Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Gene L. Coon stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Gene L. Coon war ein amerikanischer Drehbuchautor und Fernsehproduzent. Am bekanntesten wurde er durch seine Arbeit an der originalen Star-Trek-Serie.
Geboren:
thumbnail
Gene L. Coon wird in Beatrice, Nebraska, Vereinigte Staaten geboren. Gene L. Coon war ein amerikanischer Drehbuchautor und Fernsehproduzent. Am bekanntesten wurde er durch seine Arbeit an der originalen Star-Trek-Serie.

thumbnail
Gene L. Coon starb im Alter von 49 Jahren. Gene L. Coon wäre heute 93 Jahre alt. Gene L. Coon war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1964

thumbnail
Film: Der Tod eines Killers ist ein Thriller von Don Siegel aus dem Jahr 1964 nach der Kurzgeschichte Die Killer von Ernest Hemingway. Der Film kam am 7. Juli 1964 in den USA in die Kinos im Verleih der Universal Pictures, in Deutschland kam der Film am 7. August heraus.

Stab:
Regie: Don Siegel
Drehbuch: Gene L. Coon
Produktion: Don Siegel
Musik: John Williams Henry Mancini
Kamera: Richard L. Rawlings
Schnitt: Richard Belding

Besetzung: Lee Marvin, Angie Dickinson, John Cassavetes, Ronald Reagan, Clu Gulager, Claude Akins, Norman Fell

1963

thumbnail
Film: Die rauhen Reiter von Texas ist ein US-amerikanischer Western aus dem Jahre 1963.

Stab:
Regie: Herschel Daugherty
Drehbuch: Gene L. Coon
Produktion: Howard Christie
Musik: Morton Stevens David Buttolph (nicht erwähnt)
Kamera: Bud Thackery
Schnitt: Gene Palmer

Besetzung: Brian Keith, Robert Culp, Judi Meredith, James McMullan, Alfred Ryder, Simon Oakland, Harry Carey jr., Addison Richards, Cliff Osmond

"Gene L. Coon" in den Nachrichten