Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Steve Jobs stirbt in Palo Alto, Kalifornien. Steven „Steve“ Paul Jobs war ein US-amerikanischer Unternehmer. Als Mitgründer und langjähriger CEO von Apple Inc. gilt er als eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Computerindustrie. Zusammen mit Steve Wozniak und Ron Wayne gründete er 1976 Apple und half, sowohl das Konzept des Heimcomputers als auch die Generation der Smartphones sowie Tablets populär zu machen. Jobs war darüber hinaus Geschäftsführer und Hauptaktionär der Pixar Animation Studios und nach einer Fusion größter Einzelaktionär der Walt Disney Company. Er starb am 5. Oktober 2011 an seiner Krebserkrankung. Sein Vermögen wurde im März 2011 vom Wirtschaftsmagazin Forbes Magazine auf 8,3?Milliarden?US-Dollar geschätzt.
thumbnail
Geboren: Steve Jobs wird in San Francisco, Kalifornien geboren. Steven „Steve“ Paul Jobs war ein US-amerikanischer Unternehmer. Als Mitgründer und langjähriger CEO von Apple Inc. gilt er als eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Computerindustrie. Zusammen mit Steve Wozniak und Ron Wayne gründete er 1976 Apple und half, sowohl das Konzept des Heimcomputers als auch die Generation der Smartphones sowie Tablets populär zu machen. Jobs war darüber hinaus Geschäftsführer und Hauptaktionär der Pixar Animation Studios und nach einer Fusion größter Einzelaktionär der Walt Disney Company. Er starb am 5. Oktober 2011 an seiner Krebserkrankung. Sein Vermögen wurde im März 2011 vom Wirtschaftsmagazin Forbes Magazine auf 8,3?Milliarden?US-Dollar geschätzt.

1955

thumbnail
Geboren: John Gilmore (Bürgerrechtler) wird in York, Pennsylvania geboren. John Gilmore ist Mitbegründer der Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation, der „Cypherpunks“-Mailingliste sowie der später mit Red Hatfusionierten Software-Firma Cygnus Solutions. Gilmore ist ferner ein Hauptmitarbeiter des GNU-Projektes und Initiator der „alt.*“-Hierarchie im Usenet.

1927

thumbnail
Gestorben: Giovanni Agusta stirbt. Giovanni Agusta war ein italienischer Unternehmer, Flugzeugpionier und Erfinder des Bremsschirms. Im Jahr 1908 gründete er das Luftfahrtunternehmen Agusta in Palermo, das im Jahr 2000 mit Westland Aircraft zu AgustaWestlandfusionierte und am 26.?Mai 2004 von Finmeccanica übernommen wurde.
thumbnail
Geboren: Giovanni Agusta wird in Parma geboren. Giovanni Agusta war ein italienischer Unternehmer, Flugzeugpionier und Erfinder des Bremsschirms. Im Jahr 1908 gründete er das Luftfahrtunternehmen Agusta in Palermo, das im Jahr 2000 mit Westland Aircraft zu AgustaWestlandfusionierte und am 26.?Mai 2004 von Finmeccanica übernommen wurde.

Sport

Ereignisse > Sport:
thumbnail
Durch die Fusion zweier Vereine entsteht der Fußballklub Real Oviedo in Asturien. (26. März)

1926

thumbnail
26. März: Durch die Fusion zweier Vereine entsteht der Fußballklub Real Oviedo in Asturien.

Politik & Weltgeschehen

1960

Tabellarische Chronik > Nachkriegsjahre:
thumbnail
wurde in Berlin das Telefunken-Hochhaus als Firmenzentrale von der AEG-Tochterfirma Telefunken errichtet. Nach der Fusion beider Unternehmen zur AEG-Telefunken AG wurde es von dieser weiter genutzt und schließlich 1975 an den Berliner Senat verkauft, der es der TU Berlin überließ.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Die schweizerischen Pharmakonzerne Ciba-Geigy und Sandoz geben ihre Fusion bekannt. Der „Merger“ zur heutigen Novartis AG stellt den bis dahin größten Zusammenschluss zweier Unternehmen in der Geschichte der pharmazeutischen Industrie dar. (7. März)

Ereignisse

thumbnail
Die Aktionäre der Daimler-Benz AG und Chrysler Corporation stimmen auf ihrer jeweiligen Hauptversammlung mehrheitlich der Fusion der Unternehmen zur DaimlerChrysler AG zu.

Wirtschaft

thumbnail
Fusion zwischen den französischen Banken Banque Nationale de Paris (BNP) und Paribas zur BNP Paribas

2000

thumbnail
Fusion zwischen den französischen Erdölunternehmen Elf Aquitaine und Total
thumbnail
Die Union de Banques Suisses und der Schweizerische Bankverein kündigen ihre Fusion an, aus der die UBS AG entstehen wird.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2011

thumbnail
Gründung: Die International Airlines Group, kurz IAG, ist eine durch die Fusion der beiden Fluggesellschaften British Airways und Iberia entstandene Holdinggesellschaft mit Hauptsitz in London. Am 21. Januar 2011 erfolgte der Eintrag des Unternehmens in das Handelsregister, am 24. Januar 2011 begann der Börsenhandel in Madrid und London, den Hauptsitzen der beiden Fluggesellschaften.

2009

thumbnail
Auflösung: Die SSW Schichau Seebeck Shipyard GmbH, vor allem als Schichau Seebeckwerft oder einfach Seebeckwerft bekannt, war ein Werftbetrieb in Bremerhaven. Sie war mit 320 Mitarbeitern (2008) spezialisiert auf Umbauten, Sektionsbau und Neubau kleiner Containerschiffe. Der Betrieb wurde zum 31.? Juli? 2009 geschlossen. Die Geschichte der Werft ist durch mehrere Fusionen, Konkurse und Neugründungen geprägt.

2003

thumbnail
Gründung: Konica Minolta Holdings, Inc. (jap. コニカミノルタホールディングス, Konika Minoruta Hōrudingusu) ist ein japanisches Unternehmen der optischen Industrie, der Medizin- und der Bürotechnik, das im August 2003 durch Fusion der Minolta Co., Ltd. mit der Konica Corporation hervorging; die Fusion wurde im Januar 2004 abgeschlossen. Eine Kooperation der beiden Firmen in der Erforschung und Entwicklung bestimmter neuer Produkte bestand aber bereits seit dem April 2000.

2001

thumbnail
Gründung: Elia System Operator S.A. ist ein börsennotierter belgischer Übertragungsnetzbetreiber mit Sitz in Brüssel. Das Unternehmen besitzt und betreibt das gesamte belgische elektrische Hochspannungsnetz. Das Unternehmen entstand am 28. Juni 2001 durch die Fusion der CPTE mit derjenigen Tochter von Electrabel, die für das Hochspannungsnetz im Bereich von 30 bis 380? kV verantwortlich war. Seit März 2012 ist Elia Mitglied des Aktienindex BEL 20.

2000

thumbnail
Auflösung: Die Vereinigten Elektrizitätswerke Westfalen AG (VEW) waren bis zu ihrer Fusion mit dem RWE im Jahre 2000 ein regionales deutsches Energieversorgungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Dortmund.

Tagesgeschehen

thumbnail
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union genehmigt die Fusion von Random House und Penguin Books zum Publikumsverlag Penguin Random House.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Die Deutsche Börse und der New Yorker Börsenbetreiber NYSE Euronext einigen sich auf eine Fusion, wodurch der mit einem Kapitalwert von etwa 26 Milliarden US-Dollar weltgrößte Handelsplatz für Wertpapiere entsteht.
thumbnail
Chicago/Vereinigte Staaten: Für einen Kaufpreis von 3,2 Milliarden US-Dollar in Aktien übernimmtUnited Airlines den Wettbewerber Continental Airlines und wird damit zur weltweit größten Fluggesellschaft.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: British Airways und die spanische Fluggesellschaft Iberia besiegeln ihre Fusion zur weltweit drittgrößten Fluggesellschaft bis zum Ende des Jahres.
thumbnail
Das Unternehmen Arcelor (Stahlproduktion) stimmt einer Fusion mit dem Unternehmen Mittal zu

"Fusion (Wirtschaft)" in den Nachrichten