Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571

Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571 war ein Flug der Luftwaffe Uruguays von Montevideo nach Santiago de Chile. Die Maschine vom Typ Fairchild-Hiller FH-227 zerschellte am 13. Oktober 1972 an einem Berghang in den Anden in 4000 Metern Höhe. Nach 72 Tagen im Eis konnten 16 von 45 Insassen gerettet werden.

Die Geschehnisse sind seitdem auch bekannt als das „Wunder der Anden“. Das Doku-DramaÜberleben! von Frank Marshall ist die bekannteste filmische Aufarbeitung dieser Ereignisse.

mehr zu "Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571" in der Wikipedia: Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Anden, Uruguay. Absturz der Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571. Von den 45 Menschen an Bord überleben 16 die 72 Tage in den schneebedeckten Bergen auf über 4.000 m, indem sie die Verstorbenen verspeisen (Kannibalismus).

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Ein von einem uruguayischen Rugbyteam gechartertes Flugzeug stürzt in den Anden ab -die letzten Überlebenden werden erst im Dezember geborgen.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
72 Tage nach dem Absturz des Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flugs 571 in den Anden beginnt die Rettung der bei dem Wrack verbliebenen letzten 14 Überlebenden.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1993

thumbnail
Film: Überleben! ist ein US-amerikanischer Katastrophenfilm aus dem Jahr 1993. Der Literaturverfilmung basiert auf dem Buch Alive: The Story of the Andes Survivors von Piers Paul Read und schildert den Überlebenskampf der Passagiere nach dem Absturz des Fuerza-Aérea-Uruguaya-Fluges 571.

Stab:
Regie: Frank Marshall
Drehbuch: John Patrick Shanley
Produktion: Kathleen Kennedy
Musik: James Newton Howard
Kamera: Peter James
Schnitt: William Goldenberg, Michael Kahn

Besetzung: Ethan Hawke, Josh Hamilton, Vincent Spano, Jack Noseworthy, José Zúñiga, Richard Ian Cox, Danny Nucci, John Newton

"Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571" in den Nachrichten