George Gershwin

George Gershwin ['gɜːʃwɪn] (* 26. September 1898 in Brooklyn, New York City; † 11. Juli 1937 in Hollywood, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent. Seine Kompositionen umfassen sowohl klassische als auch populäre Musik. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die Orchesterkompositionen Rhapsody in Blue und Ein Amerikaner in Paris sowie die Oper Porgy and Bess.

mehr zu "George Gershwin" in der Wikipedia: George Gershwin

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
George Gershwin stirbt in Hollywood. George Gershwin war ein US-amerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent.
Geboren:
thumbnail
George Gershwin wird in Brooklyn, New York City geboren. George Gershwin war ein US-amerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent.

thumbnail
George Gershwin starb im Alter von 38 Jahren. George Gershwin wäre heute 119 Jahre alt. George Gershwin war im Sternzeichen Waage geboren.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Uraufführung des Musicals Crazy for You von George Gershwin am Shubert Theater in New York
Kultur:
thumbnail
Uraufführung des Musicals My One and Only von George Gershwin am St. James Theatre in New York
Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung der Oper Porgy and Bess von George Gershwin am Alvin Theatre in New York
Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung des Musicals Of Thee I Sing von George Gershwin am Majestic Theatre in New York
Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung des Musicals Girl Crazy von George Gershwin am Alvin Theatre in New York

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1996

Gründung:
thumbnail
Das Gershwin Piano Quartet ist ein Musikensemble aus der Schweiz. Die Formation besteht aus vier Pianisten, die auf vier Konzertflügeln spielen. Benannt ist das Quartett nach dem amerikanischen Komponisten George Gershwin, dessen Werke den Hauptbestandteil des Repertoires des Ensembles bilden.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1935

thumbnail
Werke: Porgy and Bess, eine Folk-Oper, die nach dem Buch von DuBose Heyward über das afroamerikanische Leben mit der berühmten ArieSummertime“ neben Hits wie „I Got Plenty o’ Nothin’“ und „It Ain’t Necessarily So“ entstand. Porgy and Bess gilt als die erste eigenständige Oper Nordamerikas.

1935

thumbnail
Werk: Porgy and Bess, eine Folk-Oper (nach dem Buch von DuBose Heyward) über das afroamerikanische Leben mit der berühmten Arie "Summertime" neben Hits wie „I Got Plenty o’ Nothin’“ und „It Ain't Necessarily So“. Porgy and Bess gilt als die erste eigenständige Oper Nordamerikas.

1933

thumbnail
Werke: Pardon my English, ein Stück, das nur 43 Aufführungen erlebte

1933

thumbnail
Werke: Let ’Em Eat Cake

1932

thumbnail
Werke: Cuban Overture, ein Stück, das nach einem Aufenthalt in Kuba entstand

Rundfunk, Film & Fernsehen

1995

thumbnail
Film: Vergiß Paris (Originaltitel: Forget Paris) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1995. Die Regie führte Billy Crystal, der zusammen mit Lowell Ganz und Babaloo Mandel auch das Drehbuch schrieb.

Stab:
Regie: Billy Crystal
Drehbuch: Billy Crystal, Lowell Ganz, Babaloo Mandel
Produktion: Billy Crystal, Peter Schindler
Musik: Anita Baker, Carole Bayer Sager, Marc Shaiman, George Gershwin, Cole Porter
Kamera: Don Burgess
Schnitt: Kent Beyda

Besetzung: Billy Crystal, Debra Winger, Joe Mantegna, Cynthia Stevenson, Richard Masur, Julie Kavner, William Hickey, Robert Costanzo, John Spencer, Tom Wright, Cathy Moriarty

1979

thumbnail
Film: Manhattan ist eine romantische Komödie in Schwarz-Weiß von Woody Allen aus dem Jahr 1979.

Stab:
Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen, Marshall Brickman
Produktion: Charles H. Joffe, Robert Greenhut
Musik: George Gershwin
Kamera: Gordon Willis
Schnitt: Susan E. Morse

Besetzung: Woody Allen, Diane Keaton, Michael Murphy, Mariel Hemingway, Meryl Streep, Anne Byrne, Karen Ludwig, Michael O’Donoghue, Kenny Vance, Charles Levin, Karen Allen, David Rasche, Wallace Shawn, Frances Conroy

1959

thumbnail
Film: Porgy and Bess ist die Verfilmung der gleichnamigen Oper von George Gershwin. Das Libretto schrieb DuBose Heyward, die Liedtexte Ira Gershwin.

Stab:
Regie: Otto Preminger
Drehbuch: N. Richard Nash
Produktion: Samuel Goldwyn
Musik: George GershwinAndré Previn Ken Darby
Kamera: Leon Shamroy
Schnitt: Daniel Mandell

Besetzung: Sidney Poitier, Dorothy Dandridge, Sammy Davis, Jr., Pearl Bailey, Brock Peters, Diahann Carroll

1951

thumbnail
Film: Ein Amerikaner in Paris ist ein US-amerikanischer Musicalfilm des Regisseurs Vincente Minnelli aus dem Jahr 1951. Der Film hatte am 26. August 1951 in London Premiere.

Stab:
Regie: Vincente Minnelli
Drehbuch: Alan Jay Lerner
Produktion: Arthur Freed
Musik: Saul ChaplinGeorge Gershwin
Kamera: Alfred Gilks John Alton
Schnitt: Adrienne Fazan

Besetzung: Gene Kelly, Leslie Caron, Oscar Levant, Georges Guétary, Nina Foch
thumbnail
Rundfunk: AFN Berlin geht auf Sendung. Das erste gespielte Musikstück ist Rhapsodie in Blue von George Gershwin.

"George Gershwin" in den Nachrichten