Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Johann Georg Trendelenburg wird in Lübeck geboren. Johann Georg Trendelenburg war ein deutscher Philologe und Senator der Stadt Danzig.
thumbnail
Gestorben: Johann Georg Etgens stirbt in Brünn. Johann Georg Etgens war ein mährischer Barockmaler und Freskant.

1757

thumbnail
Gestorben: Hans Georg Benda stirbt. Hans Georg Benda war ein böhmischer Leineweber und Musiker in Alt-Benatek an der Iser sowie der Stammvater der Musikerfamilie Benda.

1757

thumbnail
Geboren: Georg Ernst Tatter wird in Hannover geboren. Georg Ernst Tatter war ein britisch-hannoveranischer Legationsrat und Gegenstand einer unerfüllten Liebe der Romantikermuse Caroline Schelling.

Rundfunk, Film & Fernsehen

20 n. Chr.

thumbnail
Film: Die Spinnen ist ein Spielfilm von Fritz Lang in zwei Teilen, entstanden bei der deutschen Filmproduktionsfirma Decla Bioskop AG. Der erste Teil hatte unter dem Titel Der goldene See am 3. Oktober 1919 in Berlin Premiere, der zweite Teil, Das Brillantenschiff, wurde am 6. Februar 1920 uraufgeführt.

Stab:
Regie: Fritz Lang
Drehbuch: Fritz Lang
Produktion: Erich Pommer für die Decla Bioskop AG
Kamera: Emil Schünemann (1. Teil), Karl Freund (2. Teil)

Besetzung: Carl de Vogt, Lil Dagover, Ressel Orla, Georg John, Rudolf Lettinger, Edgar Pauly, Paul Morgan, Paul Biensfeldt, Thea Zander, Reiner Steiner, Friedrich Kühne, Meinhard Maur, Gilda Langer

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1096

Gründungen & Ersturkundliche Erwähnungen:
thumbnail
Gründung des Benediktinerklosters Kloster St. Georg.

967 n. Chr.

Ersturkundliche Erwähnungen:
thumbnail
Pulheim wird erstmals als „Polhem“ in einer Urkunde erwähnt, die der Kölner Erzbischof Anno II. für das von ihm gegründete Stift St. Georg ausstellen ließ.

Geschichte > Abwanderung nach Grüningen?

1325

thumbnail
stiftete „Wernher, Vikar und Dekan zu Gröningen“, am „Altar der Heiligen Johannes des Täufers, Laurentius, Georg, Sergius und Bachus, Martin, Margareta und Elisabeth“ eine Messpfründe. (Vöhingen)

Herzöge von Troppau von 1464 bis 1918

Ausgabe

1472

thumbnail
Erstdruck durch Johannes Numeister in Foligno oder durch Georg und Paul (von Butzbach) in Mantua (Göttliche Komödie)

Ehen und Nachkommen

Naturforscher und Schriftsteller

1514

thumbnail
Als Wissenschaftshistoriker stellte er etwa 30 Astronomen und Mathematiker der Universität Wien dar, unter dem Titel: Viri Mathematici , wohl angelehnt an die Tradition von Werken „über berühmte Männer“ („De viris illustribus“). Sein chronologisch angeordneter Katalog reichte von Heinrich von Langenstein, der 1384 in Wien zu unterrichten begonnen hatte, bis. In diesen 130 Jahren hatte die Universität Wien hervorragende Astronomen, etwa Georg von Peuerbach und Regiomontanus. Damit legte Tannstetter einen frühen Ansatz zur Wissenschaftsgeschichte vor. (Georg Tannstetter)

Glocken und Geläute

1496

thumbnail
Nördlingen, St. Georg: zwei Glocken von 1960, Schlagtöne h0 und d1, als Ergänzung zu einer Glocke g0 von 1862 und einer Glocke e1 von (Glocken- und Kunstgießerei Rincker)

Polen-Litauen / Russland

thumbnail
Georg von Schnitzenpaumer, ein Gesandter Kaiser Maximilian I. (1493-1519), trifft über Königsberg kommend in Moskau ein, um den russischen Großfürsten für eine europäische Koalition gegen das jagiełłonische Vormachtstreben in Ostmitteleuropa zu gewinnen. Ihr sollten neben dem Großfürstentum Moskau der Deutsche Orden, Dänemark, Brandenburg, Sachsen und das Fürstentum Walachei angehören. Als Ergebnis der Gespräche wird ein förmlicher Bündnisvertrag geschlossen, gleichzeitig laufen die Vorbereitungen zu einem dritten Feldzug Moskaus gegen Smolensk an.

Herren von Falkenstein-Falkenstein

Inneres der Kirche

Saal 20

1520

Vögte von Plauen – Herren zu Plauen, zu Mühltroff, Burggrafen von Meißen, Herren zu Greiz, zu Burgk und zu Dölau

1518

thumbnail
G1. Margarethe, urkundlich 14. Februar 1506 (noch unvermählt), (??? 5./12. November 1522; ? in Farnroda); ? Burggraf Siegmund I. von Kirchberg zu Farnroda (* 1501; ??? 3. Mai 1567; ? in Farnroda), (? II: () Ludmilla Schenk von Tautenburg (??? 1560/1561); Tochter von Georg Schenk von Tautenburg (–1512) und Anna von Schleinitz (–nach 1512); ? III: () Margarethe von der Heyden), Sohn von Burggraf Georg I. von Kirchberg (–1519) und Barbara von Regenstein und Blankenburg (vor 1501–1529) (Stammliste von Reuß)

1496

thumbnail
H3. Dorothea, urkundlich 21. Februar 1524 bis 25. August 1529, (* um 1457; ??? nach 1529); ? Burggraf Alexander von Leisnig, Pfandherr zu Duppau, (??? 13. Januar 1528), Sohn von Burggraf Georg (II.) von Leisnig (1436–1474/1476) und Johanna von Colditz (–1513) (Stammliste von Reuß)

Weitere Ausstattung

1521

thumbnail
Von Loy Hering stammt auch das steinerne Triptychon zum Gedenken an Abt Georg Truchseß von Wetzhausen und dessen Pilgerfahrt nach Jerusalem. Links wird der Abt als Pilger dargestellt, rechts der Tod mit Pfeil und Bogen, in der Mitte die Auferstehung Christi nach dem Vorbild der Großen Passion von Albrecht Dürer. Die Inschrift enthält die Jahreszahl (St. Maria (Auhausen))

Liste früherer Wappenkönige, Herolde und Persevanten

1525

thumbnail
Lutz, Hans, Herold des Feldhauptmanns Georg Truchseß von Waldburg

Tettauische Amtspersonen

1530

thumbnail
Georg Bäßler (Herrschaft Schwarzenberg)

Geschichte > Frühe Neuzeit > 16. Jahrhundert

1533

thumbnail
Der berühmte Gelehrte Georg Agricola zog von Joachimsthal als Stadtarzt nach Chemnitz. (Geschichte der Stadt Chemnitz)

1511

thumbnail
Herzog Georg verleiht der Stadt als besondere Gnade zwei Viehmärkte (Geschichte der Stadt Chemnitz)

Gedruckte Schriften

1538

thumbnail
Georg Rithaymer: De orbis terrarum situa compendium. Johann Petreius, Nürnberg (Johannes Petreius)

Ungarn

thumbnail
Nach dem Tod von Johann Zápolya wird - in offenem Bruch des Friedensvertrags von Großwardein mit König Ferdinand I. - sein erst wenige Tage alter Sohn Johann Sigismund Zápolya von einer eilig einberufenen Adelsversammlung in Buda zum König von Ungarn gewählt. Die Vormundschaft übernimmt der Bischof von Großwardein, Georg Martinuzzi, und später seine Mutter Isabella Jagiellonica.

Saal 22

1544

thumbnail
Georg Pencz - Ritratto di ignoto di diciott'anni (Uffizien/Sammlung)

Persönlichkeiten > Bürgermeister der Stadt Torgau (bis 1600)

1555

thumbnail
Weinbeer, Georg, auch 1558, 1561, 1564; (Torgau)

1532

thumbnail
Kelhaymer, Georg, auch 1535; (Torgau)

Schriften (unvollständig)

1560

thumbnail
Abhandlung von 5 Seiten in: Novenianus, Philipp Michael und Walther Hermann Ryff: Vom Bauchflus, so das Rotewehe, Oder die Roterhur, Dysenteria genant wird, item vom Bauchflus Diarrhia genant, der vor dem Rotenwehe gemeiniglich allewege pfleget vorher zugehen, Georg Hantzsch, Weißenfels

1542

thumbnail
Medicinae theoricae et practicae breve..., Johann Knobloch für Georg Messerschmid, Straßburg (Walther Hermann Ryff)

Druckschriften

1561

thumbnail
P. Vergilii Maronis Opera, quae quidem extant, omnia cum iustis et doctis in Bucolica, Georgica, & Aeneida commentariis Tib. Donati & Servii Honorati, summa cura ac fide Georgico Fabricio Chemnicense emendatis. Quibus accesserunt … Ioan. Hartungi, … & aliorum annotationes (Werke von P. Vergilius Maro, soweit sie überliefert sind, mit berechtigten und gelehrten, verbesserten Kommentaren des Tib. Donatus und des Servius Honoratus zu den Hirtengedichten, dem Landbau und der Aeneis, mit höchster Sorgfalt und Zuverlässigkeit durch Georg Fabricius aus Chemnitz verbessert. Hinzu kamen Anmerkungen von … Johannes Hartung, … und anderen), Basel (Henricus Petri)

Bekannte Landsknechte und Landsknechtsführer

1572

thumbnail
Georg von Frundsberg (links) und sein Sohn Caspar. Darstellung aus der 2. Auflage seiner Lebensbeschreibung aus dem Jahr (Landsknecht)

Geschichte > Herren von Staufen als Vögte von St. Trudpert

1577

thumbnail
Georg Leo von Staufen (Staufen (Adelsgeschlecht))

Amtsvorstände

1586

thumbnail
Georg Christoph von Walbronn zu Ernsthofen (Landfautei am Bruhrain)

Bekannte Schüler und Lehrer

Verleihungszahlen > 1918 bis 1986

1590

thumbnail
Statue des Heiligen Georg, Schatzkammer München, um 1590 (Georgsorden (Bayern))

Generation 7 > Linie Emmenhausen

1592

thumbnail
Sabina nahm 1581 den Daniel Hörmann (1535–1626) zum Mann. Er war ein Sohn des Georg Hörmann, der bis 1545 das Dorf Gutenberg von Mitgliedern der honoldischen Linie in Koneberg erworben hatte. Sabina starb bereits (Honold vom Luchs (Patrizier))

Kritiker der Hexenlehre

1592

thumbnail
Johann Georg Gödelmann, Disputatio de magis, veneficis, maleficis et lamiis (Erstmals 1584). Dt. Übersetzung: Von Zauberern Hexen und Unholden (Hexentheoretiker)

Perger Pfarrer

Geschichte > Religionen

1601

thumbnail
Georg Windling (Fahnen) (Justingen (Schelklingen))

1584

thumbnail
Georg Oßwald (Sondernach) (Justingen (Schelklingen))

Ältere Drucke

1610

thumbnail
"Georg Erhard" (= Melchior Goldast), Frankfurt (2. Aufl. 1621) (Satyricon (Petron))

Regenten und Amtsträger > Evangelische Äbte der Klosterschule

1612

thumbnail
Georg Schropp (Kloster Bebenhausen)

Amtsmänner/Drosten des Amtes Hamm

1616

thumbnail
Ludolf Lutter von Hoete zu Bögge (1602-33, Sohn des + Rtmtrs. Georg von Hoete), Droste zu Hamm oo Arnolda von Thülen (Amt Hamm)

Gesellschaft & Soziales

1616

Gesellschaft:
thumbnail
Georg Wilhelm, zukünftiger Kurfürst von Brandenburg, heiratet Elisabeth Charlotte von der Pfalz.

1212

Gesellschaft:
thumbnail
20. März: Das Hospital St. Georg in Leipzig wird gegründet.

Geschichte > Schultheißen, Bürgermeister und Ortsvorsteher

1619

thumbnail
Georg Strauß (Hütten (Schelklingen))

Liste der Domherren > N

1623

thumbnail
Hans Georg von Neuenhof, Dompropst erw. (Mindener Domkapitel)

Geschichtliche Ereignisse

1631

thumbnail
nahm König Gustav Adolf von Schweden den Vorgängerbau als Hauptquartier in Beschlag und bedrängte seinen Schwager, den wankelmütigen Kurfürsten Georg Wilhelm, auf seiner Seite aktiv im Dreißigjährigen Krieg mitzukämpfen. Eine persönliche Begegnung in der Nähe von Köpenick blieb ergebnislos. (Schloss Köpenick)

Geschichte > Lehensnehmer

1633

thumbnail
1633 bis 1731 Freiherrn von Kaiserstein (u.a. Tobias Hellfried von Kaiserstein, Johann Georg von Kaiserstein und seine Frau Sophia, Ernst von Kaiserstein und seine Frau Katharina, Ernst Johann von Kaiserstein auf Innerststein, Pottendorf, Ulm und böhmisch Hörschlag) (Schloss Innernstein)

1611

thumbnail
1611 bis 1625 Sebisch (protestantisch, u.a. Hans Georg Sebisch, Elisabeth Sebisch) (Schloss Innernstein)

Das Priorat Rippoldsau in Mittelalter und früher Neuzeit > Prioren von Rippoldsau, nicht vollständig

1634

thumbnail
Georg Mayer (Priorat Rippoldsau)

Sammlung > Barock und Rokoko

1637

thumbnail
Stillleben mit Brot und Zuckerwerk von Georg Flegel, um 1637 (Städelsches Kunstinstitut)

Vertreter > St. Galler / Basler Zweig

1643

thumbnail
Ignaz Balthasar, 1611 (1614?)–1658, Wil SG, Enkel von Georg, Vater von Franz Christoph, Theodor und Georg Wilhelm. Cousin von Wilhelm Jakob. Verh. mit Anna Maria von Flachslanden. Rat im Dienste des Abtes von St. Gallen. Kaufte 1642 das Schloss Wartegg und verkaufte das Schloss Feldegg bei Jonschwil (Ringg von Baldenstein)

Geschichte > Äbteverzeichnis des Zisterzienserklosters Viktring

1645

thumbnail
Georg III. Ding 1643 – (Stift Viktring)

1608

thumbnail
Georg I. Gorian 1598 – (Stift Viktring)

Herrscher von Kleve > Herzogtum > Haus Hohenzollern (1609/1666–1918)

1645

thumbnail
Georg Ehrentreich von Burgsdorff (1603-1656) (Vertreter des erkrankten Kommissars) (Herzogtum Kleve)

1645

thumbnail
Georg Ehrentreich von Burgsdorff (1603–1656) (Vertreter des erkrankten Kommissars) (Herzogtum Kleve)

Gekrönte Dichter

1654

thumbnail
krönt der Hofpfalzgraf Rist auch Georg Greflinger. (Dichterkrone)

1594

thumbnail
erfolgte die Krönung des Georg Calaminus in Wien. (Dichterkrone)

Geschichte > Baugeschichte

1657

thumbnail
wurde ein neuer Hochaltar errichtet. (Maler Georg Kirchl, Bildhauer Sebastian Brindler beide aus Kremsmünster, Tischler Simon Hätinger) (Pfarrkirche Sipbachzell)

Personen > Keller

1658

thumbnail
Georg Püttner (Oberamt Miltenberg)

Tagesgeschehen

1659

Ehen und Nachkommen > 1. Ehe - Juliane Ursula von Salm-Neufville:
thumbnail
Friedrich (* 6. Juli 1594; ??? 8. September ); Markgraf von Baden-Durlach 1622 (Georg Friedrich (Baden-Durlach))

Liste der Pröpste und Pfarrer (ab 1257)

1664

thumbnail
Johann Georg Lutz (Kirche Wangen an der Aare)

Pröpste des Chorherrenstiftes

1667

thumbnail
Georg Alban Meyer Dr. theol., Kapitular und Domherr von Basel (Kloster St. Margarethen)

Amtsleute und Pfandinhaber > Amtmänner und Hauptmänner

1668

thumbnail
Johann Georg von Ribbeck, Oberhauptmann zu Spandau und Hauptmann der Ämter zu Potsdam und Saarmund (Amt Saarmund)

Geschichte > Pfarrer

1669

thumbnail
Georg Unzeitig, Kurat aus Kunzendorf (Potštát)

Standeserhebungen

1669

thumbnail
Erbländisch-böhmischer Grafenstand für Georg Heinrich v. Roedern auf Krappitz und seine Brüder und Vettern mit Freiherr zu Krappitz und Herr zu Bergk und Wappenverbesserung Wien 4. August (Redern)

1612

thumbnail
Böhmischer Herrenstand für Georg von Redern auf Groß–Strehlitz, Prag, 29. Juli

Sehenswürdigkeiten > Grazer Altstadt > Historische Stadtansichten

1670

thumbnail
Graz, Mur und Schloßberg, Georg Matthäus Vischer

Amtmänner > Amtmänner Kurtrier

1672

thumbnail
Georg Friedrich von Walderdorf (Amt Montabaur)

Promotionen unter dem Vorsitz Seligmanns

1676

thumbnail
Johann Fritzsch: Johannis Georgii I. Vitam breviter adumbratam. Georg, Leipzig (Gottlob Friedrich Seligmann)

Meister des Festungsbau

1677

thumbnail
bei der Belagerung von Stettin (Georg Rimpler)

1676

thumbnail
bei der Belagerung von Philippsburg (Georg Rimpler)

1675

thumbnail
bei der Belagerung von Trier (Georg Rimpler)

1674

thumbnail
bei der Belagerung von Grave (Georg Rimpler)

1673

thumbnail
ab der Belagerung von Bonn nahm er immer auf der kaiserlichen Seite teil (Georg Rimpler)

evangelische 2. Hofprediger

Historische Landkarten

1678

thumbnail
In der Karte von Georg Matthäus Vischer (Tragöß)

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Thronwechsel in Kursachsen. Auf Johann Georg II. folgt sein Sohn Johann Georg III. als Kurfürst.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Friedrich Wilhelm wird nach dem Tod seines Vaters Georg Wilhelm Kurfürst von Brandenburg. Er tritt mitten im Dreißigjährigen Krieg kein leichtes Erbe an.

1532

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen > Heiliges Römisches Reich: Hans Pfeil gibt die Constitutio Criminalis Bambergensis (Bambergische Peinliche Halsgerichtsordnung) heraus, die von Johann Freiherr zu Schwarzenberg im Auftrag seines Bischofs Georg III. Schenk von Limpurg verfasste Halsgerichtsordnung für Bamberg. Sie regelt neben dem materiellen Strafrecht auch das Prozessrecht, wobei die peinliche Befragung zur Erlangung von Geständnissen konstitutiv enthalten ist. Sie ist geprägt vom Gedankengut italienischer Rechtsschulen (Römisches Recht) und ist Basis für die spätere Constitutio Criminalis Carolina Kaiser Karls V. von (1507)
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod des ersten Herrschers des vereinigten Herzogtums Pommern, Bogislaw X., folgen ihm seine Söhne Georg I. und Barnim IX. gemeinsam auf den Thron nach.

1498

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod von Heinrich I. regieren seine drei Söhne Albrecht I., Georg I. und Karl I. die Herzogtümer Münsterberg und Oels und die Grafschaft Glatz gemeinsam.

Kommandanten

1682

thumbnail
Georg Reichwein (Festung Kongsvinger)

Liste der Generalfeldmarschälle > Kaiserliche Feldmarschälle 1618–1806

1682

thumbnail
– Georg Friedrich Fürst zu Waldeck (1620–1692) (Generalfeldmarschall)

Mit der Stadt verbundene Persönlichkeiten > Gouverneure

1682

thumbnail
Freiherr Georg von Derfflinger, Generalfeldmarschall (Kostrzyn nad Odr?)

1652

thumbnail
Georg Ehrentreich von Burgsdorff, Oberster und Oberhauptmann und Oberstallmeister (Kostrzyn nad Odr?)

Familie

1684

thumbnail
Sohn NN. (* Januar 1661) lebte noch (Georg Loth der Jüngere)

1684

thumbnail
Tochter NN. (* 15. April 1666) lebte noch (Georg Loth der Jüngere)

1684

thumbnail
vier weitere Töchter NN. lebten (Georg Loth der Jüngere)

1684

thumbnail
Sohn NN. Lebte noch (Georg Loth der Jüngere)

1684

thumbnail
Tochter NN. ( * 15. April 1666) lebte noch (Georg Loth der Jüngere)

Zeittafel und Herrschertabelle

1685

thumbnail
Johann Georg? I. führt für Sachsen-Eisenach das Prinzip der Primogenitur ein.

K

1683

thumbnail
Kolschitzkygasse, 1862 benannt nach dem Soldaten, Spion und Dolmetscher Georg Franz Kolschitzky (1644–1694); während der Zweiten Türkenbelagerung gehörte er einer polnischen Einheit unter dem Befehl von König Jan III. Sobieski an und betätigte sich erfolgreich als Spion. Dass er 1686 das erste Kaffeehaus in Wien eröffnet haben soll, ist eine freie Erfindung, die der Piarist Gottfried Uhlich 1783 in einer Chronik in die Welt setzte. Kolschitzky starb im Alter von 54 Jahren völlig verarmt in Wien. Das erste Wiener Kaffeehaus eröffnete 1685 Johannes Theodat (auch Johannes Diodato, eigentlich Owanes Astouatzatur, um 1640–1725); nach ihm wurde 2004 im 4.? Bezirk der Johannes-Diodato-Park benannt. Die Gasse hieß vorher 1813–1862 Liniengasse (nach dem Linienwall). (Liste der Straßennamen von Wien/Wieden)

Übersicht zu den Stammfolgen

1689

thumbnail
Jakob von Lamberg (??? ca. 1433) stiftete die Linie zu Rothenbühel. Sie erlosch mit dem Grafen Georg Gottfried von Lamberg im Jahr (Lamberg (Adelsgeschlecht))

Besitzer des Gutes Wallenbrück

1689

thumbnail
Oberstleutnant Nikolaus Friedrich von Nagel ist gemeinsam mit seinem Vetter Anton Georg von Nagel Besitzer von Gut Wallenbrück und Gut Warmenau.

Kinder

1691

thumbnail
Georg (21. November 1641 – 24. Juni 1703), verheiratet mit Marie Sauermann (

1691

thumbnail
Georg (* 21. November 1641; ??? 24. Juni 1703), verheiratet mit Marie Sauermann (??? 1692) (Otto (Lippe-Brake))

1669

thumbnail
Johann Philipp (1639–1680) Diakon in Münsingen 1660, in Reussen 1664, Pfarrer in Thamm (Johann Georg Hegel)

Heutige Situation > Schirokoje (nördlicher Ortsteil)

1691

thumbnail
Kirche: Das aus dem 15. Jahrhundert stammende Gotteshaus überstand den Krieg leicht beschädigt, wurde dann aber in den 1970er Jahren abgebrochen. Ruinenreste waren zu Beginn der 1990er Jahre noch vorhanden. Sie ließen das in den Jahren 1608 und 1687 nach Osten erweiterte Kirchenschiff und den vorgelegten Westturm noch erkennen, ebenso die im Norden angebaute Sakristei und die südlich angelegte Vorhalle mit Gruftgewölbe. Berühmt war die im Innern eingezogene flache Holzdecke mit den Szenen aus dem Leben Jesu. Im Jahr 1943 lichteten vom Reichspropagandaministerium beauftragte Fotografen die Bilder ab, die heute in 31 Farbdias im Münchener Zentralinstitut für Kirchengeschichte aufbewahrt werden. Die übrigen Ausstattungsgegenstände wie der Altar , die Kanzel (um 1690), die Taufe (Anfang des 18. Jahrhunderts), die Orgel (1714), der Beichtstuhl (1699) und ein Lutherbild (um 1570) überstanden die Folgen eines Granateinschlags bzw. die Demolierungen in der Folgezeit nicht und wurden 1974 mit der Sprengung der Kirche durch russische Soldaten vernichtet. Das in der Vorhalle der Kirche stehende Epitaph, welches Georg von der Groeben mit seiner Ehefrau Dorothea, geborene von Lehndorff, darstellt, konnte im Jahr 2013 geborgen werden und wurde im Garten des Deutsch-Russischen Hauses in Kaliningrad aufgestellt. (Schönbruch)

Schriften

1691

thumbnail
Neu-eröffneter himmlischer Weyhrauch-Schatz, oder, Vollständiges Gebett-Buch auff allerhand Zeiten, Anligen und Personen gerichtet, darbey ein begreifflicher Underricht zum Gebrauch des Heil. Abendmahls, Besuchung der Krancken und Zubereitung der zum Tod verurtheilten Personen, etc. sammt behörigen Gebeten. Emmanuel und Hans Georg König, Basel (Johannes Zollikofer)

Sachsen

thumbnail
Thronwechsel in Sachsen. Auf Johann Georg III. folgt sein Sohn Johann Georg IV. als Kurfürst.

Personen

1693

thumbnail
Georg Johann Freiherr von Maydell (1648–1710), schwedischer General der Infanterie, schwedischer Freiherr seit 26. Juni (Maydell (Adelsgeschlecht))

Kirchengemeinde > Pfarrer

1695

thumbnail
Georg Siegmundt (Kirche Pillkallen)

1582

thumbnail
Georg Musa, ab (Kirche Pillkallen)

1565

thumbnail
Georg Wehder (Kirche Kraupischken)

England / Hannover

thumbnail
Thronwechsel in Hannover. Auf Kurfürst Ernst August folgt sein Sohn Georg Ludwig, der 1714 als Georg I. auch den britischen Thron besteigt.

Beispiele aus Deutschland

1699

thumbnail
heiratete der Markgraf Georg Albrecht von Brandenburg-Kulmbach aus einer Seitenlinie der fränkischen Hohenzollern die Bürgerliche Regine Magdalene Lutz, die schließlich zur Madame de Kotzau erhoben wurde und deren Nachfahren den Titel der Freiherren von Kotzau erhielten. (Morganatische Ehe)

Kirche > Pfarrer

1700

thumbnail
Georg Friedrich Möser, 1686 (Kornewo)

Persönlichkeiten > Schultheiße und Bürgermeister

1701

thumbnail
Johann Georg Ros (Mammolshain)

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1703

thumbnail
Georg Friedrich II. (Brandenburg-Ansbach), Markgraf des Fürstentums Ansbach von 1692 bis

1604

thumbnail
Johann Georg von Hallwyl (auch Hallwil) (1555–), Fürstbischof von Konstanz von 1601 bis (Filderstadt)

Sehenswertes

1703

thumbnail
die katholische Kirche St. Georg von (Günterode)

Geschichte > Die Reichsschultheißen bis 1810

1705

thumbnail
Georg Friedrich Dornblüth aus Gengenbach

1694

thumbnail
Georg Friedrich Dornblüth aus Gengenbach

Die Pfarrer von Tschirn

1710

thumbnail
Wecker Johann Georg (Tschirn)

1687

thumbnail
Weber Georg (Tschirn)

Bekannte Lehrer und Schüler > Bekannte Schüler

1710

thumbnail
Johann Georg Zierenberg (1693–1736), Stadtvogt im Herzogtum Bremen, Schüler von Domschule und Athenaeum (Domschule und Athenaeum Bremen)

Geschichte > Dorf

1712

thumbnail
Georg von Linstow (Diestelow)

1698

Liste der Pfarrer von Mitterkirchen im Machland

1714

thumbnail
1714 bis 1717 Johann Georg Stangl (Pfarrkirche Mitterkirchen)

Geschichte des Herzogtums > Die „hannoversche“ Zeit (1689–1814)

1714

thumbnail
Kurfürst Georg I. Ludwig wird als Georg I. König von Großbritannien. (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

1693

thumbnail
Georg Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg baut Ratzeburg zur Festung aus. Dänemark empfindet dies als Provokation und beginnt mit der Belagerung und Beschießung von Ratzeburg, das dabei völlig zerstört wird. Georg Wilhelm verpflichtet sich im Hamburger Vergleich, die Festung zu schleifen, kann aber das Herzogtum behaupten. (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

Grabplatten der Kaisersteinbrucher Kirche

Persönlichkeiten > Berühmte Besucher

1716

thumbnail
Georg I. von Großbritannien (Bad Pyrmont)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Während einer Lustfahrt des englischen Königs Georg I. auf der Themse wird Georg Friedrich Händels Wassermusik uraufgeführt.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Am Londoner Queen’s Theatre wird Georg Friedrich Händels Oper Il Pastor fido uraufgeführt.

Geschichte > Gouverneure und Kommandanten

1718

thumbnail
– 1721 Obrist Johann Georg von Heefs (Burg Rheinfels)

1692

thumbnail
– 1696 Generalmajor und Oberamtmann Georg Sittich Ludwig von Schlitz genannt von Görz starb auf Rheinfels den 3. Februar 1696 (Burg Rheinfels)

Persönlichkeiten > Persönlichkeiten, die in der Stadt gewirkt haben

1719

thumbnail
Georg Wehling (1644–), Schullehrer und Schriftsteller, Leiter der Ratsschule in Stettin von 1682 bis

Sehenswürdigkeiten

1718

thumbnail
Die Pfarrkirche St. Georg und das Pfarrhaus sind Barockbauten aus dem Jahre (Lubnice)

1702

thumbnail
Kapelle des hl. Florian (Kaple Sv. Floriána) am Florianiberg, erbaut 1695-1697, Hochaltarbild von Johann Georg Gutwein (Moravský Krumlov)

1674

thumbnail
Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Ko?ció? Wniebowzi?cia NMP) wurde erstmals 1340 erwähnt. Der spätgotische Steinbau wurde zwischen 1450 und 1480 errichtet und im 16. Jahrhundert sowie 1630 umgebaut. 1794 wurde die Kirche vergrößert und barock umgestaltet. Sie besitzt eine reiche Innenausstattung: Die Piet?? ist von 1515, der Renaissance-Taufstein mit Wappenkartuschen von 1588 und die frühbarocke Kanzel von 1679. Der Hochaltar mit der „Madonna im Strahlenkranz“ sowie den Skulpturen der Heiligen Barbara, Katharina, Johannes Nepomuk, Antonius und über den Pforten Florian und Georg aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts werden Michael Klahr d. J. zugeschrieben. Das Deckengemälde der „Krönung Mariä“ schuf der Frankensteiner Maler Josef Krachwitz. Der Kirchturm ist von (Idzików)

1634

thumbnail
Ehemaliges Kloster mit Kirche des hl. Bartholomäus (Kostel sv. Barolom?je) aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts, von Gundakar von Liechtenstein ganz renoviert , Hochaltarbild von Johann Georg Gutwein (1701),Dreikönigsaltar von Ignaz Lengelacher (Moravský Krumlov)

1531

thumbnail
Georgskirche
Die Georgskirche liegt in den Weinbergen zwischen Serso und Viarago, Die Kirche, die vermutlich deutlich vor der ersten Erwähnung errichtet wurde, ist dem Dorfpatron Georg geweiht und vom Friedhof des Ortes umgeben. Sie war die Pfarrkirche für die Orte der Umgebung.

G

1718

thumbnail
Griechengasse, 1862 benannt nach den hier im Griechenviertel ansässigen griechischen Kaufleuten. Vor allem die nach dem Frieden von Passarowitz abgeschlossenen Handelsverträge mit dem Osmanischen Reich ermöglichten Griechen den Weg in den Donauraum. 1815 lebten etwa 4.000 Griechen in Wien. Im Griechenviertel befinden sich die orthodoxe Georgskirche und die Griechenkirche zur heiligen Dreifaltigkeit sowie das Traditionslokal Griechenbeisl, eine einst von Griechen besuchte Taverne. Prominente Griechen in Wien waren u. a. die Unternehmer Nikolaus Dumba (siehe die Dumbastraße) und Georg Simon von Sina (siehe die Sinagasse im 22.? Bezirk, Donaustadt). Die Gasse hieß zuvor Krongasse (nach dem Hausschild „Zu der guldein Kron“). Für Teile der Gasse finden sich auch die früheren Bezeichnungen Hinter dem alten Fleischmarkt auf der Höhe, Hinter St. Laurenz bei den Hafnern, Als man unter die Hafner geht, Auf der Muster und Auf der Burger Musterung (nach der Musterung der Bürger des Stubenviertels für das militärische Aufgebot). (Liste der Straßennamen von Wien/Innere Stadt)

Aufbau

1720

thumbnail
Schlosskapelle St. Sigismund und St. Georg: Baubeginn war 1373, die Weihung erfolgte 1393. Im 15. Jahrhundert wurde das Kapellenschiff neu gebaut. Im Barock wurde die Wölbung verändert, der Stuck stammt aus der Zeit um 1720. (Herzogsschloss (Straubing))

Magnusdarstellungen > Fresken

1720

thumbnail
Füssen, Stadtpfarrkirche St. Mang: Freskenzyklus Das Leben des hl. Magnus, Johann Jakob Herkomer und Franz Georg Hermann, 1709 – um 1720. (Magnus von Füssen)

Autorschaft

1723

thumbnail
Johann Georg Bergmüller: Anthropometria, Augsburg

Veröffentlichte Bücher

1724

thumbnail
Georg Bernhard Bilfinger „Specimen doctrinae veterum Sinarum“ [Charakteristik der Lehre der alten Chinesen die bis dahin umfassendste Gesamtdarstellung der chinesischen Philosophie

Rezeption

1724

thumbnail
Georg Friedrich Händel schrieb die dramatische Oper Tamerlano , das Libretto stammte von Nicola Francesco Haym.

1694

thumbnail
Venus, oder die siegende Liebe, Oper von Georg Bronner (Adonis)

Heutige Bedeutung > Plagiat

Großbritannien / Spanien

thumbnail
Thronwechsel in Großbritannien. Nach dem Tod von Georg I. folgt ihm sein Sohn Georg II. auf den Thron. Die Krönung erfolgt am 22. Oktober. Georg Friedrich Händel komponiert dafür die vier Coronation Anthems.

Geschichte > 18. Jahrhundert

1728

thumbnail
z. B. ein Georgsstock bei der Kirchentüre (St. Georg (Bedernau))

1722

thumbnail
wird auch ein Anna- und ein Sebastiansstock erwähnt. (St. Georg (Bedernau))

Personen > Söhne und Töchter der Stadt

1729

thumbnail
Georg Samuel Madihn, Jurist und Hochschullehrer (Wolfenbüttel)

1720

thumbnail
Georg Ludwig von Hardenberg, evangelischer Domdechant und Hymnologe (Wolfenbüttel)

Vertrag von Wien

1731

thumbnail
17. März: Der Vertrag von Wien zwischen der Habsburgermonarchie unter Karl VI. und dem Königreich Großbritannien unter König Georg II. beendet eine davor seit dem ersten Wiener Vertrag (1725) bestehende Annäherung zwischen Großbritannien und Frankreich und ersetzt sie durch eine Allianz zwischen Großbritannien und dem Kaiser. Im Vertrag anerkennt Großbritannien die Pragmatische Sanktion und erreicht dafür die Auflösung der habsburgischen Handelskompanie in Ostende, die bis dahin der britischen East India Company Konkurrenz gemacht hat.

Geschichte > Gutshof

1731

thumbnail
Georg Friedrich Fallenkampf (Jellen)

Sonstige Ereignisse

1732

thumbnail
Ezio (Händel), Oper von Georg Friedrich Händel nach dem Libretto von Pietro Metastasio, London

1710

thumbnail
The Alchemist (Händel) die Schauspielmusik von Georg Friedrich Händel zur Komödie von Ben Jonson

1710

thumbnail
The Alchemist (Händel), Schauspielmusik von Georg Friedrich Händel zur Komödie von Ben Jonson

1615

thumbnail
Seit dem 16. Jahrhundert bezeichnet der Begriff auch mehrstimmige Kompositionen: Georg Rhau, Symphoniae iucundae, 1538; Hubert Waelrant, Symphonia angelica, 1585, Symphoniae sacrae von G. Gabrieli oder Heinrich Schütz (1629, 1647, 1650), wobei unsicher ist, ob sich der Begriff allgemein auf das Zusammenwirken verschiedener Stimmen oder speziell auf das Zusammenwirken von Instrumenten und Singstimmen bezieht.

Die Zitadelle als Gefängnis

1733

thumbnail
Georg Christoph von Natzmer, späterer preußischer Generalmajor (Zitadelle Spandau)

Herzöge von Bremen und Fürsten von Verden (1648–1823)

1733

thumbnail
1727–1760 Georg II. August, König von Großbritannien und Kurfürst von Hannover (1683–1760), kaiserliche Belehnung (Bremen-Verden)

Theoretische Schriften

1734

thumbnail
Systema generis diatonico-chromatici. Königsberg (Johann Georg Neidhardt)

1734

thumbnail
Canon monochordus. Königsberg (Johann Georg Neidhardt)

1734

thumbnail
Beschaffenheit der diatonisch-chromatischen Octave, aus der Ordnung der natürlichen Zahlen hergeführet. Königsberg (Johann Georg Neidhardt)

1724

thumbnail
Sectio canonis harmonici. Königsberg (Johann Georg Neidhardt)

1706

thumbnail
Beste und leichteste Temperatur des Monochordi. Jena (Johann Georg Neidhardt)

Beispiele

1734

thumbnail
Georg Friedrich Händel: Il Parnasso in Festa, zur Hochzeit von Prinzessin Anne mit dem Prinzen Wilhelm von Oranien, London (Serenata)

Musik

1735

thumbnail
Orgeln > Geschichtliche Entwicklung: Georg Friedrich Schmahl stellt nach vier Jahren Arbeit insgesamt drei neue Klaviaturen, ein Brustwerk und ein Rückpositiv fertig. Jetzt hat die Orgel 45 Register auf drei Manualen und ein Pedal. Auf dieser Orgel spielte Wolfgang Amadeus Mozart bei seinem Ulmaufenthalt im Sommer 1763. (Ulmer Münster)

1711

thumbnail
Literarische und musikalische Adaptionen: Georg Friedrich Händels erste Oper für London "Rinaldo" behandelt ebenso die Belagerung und Einnahme der Stadt durch Gottfried von Bouillon. Das Libretto stammt von Giacomo Rossi nach Vorlagen von Aaron Hill und letztlich Torquato Tasso. (Belagerung von Jerusalem (1099))

Orgelbauer in Oberschwaben 1500–1900

1736

thumbnail
Johann Georg Fux/Fuchs (1651?–1738) war seinerzeit einer der führenden süddeutschen Meister. Er war 1734 für den Neubau der Hauptorgel in Weingarten im Gespräch; 1735 erbaute er eine Chororgel in Isny. Von seinen zahlreichen Neubauten in Schwaben und Bayern ist die prächtige Orgel in Fürstenfeldbruck erhalten. (Orgellandschaft Oberschwaben)

Politik & Weltgeschehen

1737

thumbnail
Russisch-Österreichischer Türkenkrieg: August: Kaiserliche Truppen unter der Führung von Friedrich Heinrich von Seckendorff besetzen die Stadt Nisch, Georg Olivier von Wallis besetzt einen Teil der Walachei.

1733

thumbnail
Politik > Amann/Vogt (bis 1844): Georg Geiger (Deisendorf)

1725

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen > Vertrag von Wien: 17. März: Der Vertrag von Wien zwischen der Habsburgermonarchie unter Karl? VI. und dem Königreich Großbritannien unter König Georg II. beendet eine davor seit dem ersten Wiener Vertrag bestehende Annäherung zwischen Großbritannien und Frankreich und ersetzt sie durch eine Allianz zwischen Großbritannien und dem Kaiser. Im Vertrag anerkennt Großbritannien die Pragmatische Sanktion und erreicht dafür die Auflösung der habsburgischen Handelskompanie in Ostende, die bis dahin der britischen East India Company Konkurrenz gemacht hat. (1731)

1722

thumbnail
Politik > Bürgermeister: Georg Kocher (Ehingen (Donau))
thumbnail
Kurfürst Georg Ludwig von Hannover besteigt als Georg I. den britischen Königsthron. Die Personalunion zwischen England und Hannover besteht bis 1837.

Berühmte Kurgäste

1737

thumbnail
Georg Friedrich Händel, Komponist (Aachener Thermalquellen)

Ausstattung

1740

thumbnail
Der südliche Seitenaltar entstand um 1740 (St. Georg (Ottenstein))

1712

thumbnail
Die Altarblätter der beiden Seitenaltäre wurden 1770/79 von Johann Baptist Enderle ausgeführt. Das Bild des nördlichen Altars stellt den hl. Joseph dar, das Bild des südlichen Altars den hl. Johannes Nepomuk. Die Figur des hl. Christophorus am rechten Altar ist eine Arbeit des Bildhauers Joseph Anton Libigo aus der Zeit um 1712. (St. Georg (Westendorf))

1680

thumbnail
Der nördliche, im Knorpelstil gehaltene Seitenaltar stammt von (St. Georg (Ottenstein))

Wissenschaft & Technik

1669

thumbnail
Georg Matthäus Vischer veröffentlicht seine Archiducatus Austriae Superioris Descriptio facta Anno 1667. Diese Karte des Erzherzogtums Österreich ob der Enns bleibt ein Jahrhundert lang maßgeblich.

1652

thumbnail
In Schweinfurt wird im Zwinger des Brückentores von den Ärzten Johann Lorenz Bausch, Johann Michael Fehr, Georg Balthasar Metzger und Georg Balthasar Wohlfahrt die private Gesellschaft Academia Naturae Curiosorum, die älteste naturwissenschaftlich-medizinische Gelehrtengesellschaft in Deutschland und heute die älteste dauerhaft existierende naturforschende Akademie der Welt, gegründet.

1642

thumbnail
Johann Georg Wirsung entdeckt den nach ihm benannten Ausführgang der Bauchspeicheldrüse beim Menschen (Wirsung-Gang, Ductus pancreaticus Wirsungi), den er aber fälschlicherweise für ein Lymphgefäß des Darmes hält.

1528

thumbnail
Markgraf Georg der Fromme gründet eine Lateinschule in Onolzbach, das heutige Gymnasium Carolinum in Ansbach.

Persönlichkeiten > Personen mit Bezug zur Stadt

1738

thumbnail
Johann Georg Fux, Orgelbauer, geboren 1651, stirbt in Donauwörth

Liste der Generalfeldmarschalle > Kaiserliche Feldmarschalle 1618–1806

1741

thumbnail
– Georg Emmerich Graf Csáky de Keresztszegh (??? ) (Generalfeldmarschall)

1741

thumbnail
– Johann Georg Christian Fürst Lobkowitz (1686–1755) – Befehlshaber der kaiserlichen Armee in Italien, 1753 Gouverneur von Sizilien (Generalfeldmarschall)

1682

thumbnail
– Georg Friedrich Fürst zu Waldeck (1620–1692), Reichsgeneralfeldmarschall (Generalfeldmarschall)

Persönlichkeiten

1739

thumbnail
wird in Steindörfel Johann Georg Vogel geboren. Zunächst Hauslehrer in Görlitz, studierte er in Göttingen Theologie. In Muskau wurde er dann Pfarrer und Superintendent. Hier beschäftigte er sich auch intensiv mit der Bienenzucht (in engem Kontakt zu dem Kleinbautzener Pfarrer Adam Gottlob Schirach); auch Gesandte der russischen Zarin Katharina I. holten sich diesbezüglich hier Rat. Vogel starb 1826.

1692

thumbnail
August der Starke. Der spätere Kurfürst von Sachsen und König von Polen begleitete seinen Bruder Kurfürst Johann Georg IV. von Sachsen. (Gasthof Zum Roten Hirsch (Eilenburg))

1692

thumbnail
Friedrich III. von Brandenburg. Der Kurfürst von Brandenburg begleitete Johann Georg IV. zur Besichtigung mehrerer Regimenter in Eilenburg und speiste mit ihm im Roten Hirsch. (Gasthof Zum Roten Hirsch (Eilenburg))

1691

thumbnail
Johann Georg IV. von Sachsen. Der Kurfürst kehrte auf der Durchreise im Gasthof zum Mittagessen ein. (Gasthof Zum Roten Hirsch (Eilenburg))

1685

thumbnail
Johann Georg III. von Sachsen. Der Kurfürst übernachtete im Hirsch und soll von dort aus zu Fuß die nahe Nikolaikirche aufgesucht haben, was damals als außergewöhnlich aufgenommen wurde. (Gasthof Zum Roten Hirsch (Eilenburg))

Nachkommen

1741

thumbnail
Henriette Bibiane (1702-1745); ∞ Freiherr Georg Adolf Marschall von Bieberstein (Heinrich X. (Reuß-Ebersdorf))

1657

thumbnail
Georg Friedrich oder Rudolf (Anton Günther I. (Schwarzburg-Sondershausen))

1543

thumbnail
Elisabeth (* 8. April 1526; ??? 19. August 1566) ? Graf Georg Ernst von Henneberg (1511–1583) (Erich I. (Braunschweig-Calenberg-Göttingen))

1543

thumbnail
Elisabeth (* 8. April 1526; ??? 19. August 1566) ? Graf Georg Ernst von Henneberg (1511–1583) (Elisabeth von Brandenburg (1510–1558))

Rezeption, Deutung und Wertung des Samsonmythos > Werkübersicht der Rezeption

1742

thumbnail
Georg Friedrich Händel: Samson, Oratorium

Landräte > Landräte im Kreis Lublinitz

1743

thumbnail
Georg Friedrich von Rousitz und Helm (* 1. März 1681), auf Schierokau, Jerowa und Mollna (alle Kreis Lublinitz), 1701 Studium in Frankfurt (Oder), verheiratet mit Elisabeth Freiin von Chambres und Cultis

Promotionen unter Fürstenaus Obhut

1746

thumbnail
Georg Friedrich Vogler: De arte obstetricla. Enax, Rinteln (Johann Hermann Fürstenau)

Hoheneck als Historiker und Schriftsteller

1747

thumbnail
Die löblichen Herren, Herrenständ deß Ertz-Hertzogthumbs Oesterreich ob der Ennß: Sein Hauptwerk. Erschienen in drei Bänden 1727, 1732 und (Johann Georg Adam von Hoheneck)

1735

thumbnail
Biographien aller römischen Kaiser bis Karl VI.: verfasst (Johann Georg Adam von Hoheneck)

Architektur

1747

thumbnail
Das von König Friedrich II. von Preußen in Auftrag gegebene und von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff errichtete Schloss Sanssouci in Potsdam wird nach zweijähriger Bauzeit fertiggestellt. Die Einweihung des Weinbergschlosses erfolgt am 1. Mai, obwohl noch nicht alle Räume beziehbar sind.

Geschichte > Gründerzeit

1748

thumbnail
Georg Balthasar Probst: Alter Markt (Alter Markt (Köln))

Amtmänner und Pächter

1748

thumbnail
(–1750) Johann Georg Grosse (Amt Nauen)

Einspielung

1749

thumbnail
Konrad Junghänel (Dirigent), Cantus Cölln (Chor), Sabine Goetz (Sopran: Ancilla), Amaryllis Dieltiens (Sopran), Elisabeth Popien (Alt), Alexander Schneider (Alt), Hans Jörg Mammel (Tenor: Evangelista), Georg Poplutz (Tenor: Servus), Wolf Matthias Friedrich (Bass: Pilatus, Petrus), Markus Flaig (Bass: Jesus). Accent Records, 2011. (= Vierte Version.) (Johannes-Passion (J. S. Bach))

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1750

Geschichte > Besitzerfolge:
thumbnail
Leutnant Georg von Linstow (Sehlsdorf)

1651

Besitzverhältnisse des Gutes > Besitzerfolge:
thumbnail
Georg Friedrich von Thun (Gut Gresse)

1531

1261

Landmeister des Deutschen Ordens in Livland:
thumbnail
....... Georg von Eichstätt (Liste der Landmeister in Livland)

Geschichte

1752

thumbnail
kaufte Georg Ludwig Graf von Kielmansegg das verschuldete Gut für 150.000 Taler. (Gut Seestermühe)

1748

thumbnail
Neubau der Abteigebäude durch Andreas Seitz nach Plänen von Balthasar Neumann unter Kurfürst Franz Georg von Schönborn. (Abtei Prüm)

1742

thumbnail
(Georg Werner Hen Christian Oswald Wenners; Obersteiger) (Grube Boxbach)

1733

thumbnail
(Joh. Georg Siegel; Untersteiger) und (Grube Boxbach)

1721

thumbnail
Neubau der Klosterkirche (durch Johann Georg Judas) unter Kurfürst Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg. (Abtei Prüm)

Kunst & Kultur

thumbnail
Kultur: Die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel wird uraufgeführt.

1749

thumbnail
Darstellungen in der Kunst: Oratorium: Georg Friedrich Händel: Solomon (Salomo)

1745

thumbnail
Kultur und Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche St. Gallus und Ulrich, erbaut 1734–1738 von Johann Georg Fischer durch den Umbau einer gotischen Vorgängerkirche. Durch Fischers heiteren Neubau des Chors und die Erhöhung der Seitenschiffe, den Stuck von Johannes Schütz und die Ausmalung von Franz Anton Erler und Benedikt Gambs d.? J. entstand bei weitgehender Beibehaltung der älteren Bausubstanz eine der schönsten Barockkirchen der Region. Sie wurde zuletzt 1974 bis 1980 umfassend renoviert. Die Kirche enthält eine Muttergottes von 1623 (Hans Zürn d.? Ä. zugeschrieben), eine barocke Kanzel von Johann Wilhelm Hegenauer und zahlreiche Grabmäler des 16. und 17. Jahrhunderts. Die Kirche besitzt auch einen wertvollen Silberschatz von 1741–1755 aus der Werkstatt des Augsburger Silberschmieds Franz Christoph Mäderl, der auf Franz Joseph Lohr, Pfarrer in Kißlegg von 1732–1775, zurückgeht.

1741

thumbnail
Kultur: Sommer: Georg Friedrich Händel komponiert das Oratorium Messiah.

1741

thumbnail
Ereignisse > Kultur: Deidamia, Georg Friedrich Händels letzte Oper, wird in London uraufgeführt. Das Libretto stammt von Paolo Antonio Rolli. (10. Januar)

Marktrichter von Perg

1752

Kirche > Pfarrer (bis 1945)

1753

thumbnail
Georg Christoph Decker, 1747 (Lwowiec)

1716

thumbnail
Georg Hippel, 1680 (Lwowiec)

1654

thumbnail
Georg Cretzmer, ab (Lwowiec)

1653

thumbnail
Georg Werner (Lwowiec)

1545

thumbnail
Georg Kolbitz, ab (Tschechowo (Kaliningrad))

Persönlichkeiten > Sonstige mit Ellwangen in Verbindung stehende Persönlichkeiten

1756

thumbnail
Franz Georg von Schönborn (1682–), Fürstpropst von Ellwangen von 1732 bis (Ellwangen (Jagst))

Religion

1756

thumbnail
Johann Philipp von Walderdorff wird Erzbischof von Trier und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Franz Georg von Schönborn.

1645

thumbnail
Thorner Religionsgespräch mit Vermittlung durch den protestantischen Theologen Georg Calixt

1623

thumbnail
Anlässlich der Einweihung der Altroßgärter Kirche in Königsberg schreibt der Geistliche Georg Weissel in Anlehnung an Psalm 24 den Text zu dem Kirchenlied Macht hoch die Tür.

1531

thumbnail
Die im Mai des Vorjahres von Philipp Melanchthon unter spürbarem Einfluss von Martin Luther verfasste Apologie der Confessio Augustana wird Ende April als Doppelausgabe mit der Confessio Augustana bei Georg Rhau erstmals veröffentlicht.
thumbnail
Markgraf Georg von Brandenburg-Ansbach setzt mit den Nürnbergern zu Schwabach die Schwabacher Visitationsartikel, eine der frühesten lutherischen Bekenntnisschriften, als Grundlage für die Einführung der Reformation in seinem Lande fest.

Stadtmeier/Bürgermeister

1756

thumbnail
Georg Stephan Beilstein? Metzger (Alt-Saarbrücken)

1742

thumbnail
Johann Nikolaus Pabst, an seiner Stelle Georg Nikolaus Karcher? Bäcker (Alt-Saarbrücken)

1734

thumbnail
Hans Georg Bruch? Metzger (Alt-Saarbrücken)

1709

thumbnail
Johann Georg Bäuerle? Schlosser (Alt-Saarbrücken)

1705

thumbnail
Hans Georg Pfeilstücker? Handelsmann (Alt-Saarbrücken)

Bedeutende Gelehrte

1757

thumbnail
Georg Andreas Will, Historiker und Philosoph , Mitglied des Pegnesischen Blumenordens (Universität Altdorf)

1719

thumbnail
Georg Friedrich Deinlein, Rechtswissenschaften und Philosophie, Privatdozent , Professor (1730), Rektor (Universität Altdorf)

1618

thumbnail
Georg Nößler, Mediziner (Universität Altdorf)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1757

Werk:
thumbnail
Epistola ad I. Heumannum de causis neglecti iuris Germanici. Leipzig (Georg Stephan Wiesand)

1757

Militärische Karriere:
thumbnail
Oberstleutnant (Georg Ludwig von Dalwig)

1757

Werk:
thumbnail
Schloss Rimpach, Stuckdecke des Spiegelsaals, zusammen mit Johann Georg Dirr (Joseph Anton Feuchtmayer)

1757

Militärische Laufbahn > Gefechte und Schlachten:
thumbnail
Schlacht von Breslau (Johann Georg Carl von Hannig)

1757

Ausgewählte Werke:
thumbnail
Fresken im Bibliothekssaal des ehem. Prämonstratenserklosters Bad Schussenried (Franz Georg Hermann)

Europa

thumbnail
Siebenjähriger Krieg in Europa: Die Konvention von Westminster, ein Garantievertrag zwischen Preußen unter Friedrich II. König in Preußen und Großbritannien unter Georg II. von Großbritannien, kommt zustande. Das Defensivbündnis fördert jedoch eher das Entstehen des Siebenjährigen Krieges.

1729

thumbnail
Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg wird als Nachfolger des am 30. Januar verstorbenen Lothar Franz von Schönborn Erzbischof und Kurfürst von Mainz. Sein bisheriges Amt als Kurfürst und Erzbischof von Trier erhält Franz Georg von Schönborn

1636

thumbnail
Am 4. Oktober besiegen 16.000 Schweden unter Feldmarschall Johan Banér das vereinte, 22.000 Mann starke Heer von Kaiserlichen und Sachsen unter Melchior Graf von Hatzfeldt und Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen in der Schlacht bei Wittstock.

1636

thumbnail
Herzog Georg von Braunschweig und Lüneburg-Calenberg wählt Hannover zur Residenzstadt.
thumbnail
Schlacht bei Heiligenhafen an der Ostsee (Holstein). Niederlage der Dänen unter Georg Friedrich von Baden-Durlach

"Georg Luk��cs" in den Nachrichten