Georg Hartmann (Forscher)

Georg Hartmann (* 4. August 1865 in Dresden; † 12. Juli 1946 in Grammersdorf) war ein deutscher Major der Landwehr, Geograph sowie Forschungsreisender und Kolonialpolitiker in Afrika.

Hartmann entdeckte eine weitere bis dahin unbekannte Unterart des Bergzebras, das nach seiner Frau Anna „Hartmannzebra“ (Equus zebra hartmannae) benannt wurde.

mehr zu "Georg Hartmann (Forscher)" in der Wikipedia: Georg Hartmann (Forscher)

Reisen & Expeditionen

1906

thumbnail
Forschungsreisen: 1906 bis 1908 Expedition in das Namaland zur Erforschung des sog. Blaugrundkraters auf Diamanten

1901

thumbnail
Forschungsreisen: Expedition am Kunene (Fluss) entlang und Entdeckung des Kunene-Wasserfalls

1894

thumbnail
Forschungsreisen: Mitbegründer der Stadt Grootfontein im Nordosten des heutigen Namibia

1894

thumbnail
Forschungsreisen: 1894 bis 1900 drei große Expeditionen ins Kaokoveld zur Erforschung der Nordgebiete auf landwirtschaftliche und bergbauliche Verwertung

1894

thumbnail
Forschungsreisen: 1894 bis 1900 für die Kaoko-Land- und Minen-Gesellschaft drei große Expeditionen ins Kaokoveld zur Erforschung der Nordgebiete auf landwirtschaftliche und bergbauliche Verwertung

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Georg Hartmann (Forscher) stirbt in Grammersdorf. Georg Hartmann war ein deutscher Major der Landwehr, Geograph sowie Forschungsreisender und Kolonialpolitiker in Afrika.
Geboren:
thumbnail
Georg Hartmann (Forscher) wird in Dresden geboren. Georg Hartmann war ein deutscher Major der Landwehr, Geograph sowie Forschungsreisender und Kolonialpolitiker in Afrika.

thumbnail
Georg Hartmann (Forscher) starb im Alter von 80 Jahren. Georg Hartmann (Forscher) war im Sternzeichen Löwe geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1904

Werk:
thumbnail
Kartographische Aufnahme der Nordgebiete des damaligen Deutsch-Südwestafrika (1893–1900) im Maßstab 1? : 300.000, Hamburg

"Georg Hartmann (Forscher)" in den Nachrichten