Georg (Heiliger)

Der hl. Georg, Altarbild in Prag, Meister des Georgsaltars, Prag, 1470
Bild: Master of the St. George's Altarpiece
Lizenz: CC-PD-Mark

Der heiligeGeorg (neugriechischΆγιος ΓεώργιοςÁgios Geó̱rgios; * im 3. Jahrhundert evtl. in Kappadokien; † 23. April um 303 evtl. in Lydda, Palästina, oder in Nikomedia) war ein Märtyrer, der der Überlieferung zufolge zu Beginn der Christenverfolgung unter Diokletian (284–305) das Martyrium erlitt. In den orthodoxen Kirchen wird er als Groß- bzw. Erzmärtyrer verehrt.

Historische Angaben zu seiner Person sind ungewiss. Aufgrund des möglicherweise legendären Charakters des Heiligen wurde der hl. Georg in der römisch-katholischen Kirche 1969 aus dem römischen Generalkalender gestrichen, jedoch 1975 wieder eingefügt.

mehr zu "Georg (Heiliger)" in der Wikipedia: Georg (Heiliger)

Europa

1487

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Der Doppeladler wird zum Staatssymbol Russlands, der Heilige Georg in das Moskauer Stadtwappen aufgenommen.

Kunst & Kultur

1510

Bildende Kunst:
thumbnail
Der deutsche Renaissancemaler, Kupferstecher und Baumeister Albrecht Altdorfer stellt das Ölgemälde Laubwald mit dem Heiligen Georg fertig. Das mit Ölfarbe auf Pergament gemalte und auf Lindenholz aufgezogene Bild zeigt eine Szene aus der Drachentöterlegende des Heiligen Georg.

"Georg (Heiliger)" in den Nachrichten