Europa

1071

Mitteleuropa:
thumbnail
Erste urkundliche Erwähnung von Abenberg,Görlitz, Nelmmersbach, Hoheneiche und Süßen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1303

Stadtgründung:
thumbnail
1303Görlitz

Antike

1547

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Oberlausitzer Pönfall: Der böhmische König Ferdinand I. bestraft die zum Oberlausitzer Sechsstädtebund gehörenden Städte (Bautzen, Zittau, Görlitz, Kamenz, Löbau und Lauban).

Gefechtskalender

1757

thumbnail
Verlegung nach Böhmen, Teilnahme an den Schlachten bei Prag, Bilan und der Schlacht bei Kolin. (Eine Division war zur Verteidigung von Prag abgestellt). Kämpfe bei Görlitz, Breslau, Teilnahme an der Schlacht bei Leuthen (K.u.k. Husaren-Regiment „Arthur Herzog von Connaught und Strathearn“ Nr. 4)

1757

thumbnail
Schlacht bei Kolin, bei Breslau und Leuthen, die Grenadier-Kompanie kämpfte bei Görlitz. Oberst D’Ayasasa wurde bei Kolin mit dem Militär-Maria-Theresia-Orden dekoriert (Innerösterreichisches Dragoner-Regiment „General der Cavallerie Leopold II., Grossherzog von Toscana“ Nr. 4)

Persönlichkeiten

1739

thumbnail
wird in Steindörfel Johann Georg Vogel geboren. Zunächst Hauslehrer in Görlitz, studierte er in Göttingen Theologie. In Muskau wurde er dann Pfarrer und Superintendent. Hier beschäftigte er sich auch intensiv mit der Bienenzucht (in engem Kontakt zu dem Kleinbautzener Pfarrer Adam Gottlob Schirach); auch Gesandte der russischen Zarin Katharina I. holten sich diesbezüglich hier Rat. Vogel starb 1826.

Orte der Kaiserparaden

Sonstige Ereignisse

1904

thumbnail
Doppelstandbild der Kaiser Wilhelm I. und Friedrich III. von Johannes Pfuhl in der Oberlausitzer Ruhmeshalle in Görlitz (heute Zgorzelec), 1945 von den polnischen Behörden zerstört

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1924

thumbnail
Werk: Gedenkstele aus Rochlitzer Porphyrtuff für den Maler Fritz Neumann-Hegenberg, Görlitz (Paul Polte (Bildhauer))

1901

thumbnail
Werk: Lutherkirche, Görlitz, Architekt Arno Fritsche (Otto Berg (Kirchenmaler))

1901

thumbnail
Werk: Lutherkirche, Görlitz, Architekt: Arno Fritsche und Adolf Cornehls (Otto Berg (Kirchenmaler))

1900

thumbnail
Werk: Ruhmeshalle in Görlitz die Figuren Johann von Sachsen und König Albert von Sachsen und die Reliefs Schrecken des Krieges und Segnungen des Friedens, sowie die äußeren und inneren Ausschmückung der Görlitzer Gedenkhalle (Reinhard Schnauder)

1900

thumbnail
Werk: die Figuren Johann von Sachsen und König Albert von Sachsen, die Reliefs Schrecken des Krieges und Segnungen des Friedens sowie die äußere und innere Ausschmückung der Ruhmeshalle in Görlitz (Reinhard Schnauder)

Städtepartnerschaften

1981

thumbnail
Deutschland Görlitz - Deutschland, seit (Nový Ji?ín)

1971

thumbnail
Deutschland Görlitz, Deutschland, seit (Molfetta)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1995

Ehrung:
thumbnail
– Ehrenbürger der Stadt Görlitz (Hans Nadler (Denkmalpfleger))

1871

Ehrung > Ehrungen und Ehrenbürgerschaften:
thumbnail
Moltke ist Ehrenbürger der Städte (alphabetisch geordnet) Aachen (Oktober 1890), Berlin (16. März ), Bremen , Dresden (11. Juli ), Görlitz , Hamburg , Kolberg (1866), Köln (9. Juni 1879), Lübeck , Magdeburg (1870), München (1890) und Parchim (4. Mai 1867). (Helmuth Karl Bernhard von Moltke)

1871

Ehrung > Ehrenbürger:
thumbnail
Görlitz (Helmuth Karl Bernhard von Moltke)

Innere Struktur > Deutschlandtage der Jungen Union und deren Motto

1996

thumbnail
Görlitz: Deutschland zukunftsfähig machen – Regierungserklärung der jungen Generation (Junge Union)

Kunst & Kultur

2012

Veranstaltungen:
thumbnail
3. bis 17. Juni ProChrist Regional in Görlitz, mit Ulrich Parzany als Hauptredner. Thema: „Zweifeln und Staunen“.

2011

Weitere Gruppen- und Einzelausstellungen:
thumbnail
Zukunftsvisione, Görlitz (Gee Vero)
Kultur:
thumbnail
Die Stadt Essen wird von der Europäischen Union zur Kulturhauptstadt 2010 gewählt, und setzt sich damit gegen Görlitz durch.

1989

Ausstellung:
thumbnail
Galerie am Schönhof, Görlitz (Egon Pukall)
Kultur:
thumbnail
Das Quatuor pour la fin du temps (Quartett für das Ende der Zeiten) von Olivier Messiaen wird im Kriegsgefangenenlager Stalag VIII A in Görlitz uraufgeführt.

Tagesgeschehen

thumbnail
Görlitz/Deutschland: Entlang der Einzugsgebiete der Lausitzer Neiße in Sachsen, Polen und Tschechien kommt es zu schweren Überschwemmungen. Mindestens neun Personen kommen dabei ums Leben, Tausende werden evakuiert.
thumbnail
Görlitz/Deutschland, Zgorzelec/Polen. Görlitz und Zgorzelec liegen seit heute ein Stück näher zusammen. Grund ist die 60 Jahre nach ihrer Zerstörung neu entstandene Altstadtbrücke, die die beiden Neißestädte miteinander verbindet. Sachsens Kultusminister Karl Mannsfeld (CDU) und der niederschlesische Woiwode Stanislaw Lopatowski durchschnitten symbolisch ein blaues Band. Mannsfeld: „Dies ist eine ‚Sternstunde‘ für Europa, denn die Brücke ist ein Symbol dafür, dass die jahrzehnte lange Teilung in Europa überwunden ist.“
thumbnail
Deutschland, Polen. Heute wird der Grundstein für eine neue Fußgänger- und Radfahrer-Brücke zwischen Görlitz auf der deutschen und Zgorzelec auf der polnischen Seite gelegt.

"Görlitz" in den Nachrichten