Galicische Sprache

Die galicische Sprache (auch galegische Sprache; Eigenbezeichnung galego) wird von rund 3 Millionen Menschen im Nordwesten Spaniens gesprochen. Galicisch zählt wie die spanische (kastilische) Sprache zum iberoromanischen Zweig der romanischen Sprachen; noch enger verwandt ist es mit dem Portugiesischen, mit dem es ursprünglich eine Einheit bildete, die galicisch-portugiesische Sprache. In der Autonomen Region Galicien ist es seit Anfang der 1980er Jahre neben dem Spanischen Amtssprache. Sie ist darüber hinaus in einigen angrenzenden Landstrichen verbreitet, die politisch zu den Provinzen Asturien, León und Zamora gehören.

mehr zu "Galicische Sprache" in der Wikipedia: Galicische Sprache

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Celso Emilio Ferreiro stirbt in Vigo. Celso Emilio Ferreiro Míguez war ein spanischer Schriftsteller und Journalist, der in galicischer Sprache schrieb.
thumbnail
Gestorben: Ramón Otero Pedrayo wird. März 1888 in Ourense. Ramón Otero Pedrayo war ein spanischer Schriftsteller, der in galicischer Sprache schrieb.
thumbnail
Geboren: Fátima Rodríguez wird in Pontedeume, Galicien geboren. Fátima Rodríguez ist eine galicische Schriftstellerin, Übersetzerin in Galicisch und Spanisch sowie Dozentin an der Universität der Westbretagne in Brest.
thumbnail
Gestorben: Ramón Cabanillas stirbt in Cambados. Ramón Cabanillas Enríquez war ein spanischer Schriftsteller der in galicischer Sprache schrieb.
thumbnail
Geboren: Celso Emilio Ferreiro wird in Celanova geboren. Celso Emilio Ferreiro Míguez war ein spanischer Schriftsteller und Journalist, der in galicischer Sprache schrieb.

"Galicische Sprache" in den Nachrichten