Geographische Breite

Die geographische Breite (auch geodätische Breite oder Breitengrad), φ oder B (lateinischlatitudo, englischlatitude, international abgekürzt mit Lat. oder LAT) ist die im Winkelmaß in der Maßeinheit Grad angegebene nördliche oder südliche Entfernung eines Punktes der Erdoberfläche vom Äquator. Die Breite erreicht Werte von -90° am Südpol über 0° am Äquator bis +90° am Nordpol. (Statt des Vorzeichens sind auch N und S für Nord und Süd zulässig, so dass z.B. die Breite des Südpols auch mit 90° S notiert werden kann.)

Die geographische Breite verwendet ellipsoidische Koordinaten; man misst den Winkel zwischen der Normalen (Senkrechten) zum Erdellipsoid und der Äquatorebene der Erde. Es wird nicht wie bei der geozentrischen Breite zum Erdmittelpunkt gemessen und sich auch nicht auf die wahre Lotrichtung bezogen, wie bei der astronomischen Breite.

mehr zu "Geographische Breite" in der Wikipedia: Geographische Breite

Wissenschaft & Technik

240 v. Chr.

thumbnail
Eratosthenes von Kyrene stellt für die Erdkunde das System von Längen- und Breitengraden auf. Den Erdumfang berechnet er aus den unterschiedlichen Sonnenständen in Alexandria und Syene zu 252.000 Stadien, was dem tatsächlichen Wert recht nahe kommt.

Geschichte > Zeitalter der Entdeckungen

1535

thumbnail
Francisco Faleiro, Bruder von Rui Faleiro, hat maßgebliche Fortschritte in der Bestimmung der Geographischen Länge und Breite erarbeitet – „tratado da agulha de marear“, 1514 und „tratado del esphera y del arte del marear“ (Belmonte (Portugal))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
Im Londoner Vertrag einigen sich die USA und Großbritannien auf den 49. Breitengrad als Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten bis zu den „Stony Mountains“. Das Gebiet des Oregon Country westlich davon soll von den USA und Kanada gemeinsam genutzt werden. Daraus entstehen weitere Streitigkeiten.

Australien & Ozeanien

thumbnail
Die USA treten dem Samoa-Vertrag bei. Die Inseln werden am 171. Breitengrad zwischen dem Deutschen Reich und den USA aufgeteilt.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1926

Gründung:
thumbnail
66°NORTH ist ein isländischer Hersteller von Outdoor- und Funktionsbekleidung. Das Unternehmen ist im Besitz des Filmemachers Sigurjón Sighvatsson. Der Name bezieht sich auf den Polarkreis in 66,56° nördlicher Breite, den Islands Nordgrenze mit der Insel Grímsey tangiert.

Tagesgeschehen

thumbnail
Bamako/Mali. Laut dem Landwirtschaftsministerium Malis wird Westafrika derzeit von der schlimmsten Heuschreckenplage seit 15 Jahren heimgesucht. In dem betroffenen Gebiet zwischen dem 14. und 17. Breitengrad leben etwa 4,5 Millionen Menschen. In dem Gebiet werden etwa 65 bis 80 % des Viehbestandes von Mali gehalten. Die dort erzeugten etwa 1,5 Millionen Tonnen Getreide stellen etwa 40 bis 45 % der Getreideproduktion Malis dar.

"Geographische Breite" in den Nachrichten