Generalgouverneur von Kanada

Der Generalgouverneur von Kanada (englischGovernor General, französisch maskulin Gouverneur général und feminin Gouverneure générale) ist der Repräsentant des kanadischen Monarchen. Kanada ist eines von sechzehn Commonwealth Realms, die alle denselben Monarchen haben. Dies ist derzeit Königin Elisabeth II. Der Generalgouverneur tritt als vizeköniglicher Repräsentant des Monarchen in Kanada auf. Ein königliches Dekret (Letters Patent) aus dem Jahr 1947 gewährte dem Generalgouverneur die Stellung des Oberbefehlshabers der Kanadischen Streitkräfte im Namen des Königs von Kanada.

Da Kanada eine parlamentarische Monarchie ist, beschränken sich die Aufgaben des Generalgouverneurs zumeist auf zeremonielle und überparteiliche Funktionen. In der Praxis liegt die größte politische Macht beim Parlament von Kanada, das aus der Krone, dem Senat und dem Unterhaus besteht, sowie beim Premierminister und dem Kabinett. Nach der Verfassung übt der Generalgouverneur seine Befugnisse mit wenigen Ausnahmen grundsätzlich nur auf Ratschlag des Premierministers und anderer Minister aus. Obwohl die Königin von Kanada auch gleichzeitig die Königin des Vereinigten Königreichs ist, hat die britische Regierung heutzutage keinen unmittelbaren Einfluss auf den Generalgouverneur. Sie hat auch keine Befugnis mehr, sich auf andere Weise in kanadische Angelegenheiten einzumischen. Ebenso wenig nimmt die Königin persönlich Einfluss auf die kanadische Politik. Sie hat die Befugnis, den Generalgouverneur zu bestimmen. Allerdings holt sie dafür den Ratschluss des kanadischen Premierministers ein. Jede Verfassungsänderung bezüglich des Amtes des Generalgouverneurs bedarf eines einstimmigen Beschlusses aller Provinzparlamente, anstatt wie sonst bei Verfassungsänderungen üblich lediglich einer Zweidrittelmehrheit.

mehr zu "Generalgouverneur von Kanada" in der Wikipedia: Generalgouverneur von Kanada

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Roméo LeBlanc stirbt in Memramcook, New Brunswick. Roméo-Adrien LeBlanc, PC, CC, ONB war ein kanadischer Politiker. Von 1995 bis 1999 war er Generalgouverneur von Kanada; er war der erste Akadier in diesem Amt. Zuvor saß er von 1973 bis 1984 im Unterhaus. Er gehörte der liberalen Regierung von Premierminister Pierre Trudeau an und war von 1975 bis 1984 unter anderem Umweltminister und Fischereiminister. Von 1984 bis 1993 gehörte er dem Senat an und präsidierte diesen zwei Jahre lang.
thumbnail
Gestorben: Ray Hnatyshyn stirbt in Ottawa. Ray Hnatyshyn, PC, CC war ein kanadischer Politiker und von 1990 bis 1995 der 24. Generalgouverneur von Kanada.
thumbnail
Gestorben: Jeanne Sauvé stirbt in Montreal, Québec. Jeanne Mathilde Sauvé, PC CC CMM CD, war eine kanadische Journalistin, Politikerin und Staatsfrau. Sie war die erste Frau in der kanadischen Geschichte, die Generalgouverneurin wurde.
thumbnail
Gestorben: Jules Léger stirbt in Ottawa. Jules Léger, PC, CC war von 1974 bis 1979 Generalgouverneur von Kanada.
thumbnail
Gestorben: Harold Alexander, 1. Earl Alexander of Tunis stirbt in Slough. Harold Rupert Leofric George Alexander, 1. Earl Alexander of Tunis, KG, GCB, GCMG, CSI, GCVO, DSO, MC war ein Kommandeur der britischen Armee und Feldmarschall, namentlich im Zweiten Weltkrieg als Oberbefehlshaber der 15th Army Group im Italienfeldzug. Später diente er als Generalgouverneur Kanadas und als britischer Verteidigungsminister.

Tagesgeschehen

thumbnail
Ottawa/Kanada: David Johnston wird als neuer Generalgouverneur von Kanada vereidigt und tritt somit die Nachfolge von Michaëlle Jean an.

"Generalgouverneur von Kanada" in den Nachrichten