Gene Roddenberry

Gene Roddenberry im Jahr 1976

Eugene Wesley „Gene“ Roddenberry (* 19. August 1921 in El Paso, Texas; † 24. Oktober 1991 in Santa Monica, Kalifornien) war ein Drehbuchautor, Fernseh- und Filmproduzent und Schöpfer von Star Trek. Die Serien Andromeda und Mission Erde – Sie sind unter uns wurden von seiner Witwe Majel Barrett aus seinem Nachlass erschaffen. Roddenberry war ein Anhänger des Humanismus.



Leben und Wirken




Roddenberry wurde 1921 in Texas geboren. Er besuchte kurzzeitig das Los Angeles City College. Im Zweiten Weltkrieg war er B-17-Bomber pilot bei den amerikanischen Army Air Forces. Er flog insgesamt 89 Einsätze während des Pazifikkrieges und erhielt für seine Leistungen das Distinguished Flying Cross. Nachdem er im Juli 1945 ehrenhaft im Range eines Captains aus der USAAF entlassen wurde, arbeitete er bis 1949 als Pilot bei der PanAm.Im Juni 1947 erhielt er eine Belobigung der damaligen Civil Aeronautics Authority (heute Federal Aviation Administration) der Vereinigten Staaten für seine Leistungen während einer Rettungsmission nach dem Absturz des PanAm-Flugs 121 (Clipper Eclipse) über der syrischen Wüste.Von 1949 bis 1956 war er Sergeant bei der Polizei von Los Angeles. Dort war er Untersuchungsleiter des Office of Chief of Police und bereitete Reden für seinen Vorgesetzten Chief William H. Parker (1905–1966) vor.Seit Anfang der 1950er betätigte er sich auch als freier Drehbuchautor und schrieb Drehbücher für zahlreiche US-Fernsehserien, unter anderem Polizeibericht, Streifenwagen 2150, Dr. Kildare, Gnadenlose Stadt, The U.S. Steel Hour und Have Gun, Will Travel (Chefautor).1959 versuchte er, die erste selbst konzipierte Serie 333 Montgomery Street unterzubringen, und produzierte dafür einen Pilotfilm, der jedoch abgelehnt wurde. In diesem Film spielte DeForest Kelley die Hauptrolle, der später als Dr. Leonard McCoy in Raumschiff Enterprise berühmt werden sollte.1963 hatte Roddenberry mit The Lieutenant Glück. MGM kaufte die Serie, die sich mit dem Marine-Corps in Friedenszeiten beschäftigte. Die Hauptrollen waren mit Robert Vaughn und Gary Lockwood besetzt (Lockwood war später als Gary Mitchell in Where no man has gone before (Raumschiff Enterprise, Episode 3) zu sehen)....

mehr zu "Gene Roddenberry" in der Wikipedia: Gene Roddenberry

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Gene Roddenberry stirbt in Santa Monica, Kalifornien. Eugene Wesley „Gene“ Roddenberry war ein Drehbuchautor, Fernseh- und Filmproduzent und Schöpfer von Star Trek. Die Serien Andromeda und Mission Erde – Sie sind unter uns wurden von seiner Witwe Majel Barrett aus seinem Nachlass erschaffen. Roddenberry war ein Anhänger des Humanismus.
thumbnail
Geboren: Gene Roddenberry wird in El Paso, Texas geboren. Eugene Wesley „Gene“ Roddenberry war ein Drehbuchautor, Fernseh- und Filmproduzent und Schöpfer von Star Trek. Die Serien Andromeda und Mission Erde – Sie sind unter uns wurden von seiner Witwe Majel Barrett aus seinem Nachlass erschaffen. Roddenberry war ein Anhänger des Humanismus.

thumbnail
Gene Roddenberry starb im Alter von 70 Jahren. Gene Roddenberry wäre heute 95 Jahre alt. Gene Roddenberry war im Sternzeichen Löwe geboren.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Mit einer Pegasus-Rakete werden erstmals 24 Urnen für eine Weltraumbestattung in eine Erdumlaufbahn gebracht; an Bord befindet sich unter anderem Asche von Timothy Leary, Gerard Kitchen O’Neill und Gene Roddenberry.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Film: Star Trek Into Darkness ist der Titel des zwölften Kinofilms, der auf der Science-Fiction-Serie Raumschiff Enterprise von Gene Roddenberry basiert. Der Film spielt innerhalb einer alternativen Zeitlinie des Star-Trek-Universums.

Stab:
Regie: J. J. Abrams
Drehbuch: Alex Kurtzman, Roberto Orci, Damon Lindelof
Produktion: J. J. Abrams, Bryan Burk,
Damon Lindelof,
Alex Kurtzman,
Roberto Orci
Musik: Michael Giacchino
Kamera: Daniel Mindel
Schnitt: Maryann Brandon,
Mary Jo Markey

Besetzung: Chris Pine, Zachary Quinto, Zoë Saldaña, Karl Urban, Anton Yelchin, Alice Eve, John Cho, Simon Pegg, Benedict Cumberbatch, Bruce Greenwood, Peter Weller

2009

thumbnail
Film: Star Trek ist der Titel des elften Kinofilms, der auf der Science-Fiction-Serie Raumschiff Enterprise von Gene Roddenberry basiert. Für seine Interpretation der populären Serie besetzte Regisseur J. J. Abrams zahlreiche bekannte Rollen mit neuen, jungen Schauspielern. Der Film beleuchtet insbesondere die Vorgeschichte der Figuren Kirk und Spock innerhalb einer alternativen Zeitlinie des Star-Trek-Universums. Am 7. April 2009 feierte der Film seine offizielle Premiere in Sydney.

Stab:
Regie: J. J. Abrams
Drehbuch: Alex Kurtzman, Roberto Orci
Produktion: J. J. Abrams, Damon Lindelof
Musik: Michael Giacchino
Kamera: Daniel Mindel
Schnitt: Maryann Brandon, Mary Jo Markey

Besetzung: Chris Pine, Zachary Quinto, Leonard Nimoy, Eric Bana, Bruce Greenwood, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Ben Cross, Winona Ryder, Chris Hemsworth, Jennifer Morrison, Rachel Nichols, Faran Tahir, Clifton Collins junior, Deep Roy, Scottie Thompson

2003

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Star Trek: Enterprise (20012005) ist eine Fernsehserie, die im Star-Trek-Universum spielt, das von Gene Roddenberry geschaffen wurde. Die Serie startete zunächst unter dem Titel Enterprise, wurde jedoch mit Beginn der dritten Staffel umbenannt. Die deutsche Fassung der Episoden wurde von März 2003 bis Juli 2006 ausgestrahlt. Es wurden vier Staffeln mit insgesamt 98 Folgen produziert.

Produktionsjahr(e): 2001, 2005
Episoden: 98
Genre: Science-Fiction
Titellied: Diane Warren, Russell Watson
Idee: Rick Berman, Brannon Braga, Gene Roddenberry
Musik: Velton Ray Bunch, Jay Chattaway, John Frizzel, Dennis McCarthy, Mark McKenzie, Kevin Kiner
thumbnail
Serienstart: Star Trek: Enterprise (20012005) ist eine Fernsehserie, die im Star-Trek-Universum spielt, das von Gene Roddenberry geschaffen wurde. Die Serie startete zunächst unter dem Titel Enterprise, wurde jedoch mit Beginn der dritten Staffel umbenannt. Die deutsche Fassung der Episoden wurde von März 2003 bis Juli 2006 ausgestrahlt. Es wurden vier Staffeln mit insgesamt 98 Folgen produziert.

Produktionsjahr(e): 2001, 2005
Episoden: 98
Genre: Science-Fiction
Titellied: Diane Warren, Russell Watson
Idee: Rick Berman, Brannon Braga, Gene Roddenberry
Musik: Velton Ray Bunch, Jay Chattaway, John Frizzel, Dennis McCarthy, Mark McKenzie, Kevin Kiner
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Mission Erde -Sie sind unter uns ist eine von Star-Trek-Schöpfer Gene Roddenberry erdachte kanadisch-US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie, die es zwischen 1997 und 2002 auf 110 Folgen brachte. Roddenberrys Witwe Majel Barrett brachte die Entwicklung der Serie auf der Basis von Aufzeichnungen und Notizen ihres 1991 gestorbenen Mannes auf den Weg.

Genre: Sci-Fi
Produktion: Majel Barrett, John Calvert
Idee: Gene Roddenberry
Musik: Micky Erbe, Maribeth Solomon

"Gene Roddenberry" in den Nachrichten