Gdynia

Gdynia [ˈgdɨɲa] (kaschubischGdiniô), deutsch Gdingen, ist eine Hafenstadt in Polen in der Danziger Bucht. Sie bildet in der Woiwodschaft Pommern mit der größten Stadt Gdańsk (Danzig) und dem kleineren Sopot (Zoppot) die Wirtschaftsregion Trójmiasto.

Als Siedlung Gdina 1253 erstmals urkundlich erwähnt, erhielt Gdynia 1926 das Stadtrecht. Die wichtigste Hafenstadt der Zweiten Polnischen Republik wurde in den 1930er Jahren mit über 100.000 Einwohnern zur Großstadt. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das während dieser Zeit Gotenhafen genannte Gdingen als bedeutender Stützpunkt der deutschen Kriegsmarine durch britische und US-amerikanische Luftangriffe erheblich zerstört.

mehr zu "Gdynia" in der Wikipedia: Gdynia

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Franciszek Walicki stirbt in Gdynia. Franciszek Walicki war ein polnischer Musikjournalist, Publizist, Liedtexter, Kulturaktivist, Koautor vieler Musikgruppen und der Vater der polnischen Big Beat- und Rockmusik. Im Jahr 1956 organisierte er zusammen mit Leopold Tyrmand in Sopot das erste Sopot Jazz Festival. Walicki gründete außerdem eine Reihe der bedeutendsten polnischen Bands: 1959 die erste polnische Big-Beat-Gruppe Rhythm & Blues, 1960 Czerwono-Czarni, 1962 Niebiesko-Czarni, 1968 Breakout sowie 1974 SBB (Rockband).
thumbnail
Gestorben: Anna Przybylska stirbt in Gdynia, Polen. Anna Przybylska war eine polnische Schauspielerin und Fotomodel. Seit 2004 war sie das polnische Gesicht der Kosmetikmarke Astor.
thumbnail
Gestorben: Kazimierz Ostrowski stirbt in Gdynia, Polen. Kazimierz Ostrowski war ein polnischer Maler.
thumbnail
Gestorben: Ludwik Janczyszyn stirbt in Gdynia. Ludwik Janczyszyn war ein polnischer Admiral, Politiker der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei (PZPR) sowie Diplomat, der zwischen 1969 und 1986 Befehlshaber der Marine der Volksrepublik Polen war. Er war der erste Marineoffizier in der Geschichte der polnischen Marine, der zum Admiral befördert wurde, und hatte die längste Amtszeit als Marinebefehlshaber. Später war er Botschafter in Syrien und Jordanien.
thumbnail
Geboren: Joanna Mitrosz wird in Gdynia, Polen geboren. Joanna Mitrosz ist eine polnische Rhythmische Gymnastin. Sie vertrat Polen bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking sowie den Olympischen Spielen 2012 in London, wo sie einen 9. Platz erreichte.

Geschichte > Neugliederungen und Umbenennungen von Départements

1793

thumbnail
Teilung des Départements Corse (Korsika) (Hauptort: Bastia) in zwei Départements, Golo (Hauptort: Bastia) und Liamone (Hauptort: Ajaccio).

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1927

Werk > Polen:
thumbnail
Westerplatte-Helden-Marineakademie (Akademia Marynarki Wojennej im. Bohaterów Westerplatte) in Gdynia (Marian Lalewicz)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
22. Dezember: Arbeiteraufstand in Polen (vor allem Danzig (Gdańsk), Gdingen (Gdynia) und Stettin (Szczecin)) mit Streik, Massendemonstrationen und Versammlungen wegen massiver Preiserhöhungen. Während heftiger Auseinandersetzungen von Streikenden mit Polizei und Militär kommen mehrere Menschen ums Leben oder werden verletzt.

Kunst & Kultur

1985

Einzelausstellung:
thumbnail
– KMPiK, Gdynia (Stanisław Olesiejuk)

Städtepartnerschaften

1985

thumbnail
Kiel (Deutschland, Schleswig-Holstein), seit

1985

thumbnail
Polen? Gdingen (Polen), seit (Kiel)

1976

thumbnail
Polen Gdynia in Pommern (Polen), seit (Plymouth)

Entwicklung der Einwohnerzahl

1987

thumbnail
250.000

1973

thumbnail
200.000

1955

thumbnail
129.639

1950

thumbnail
103.458

1946

thumbnail
77.829

Persönlichkeiten > Stadtoberhäupter

1998

thumbnail
1998 bis dato: Wojciech Szczurek, Präsident

1990

thumbnail
Zbigniew Koriat, Präsident

1952

thumbnail
Alfred Miller, Vorsitzender des Präsidiums

1945

thumbnail
Anatol Zbaraski, Präsident

1939

thumbnail
Lucjan Skupie?, kommissarischer Regierungskommissar

Partnerschaften

1999

thumbnail
PolenGdynia, Polen, seit (Liep?ja)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2008

thumbnail
Auflösung: Bilety Do Kontroli (poln. Fahrkartenkontrolle) auch B.D.K. war eine polnische Musikgruppe. Sie wurde im Jahr 2000 in Gdynia gegründet. In der Formation Lechu an der Gitarre, Daniel Bychowski am Bass, Rafał Woźniak am Schlagzeug und Łukasz Kowalczuk, der für den Gesang zuständig war spielte sie schnellen, melodischen Punkrock mit hauptsächlich polnischen Texten. Im Jahr 2002 brachten die Band zunächst die Demo-CD 12 Utworów w wersji (poln. 12 Lied-Versionen) über Prosta Gra Records heraus.

2000

thumbnail
Gründung: Bilety Do Kontroli (poln. Fahrkartenkontrolle) auch B.D.K. war eine polnische Musikgruppe. Sie wurde im Jahr 2000 in Gdynia gegründet. In der Formation Lechu an der Gitarre, Daniel Bychowski am Bass, Rafał Woźniak am Schlagzeug und Łukasz Kowalczuk, der für den Gesang zuständig war spielte sie schnellen, melodischen Punkrock mit hauptsächlich polnischen Texten. Im Jahr 2002 brachten die Band zunächst die Demo-CD 12 Utworów w wersji (poln. 12 Lied-Versionen) über Prosta Gra Records heraus.

1987

thumbnail
Gründung: Prokom Software S.A. – ein seit dem 1. April 2008 nicht mehr existierendes IT-Unternehmen aus Polen mit dem Firmensitz in Warschau und der Hauptverwaltung in Gdynia.

Liste der Austragungsorte

2008

thumbnail
in Gdynia, Polen (Baltische Informatik-Olympiade)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Ehrung:
thumbnail
– Publikumspreis beim 2. Festival für Theatermusik (Festiwal Teatrów Muzycznych) in Gdynia für die beste männliche Rolle in Jesus Christ Superstar (Janusz Radek)

2008

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
4. Platz bei der Internationalen Junioren-Weltmeisterschaft vor Gdynia mit Susann Beucke (Tina Lutz)

2000

Auszeichnungen:
thumbnail
– Ehrenbürgerschaft von Gdynia (Andrzej Wajda)

1999

Ehrung:
thumbnail
– Preis für die beste männliche Rolle in Die Schuld beim Polnischen Filmfestival in Gdynia (Andrzej Chyra)

Tagesgeschehen

thumbnail
Oświęcim/Polen: Unbekannte entwenden den Schriftzug „Arbeit macht frei“ vom Eingangstor des früheren deutschen Konzentrationslagers KZ Auschwitz I. Am 21. Dezember 2009 wird der Schriftzug in der Nähe von Gdynia von Polizisten wiedergefunden und die mutmaßlichen Diebe werden festgenommen.

"Gdynia" in den Nachrichten