Genuatief Rolf

Rolf wurde ein Genuatief genannt, das in der ersten Novemberwoche 2011 zu schweren Überschwemmungen in Nordwestitalien und Südfrankreich führte. Prominent wurde das Tief in Fachkreisen auch darum, weil es von der amerikanischen Wetterbehörde NOAA als hurrikanähnliche Zyklone gemeldet wurde.

Mindestens elf Personen wurden durch die Auswirkungen des Sturmes getötet, davon die meisten durch Sturzfluten, in Genua in der italienischen Region Ligurien und im französischen Département Var.

mehr zu "Genuatief Rolf" in der Wikipedia: Genuatief Rolf

Leider keine Ereignisse zu "Genuatief Rolf"

"Genuatief Rolf" in den Nachrichten