Günther Friesinger

Günther Friesinger (2016)
Bild: Manfred Werner - Tsui

Günther Friesinger (* 4. Mai 1973 in Graz) ist ein österreichischer Philosoph, freier Medienmacher, Künstler und Kurator.



Leben




Günther Friesinger arbeitet als Lektor an verschiedenen Universitäten, als Journalist für mehrere Radiostationen, ist Mitbetreiber des Projektbüros Team Teichenberg, entwickelt Audio- bzw. Streamingsoftware und ist außerdem Betreiber der Philosophischen Audiothek an der Universität Wien. Von 2005 bis 2009 war er Betriebsrat für das wissenschaftliche Personal an der Universität Wien. Seit 2006 ist er Vorsitzender des Quartiers für Digitale Kultur das im Wiener Museumsquartier angesiedelt ist und Leiter des paraflows - Festival für Digitale Kunst und Kulturen in Wien.Er ist Mitglied der Kunst- und Theoriegruppe monochrom. In seinen theoretischen und praktischen Arbeiten beschäftigt er sich vorwiegend mit Themen wie: Digitale Kultur, Medienkunst, Medientheorie, Geistiges Eigentum, Urban Hacking, Urheberrecht, Datenschutz, Netzkultur und Konsumverweigerung.2003 gründete er mit Helmut Neumann, Morgana Petrik und Dominik Sedivy die "Gesellschaft für Klangreihenmusik" und das dazugehörige Institut für Klangreihenmusik. Vorrangiges Ziel ist die Erforschung und Dokumentation der dritten Wiener Zwölftonschule und die Förderung der Klangreihenkomposition (auch Klangreihenlehre, Klangreihenkompositions-Lehre).Seit 2003 organisiert er in Österreich Veranstaltungen zum Internationalen Kauf-Nix-Tag (Internationaler Buy-Nothing-Day). Durch einen 24-stündigen Konsumverzicht soll gegen ausbeuterische Produktions- und Handelsstrategien internationaler Konzerne und Finanzgruppen protestiert werden. Ein bewusstes, auf Nachhaltigkeit abzielendes Kaufverhalten jedes Einzelnen soll somit gefördert werden.2004 war er Mitbegründer von netznetz.net in Wien. Dabei ging es einerseits um die Vernetzung von Wiener Netzkunst und -kulturinitiativen und die Entwicklung eines neuen Fördermodells für Netzkunst/ - kultur. Kern dieses Fördermodells ist der Grundgedanke, dass keine Kuratorin beziehungsweise kein Kurator und keine Jury Förderentscheidungen trifft. Adäquat zum Wesen der Netzkultur soll partizipatorisch und egalitär eine Auswahl getroffen werden. Ziele sind die Förderung eines plural ausgestalteten Sektors und eines kollaborativen Klimas zwischen den Akteurinnen und Akteuren....

mehr zu "Günther Friesinger" in der Wikipedia: Günther Friesinger

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Günther Friesinger wird in Graz geboren. Günther Friesinger ist ein österreichischer Philosoph, freier Medienmacher, Künstler und Kurator.

thumbnail
Günther Friesinger ist heute 43 Jahre alt. Günther Friesinger ist im Sternzeichen Stier geboren.

Musik

2009

Diskografie:
thumbnail
Hello World!, Krach der Roboter, Label monochrom

2008

Diskografie:
thumbnail
Carefully Selected Moments

2004

Diskografie:
thumbnail
Udo 77

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Werke > Herausgeberschaften:
thumbnail
Mind and Matter: Comparative Approaches towards Complexity, Herausgeber: Günther Friesinger, Johannes Grenzfurthner, Thomas Ballhausen, Transcript, Bielefeld

2010

Werke > Herausgeberschaften:
thumbnail
Geist in der Maschine. Medien, Prozesse und Räume der Kybernetik, Herausgeber: Günther Friesinger, Thomas Ballhausen und Johannes Grenzfurthner, Verena Bauer, Turia & Kant, Wien

2010

Werke > Herausgeberschaften:
thumbnail
Schutzverletzungen - Legitimation medialer Gewalt, Herausgeber: Günther Friesinger, Thomas Ballhausen und Johannes Grenzfurthner, Verbrecher Verlag, Berlin

Kunst & Kultur

2013

Kuratorische Tätigkeiten, Organisation von Festivals:
thumbnail
Die waren früher auch mal besser. monochrom (1993-) / MUSA / Wien / Österreich

2012

Ausstellungsteilnahmen und Aktionen:
thumbnail
THE BIG PICTURE / Ars Electronica / Linz / Österreich

2010

Ausstellungsteilnahmen und Aktionen:
thumbnail
A8 Richtung Wien / Platform3 - Räume für zeitgenössische Kunst / München / Deutschland

2010

Ausstellungsteilnahmen und Aktionen:
thumbnail
monochrom-klimatrainings-camp / The Model / Sligo / Irland

2010

Ausstellungsteilnahmen und Aktionen:
thumbnail
It¹s a kind of magic! Mystifizierung und Demystifizierung im Kontext der Künstlerpublikation seit 1960 / Studienzentrums für Künstlerpublikationen in der Weserburg / Museum für Moderne Kunst / Bremen / Deutschland

Award

2013

thumbnail
FWF-Kunstpreis, Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

2013

thumbnail
Bank Austria Kunstpreis, Preis der Jury

2013

thumbnail
Förderungspreis der Stadt Wien für Volksbildung

2013

thumbnail
Artist in Residence ORF III

2008

thumbnail
MEDIA FORUM/Moscow International Film Festival, Jury Special Mention (Moskau, Russland) für "Voids Foaming Ebb"

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

thumbnail
Publikation: The Next Cyborg, Herausgeber: Günther Friesinger, Judith Schossböck, edition mono, Wien

2014

thumbnail
Publikation: Sonne Busen Hammer 18/ monochrom #35, Herausgeber: Günther Friesinger, Anika Kronberger, Frank Apunkt Schneider, edition mono, Wien

2014

thumbnail
Publikation: The Art of Reverse Engineering: Open - Dissect - Rebuild, Herausgeber: Günther Friesinger, Jana Herwig, Transcript, Bielefeld

2014

thumbnail
Publikation: paraflows, Herausgeber: Günther Friesinger, edition mono, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013

2013

thumbnail
Publikation: Zwischentöne. Positionen zur Musik, Herausgeber: Günther Friesinger, Helmut Neumann, edition mono, Wien

"Günther Friesinger" in den Nachrichten