ivanhoe Heskey ist ein englischer Fußballspieler mit antiguanischen Wurzeln. Der Stürmer, der gleichsam als Mittelstürmer und über den (zumeist linken) Flügel eingesetzt werden kann, feierte mit Leicester City und dem FC Liverpool seine größten Erfolge und stand zuletzt bei Aston Villa unter Vertrag. Zwischen 1999 und 2010 schoss er in 62 A-Länderspielen sieben Tore und nahm an jeweils zwei Welt- (2002 und 2010) und Europameisterschaftsendrunden (2000 und 2004) teil. Charakteristisch für seine Spielweise ist vor allem die Fähigkeit, in der Offensive den Ball vor dem Gegner zu behaupten, Freiräume zu schaffen und Mitspieler in Szene zu setzen. Ungewöhnlich niedrig ist hingegen seine eigene Torquote, für die er häufig von weiten Teilen der englischen Fußballmedien und -anhängern kritisiert wird.
thumbnail
Geboren: Kazuyuki Toda wird geboren. Kazuyuki Toda ist ein japanischer Fußballspieler, der bei der WM 2002 im Kader der japanischen Nationalmannschaft stand und wegen seiner rotgefärbten Haare auffiel.
thumbnail
Geboren: Ryūzō Morioka wird geboren. Ryūzō Morioka ist ein japanischer Fußballspieler in der Position eines Abwehrspielers, der im Aufgebot der WM 2002 war. Er war Kapitän des Teams, verletzte sich aber bereits im ersten Spiel der Japaner gegen Belgien. Seit dem Confederations Cup 2003 in Frankreich wurde er nicht mehr ins Team berufen.

WM-Teilnehmer > Männer

2002

thumbnail
USA, Mexiko, Costa Rica (CONCACAF)

WM-Teilnehmer

2002

thumbnail
Südkorea, Saudi-Arabien, Japan, VR China (Südkorea, Japan waren Gastgeber dieser WM) (Asian Football Confederation)

2002

thumbnail
Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Irland, Italien, Kroatien, Polen, Portugal, Russland, Schweden, Slowenien, Spanien, Türkei (UEFA)

2002

thumbnail
Südkorea, Saudi-Arabien, Japan, VR China (Asian Football Confederation)

Sonstige Ereignisse

2002

thumbnail
Fußball-Weltmeisterschaft (Jeonju-World-Cup-Stadion)

Fernsehtätigkeit

2002

thumbnail
Sportredakteur bei der Fußball-Weltmeisterschaft (Harro Füllgrabe)

Titel

2002

thumbnail
Fußball-Weltmeisterschaft (Vampeta)

Kunst & Kultur

2002

Veranstaltungen:
thumbnail
Trainingscamp der Fußballnationalmannschaft der USA für die Weltmeisterschaft (WakeMed Soccer Park)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2002

Nationalmannschaftskarriere:
thumbnail
Teilnahme an der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft (Ref Cuaresma)

1994

Werk > Theaterstücke:
thumbnail
Das kalte Herz. Märchenstück, frei nach der Erzählung von Wilhelm Hauff. Verlag der Autoren, Frankfurt am Main (Hansjörg Schneider (Dramatiker))

Tagesgeschehen

thumbnail
Japan und Südkorea: Brasilien wird durch ein 2:0 gegen DeutschlandFußballweltmeister. Beide Tore erzielt Ronaldo. Er gewinnt damit das Duell gegen Oliver Kahn.
thumbnail
Japan und Südkorea: Die Türkei belegt bei der WM in Japan und Südkorea überraschend den dritten Platz. Der Stürmer Hakan Sükür schiesst nach einem Pass von Ilhan Mansiz bereits nach elf Sekunden ein Tor. Dieses Tor geht als schnellstes Tor bei einer WM in die Geschichte ein.
thumbnail
Japan und Südkorea: Deutschland spielt bei der Fußballweltmeisterschaft gegen Irland 1:1.
thumbnail
Japan und Südkorea: Beim Eröffnungsspiel der Fußball-WM besiegt Senegal überraschend den amtierenden Weltmeister Frankreich mit 1:0.

Bisherige Turnierteilnahmen

2002

thumbnail
Weltmeisterschaft (Óscar Ruiz)

Sport

thumbnail
Ereignisse > Sport: Die brasilianische Fußballnationalmannschaft gewinnt mit einem 2:0-Sieg über das deutsche Team bei der Fußball-Weltmeisterschaft zum fünften Mal den Titel. (30. Juni)
thumbnail
bis 30. Juni: 17. Fußball-WM in Japan und Südkorea; Brasilien gewinnt das Endspiel gegen Deutschland mit 2:0 Toren und wird zum fünften Mal Weltmeister. Ein Großteil der Favoriten wie Frankreich und Argentinien kommen nicht über die Vorrunde hinaus.

2002

thumbnail
Ereignisse > Kulturelle und sportliche Ereignisse: Fußball-Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan (Heisei-Zeit)

2002

thumbnail
Turniere > Weltmeisterschaft: 2002 bis 2014 – nicht qualifiziert (Bermudische Fußballnationalmannschaft)

2002

thumbnail
Maskottchen im Sport > Fußball-Weltmeisterschaften: Japan & Südkorea: „Ato“, „Kaz“ und „Nik“ (drei computeranimierte Gestalten) (Maskottchen)

Bekannte Absolventen

2003

thumbnail
Sir Bob Hepple, QC, FBA, Anwalt, Master des Colleges 1993 (Clare College)

Japanische Nationalmannschaft

2006

thumbnail
Teilnahme an Weltmeisterschaften: 1998, 2002 (Hidetoshi Nakata)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Titel/Erfolg:
thumbnail
Teilnahme an den Weltmeisterschaften: 1998, 2002, 2006 und (Denis Caniza)

2010

Erfolg > Nationalmannschaft:
thumbnail
WM-Teilnehmer (2): 2002 (Steven Pienaar)

2010

Erfolge und Titel:
thumbnail
Weltmeisterschaft: Zweiter 2002, Dritter 2006, Dritter (Miroslav Klose)

2006

Erfolg > mit der Nationalmannschaft:
thumbnail
Teilnahmen an: WM 2002, Confed-Cup 2003, Asien-Meisterschaft 2004, Konföderationen-Pokal 2005, WM (Mitsuo Ogasawara)

2006

Erfolg > Nationalmannschaft:
thumbnail
Teilnahme an Weltmeisterschaft: 2002 (Marco Caneira)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Super Kickers 2006 -Captain Tsubasa (jap. キャプテン翼, Kyaputen Tsubasa) ist die derzeit letzte von drei Anime-Fernsehserien zum Manga-Complex Captain Tsubasa. Die Serie basiert auf der Handlung des Mangas Captain Tsubasa - Road to 2002 von Yōichi Takahashi. Der Manga und die von dem Studio Madhouse produzierte Fernsehserie starteten in Japan im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea.

Genre: Shōnen, Sport
Idee: Yōichi Takahashi
thumbnail
Serienstart: Super Kickers 2006 -Captain Tsubasa (jap. キャプテン翼, Kyaputen Tsubasa) ist die derzeit letzte von drei Anime-Fernsehserien zum Manga-Complex Captain Tsubasa. Die Serie basiert auf der Handlung des Mangas Captain Tsubasa - Road to 2002 von Yōichi Takahashi. Der Manga und die von dem Studio Madhouse produzierte Fernsehserie starteten in Japan im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea.

Genre: Shōnen, Sport
Idee: Yōichi Takahashi

"Fußball-Weltmeisterschaft 2002" in den Nachrichten