Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011 (engl.: FIFA Women’s World Cup Germany 2011) war die sechste Ausspielung des bedeutendsten Turniers für Frauenfußball-Nationalmannschaften und wurde vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 im Land des Titelverteidigers Deutschland ausgetragen. Das Motto für die Endrunde lautete „20elf von seiner schönsten Seite!“. Nach der Weltmeisterschaft 2003 in den USA war dies die zweite Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen, die im Land des Titelverteidigers ausgetragen wurde.

Es traten 16 Nationalmannschaften zunächst in der Gruppenphase in vier Gruppen und danach im K.-o.-System gegeneinander an. Weltmeister wurde zum ersten Mal die japanische Nationalmannschaft. Vizeweltmeister wurden die USA. Den dritten Platz belegte das schwedische Nationalteam. Titelverteidiger Deutschland schied bereits im Viertelfinale aus. Die Teams aus Österreich und der Schweiz konnten sich nicht für die Endrunde qualifizieren.

mehr zu "Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011" in der Wikipedia: Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011

Geboren & Gestorben

2015

thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Udo Lattek, deutscher Fußballspieler und -trainer (1. Februar)
thumbnail
Geboren: Emily van Egmond wird geboren. Emily van Egmond ist eine australische Fußballspielerin. Die Mittelfeldspielerin spielte für die Newcastle United Jets und spielt seit 2009 für Canberra United. 2010 debütierte sie in der australischen Nationalmannschaft und nahm 2011 an der Weltmeisterschaft in Deutschland teil. Sie ist die Tochter des australischen Fußballnationalspielers und Trainers niederländischer Herkunft Gary van Egmond.
thumbnail
Geboren: Steph Houghton wird in Durham geboren. Stephanie Jayne "Steph" Houghton ist eine englische Fußballspielerin. Sie spielt für die Arsenal Ladies in der FA Women's Premier League und stand im Kader der englischen Nationalmannschaft für die WM 2011 und im Kader des Team GB, dessen erfolgreichste Torschützin sie ist. Im Verein und in der A-Nationalmannschaft spielte die Abwehrspielerin zeitweise im Mittelfeld, bei der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2008 spielte sie in der Abwehr. Auch für die Olympischen Spiele wurde sie als Abwehrspielerin nominiert.
thumbnail
Geboren: Karen Carney wird in Solihull geboren. Karen Julia Carney ist eine englische Fußballspielerin. Die Stürmerin steht beim Birmingham City LFC unter Vertrag und spielt für die englische Nationalmannschaft. Sie stand im Kader der englischen Nationalmannschaft für die WM 2011 und im Kader des Team GB für die Olympischen Spielen 2012.
thumbnail
Geboren: Eniola Aluko wird in Lagos geboren. Eniola Aluko ist eine englische Fußballspielerin. Die aus Nigeria stammende Nationalspielerin steht seit 2012 bei Birmingham City LFC unter Vertrag. Ihr Bruder Sone ist Profifußballer in Diensten der Glasgow Rangers. Sie stand im Kader der englischen Nationalmannschaft für die WM 2011 und im Kader des Team GB für die Olympischen Spielen 2012.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1965

Film:
thumbnail
Wahn oder Der Teufel in Boston (Hans Caninenberg)

WM-Teilnehmer

2011

thumbnail
Deutschland, England, Frankreich, Norwegen, Schweden (UEFA)

WM-Teilnehmer > Frauen

2011

thumbnail
USA, Kanada, Mexiko (CONCACAF)

WM-Endrunden-Teilnehmer > Frauen

2011

thumbnail
– Neuseeland Neuseeland (Australien qualifizierte sich ebenfalls – über die Asian Football Confederation – für diese WM) (Oceania Football Confederation)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

Moderation > Ehemals/Einmalig:
thumbnail
Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen , ZDF (Sven Voss)

Sonstige Ereignisse

2011

thumbnail
Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen (Volkswagen Arena)

2011

thumbnail
Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen (Rewirpowerstadion)

2011

thumbnail
Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen (SGL arena)

2011

thumbnail
Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen (BayArena)

2011

thumbnail
Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen (Bibiana Steinhaus)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
Berufung in die Mannschaft des Turniers bei der Weltmeisterschaft (Laura Georges)

2011

Ehrung:
thumbnail
Berufung in die Mannschaft des Turniers bei der Weltmeisterschaft (Kerstin Garefrekes)

2011

Ehrung:
thumbnail
Berufung in die Mannschaft des Turniers bei der Weltmeisterschaft (Saskia Bartusiak)

2011

Ehrung:
thumbnail
Berufung in die Mannschaft des Turniers bei der Weltmeisterschaft (Elise Kellond-Knight)

2011

Ehrung:
thumbnail
Berufung in die Mannschaft des Turniers bei der Weltmeisterschaft (Aya Miyama)

Sport

2011

thumbnail
Ereignisse > Sport: 6. Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland (Weltmeister: Japan) (2010er)

2011

thumbnail
Turnierbilanz > Weltmeisterschaft: nicht qualifiziert (Schweizer Fussballnationalmannschaft der Frauen)

2011

thumbnail
Kultur > Sport: Die Commerzbank-Arena (Fußball), ursprünglich Waldstadion, unter dem Namen „FIFA WM-Stadion Frankfurt am Main“ einer der Spielorte der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen

2011

thumbnail
Turnierbilanz > Weltmeisterschaft: nicht qualifiziert (Finnische Fußballnationalmannschaft der Frauen)

2011


Tagesgeschehen

thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen besiegt Japan die USA mit 5:3 nach Elfmeterschießen und ist damit zum ersten Mal Weltmeister.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Beginn der 6. Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen
thumbnail
Zürich/Schweiz Der Fußball-Weltverband Fifa entscheidet über die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011; den Zuschlag erhält Deutschland

"Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011" in den Nachrichten