Gansu

Gānsù (chinesisch 甘肅 / 甘肃) ist eine Provinz der Volksrepublik China.

mehr zu "Gansu" in der Wikipedia: Gansu

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Guo Youhua wird in Gansu geboren. Guo Youhua ist ein chinesischer Baseballspieler, der Mitglied des Teams für die Olympischen Sommerspiele 2008 war. Er spielt auf der Position eines Pitchers.

1966

thumbnail
Geboren: Jigme Guri wird oder 1967 in Lhutang, Kreis Xiahe, Provinz Gansu, China geboren. Jigme Guri (auch Jigme Gyatso) ist ein tibetischer Mönch des tibetischen Buddhismus im Kloster Labrang. Jigme wurde am 22. März 2008 infolge von Unruhen in Labrang während der Tibetischen Unruhen verhaftet. Weltweit bekannt wurde er als er in einem Video auf Youtube Foltervorwürfe gegen chinesische Sicherheitskräfte erhob. In dieser Botschaft schildert Jigme die Zeit von seiner Verhaftung am 22. März 2008 bis zu seiner Freilassung 42 Tage später. Er spricht im tibetischen A-mdo Dialekt. Wegen dieses Videos wurde er am 4. November 2008 erneut inhaftiert und am 3. Mai 2009, infolge internationalem Protestes, wieder freigelassen. Sein Fall sorgte auch dadurch für Aufmerksamkeit, dass er Verteidiger zu Hilfe nehmen durfte, diese waren die Han-Chinesen Li Fangping und Jiang Tianyong, die Verteidiger des Lamas Phurbu Rinpoches. Die Zugehörigkeit des Angeklagten und seiner Anwälte zu verschiedenen Ethnien wurde als positives Zeichen gegen ethnische Unruhen gewertet.

1952

thumbnail
Geboren: Wang Sanyun wird in Shan, Provinz Shandong geboren. Wang Sanyun ist ein Politiker in der Volksrepublik China. Er ist seit 2011 Parteichef der Provinz Gansu.

1936

thumbnail
Geboren: Dorshi Lobsang Thubten Chöphel wird in Dorshi, Tianzhu, Gansu geboren. Dorshi Lobsang Thubten Chöphel; tib. dor zhi blo bzang thub bstan chos 'phel ?????????????????????????????????; , kurz Dorshi, der 6. Dorshi Rinpoche (dor zhi rin po che) aus der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus, ist einer der bedeutendsten Tibetologen in China. Bei Dorshi Rinpoche handelt es sich zudem um einen der bedeutendsten tibetischen Lehrer innerhalb der Grenzen der VR China, insbesondere in Amdo, der sich u.a. auch kritisch damit auseinandersetzt, wie der Buddhismus von einfachen Gläubigen aufgefasst wird und inwiefern diese Auffassung Defizite im sozialen Engagement nach sich zieht. Als Besonderheit seines Wirkens hervorzuheben sind Arbeiten zum tibetischen Tantra-Qigong.

1934

thumbnail
Gestorben: Ma Wanfu stirbt. Ma Wanfu war ein Dongxiang-Imam aus dem Dorf Guoyuan (果园村) in Hezhou (dem heutigen Autonomen Kreis der Dongxiang im Autonomen Bezirk Linxia der Hui, Provinz Gansu). Er studierte in Mekka und gründete 1888 die Ikhwan (Yihewani 伊赫瓦尼)-Bewegung, die auch als „Neue Sekte“ (chinesisch Xinjiao pai 新教派 oder Xinxinjiao 新新教) bezeichnet wird, und sich über Gansu, Ningxia und Qinghai verbreitete. Sie lehnt den Sufismus ab.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Erdbeben der Stärke 7,6 in Gansu, Republik China, ca. 70.000 Tote
Katastrophen:
thumbnail
Das Erdbeben von Haiyuan 1920 (auch Erdbeben von Gansu genannt) mit der Stärke 8,6 erschüttert die Provinz Ningxia (damals Gansu) in China, rund 200.000 Tote.

143 n. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Erdbeben im Westen von Gangu, Provinz Gansu, China.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1986

thumbnail
Gründung: Geely (chinesisch? 吉利汽車 (trad.)/ 吉利汽车 (vereinf.)? Jí Lì Qì Chē ‚Glück verheißende Automobile‘) ist ein chinesischer Automobil- und Motorradhersteller. Der Hauptsitz der Geely Holding ist in Hangzhou, Hauptstadt der Provinz Zhejiang. Geely verfügt über sieben Standorte zur kompletten Produktion von Autos. Dazu zählen die Städte Linhai, Ningbo und Luqiao in der Provinz Zhejiang sowie Shanghai, Xiangtan in Hunan, Jinan in Shandong, Lanzhou in Gansu. Ein weiterer Standort für die Produktion von Teilen befindet sich in Chengdu in Sichuan.

"Gansu" in den Nachrichten