Gambia (Fluss)

Der 1120 Kilometer lange Gambia (Ba Dimma, auch Fura ‚Fluss‘) ist einer der Hauptströme in Westafrika. Der Staat Gambia ist nach dem Fluss benannt, der zur Hälfte auf dessen Staatsgebiet fließt.

mehr zu "Gambia (Fluss)" in der Wikipedia: Gambia (Fluss)

Geboren & Gestorben

1415

Geboren:
thumbnail
Antoniotto Usodimare wird in Genua geboren. Antoniotto Usodimare war ein italienischer Seefahrer, der im Dienste Portugals mit Alvise Cadamosto den Gambia-Fluss erkundete.

Entdeckerleistungen unter Heinrich dem Seefahrer

1446

thumbnail
wird der Gambia-Fluss entdeckt. (Heinrich der Seefahrer)

Reisen & Expeditionen

1446

Entdeckungsfahrten:
thumbnail
Portugiesische Seefahrer unter António Fernandes entdecken den Fluss Gambia und stoßen bis an die Küsten des heutigen Guinea-Bissau vor. Mit den Los-Inseln erreichen sie den bislang südlichsten Punkt einer europäischen Expedition.

Politik & Weltgeschehen

1455

Europäische Kolonialpolitik:
thumbnail
Italienische Seefahrer suchen am Gambia für Portugal nach Gold und Elfenbein.

"Gambia (Fluss)" in den Nachrichten