George H. W. Bush

George Herbert Walker Bush, KBE, meist einfach George Bush, (* 12. Juni 1924 in Milton, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der Vereinigten Staaten.

Nach diversen unternehmerischen Tätigkeiten in Texas begann Bushs politische Karriere 1967, als er Abgeordneter im Repräsentantenhaus für Texas wurde. Präsident Richard Nixon ernannte ihn 1971 zum Botschafter der Vereinigten Staaten bei den Vereinten Nationen, von 1974 bis 1975 war er unter Präsident Gerald Ford Leiter des Verbindungsbüros der USA in der Volksrepublik China sowie von 1976 bis 1977 Direktor der CIA. Nachdem sich Bush 1980 vergeblich um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei bemüht hatte, amtierte er von 1981 bis 1989 unter Ronald Reagan als dessen Vizepräsident. Die Präsidentschaftswahl 1988 gewann er und wurde damit Reagans Nachfolger im Weißen Haus. Vier Jahre später musste er sich bei der Präsidentschaftswahl 1992 dem Demokraten Bill Clinton geschlagen geben, womit er 1993 nach einer Amtsperiode abgelöst wurde.

mehr zu "George H. W. Bush" in der Wikipedia: George H. W. Bush

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
George H. W. Bush wird in Milton, Massachusetts geboren. George Herbert Walker Bush, meist einfach George Bush, ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der USA. Bevor er Präsident wurde, war er unter Ronald Reagan der 43. Vizepräsident der USA. Ebenso war er Abgeordneter im Repräsentantenhaus für Texas, Botschafter der Vereinigten Staaten bei der UNO, Leiter des Verbindungsbüros der USA in China sowie Direktor der CIA.

thumbnail
George H. W. Bush ist heute 93 Jahre alt. George H. W. Bush ist im Sternzeichen Zwilling geboren.

Frühe Jahre > Studienzeit und Heirat

1959

thumbnail
Dorothy, geboren

1955

thumbnail
Neil, geboren

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
DDR-Regierungschef Lothar de Maizière besucht offiziell die USA und hat eine Begegnung mit Präsident George H. W. Bush.
thumbnail
Amtseinführung von George H. W. Bush als 41. US Präsident. Er löst Ronald Reagan ab.

1989

thumbnail
2./3. Dezember: Vor Malta treffen sich US-Präsident George H. W. Bush und der sowjetische Staats- und Parteichef Michail Sergejewitsch Gorbatschow zu Gipfelgesprächen.
thumbnail
George H. W. Bush wird zum 41. Präsidenten der USA gewählt.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Bill Clinton gewinnt die Präsidentschaftswahlen in den USA gegen Amtsinhaber George Bush und Ross Perot.

Tagesgeschehen

thumbnail
Irak-Krieg: Irak Bagdad. An zwei Fronten wurde nach US-amerikanischen Angaben die "Bagdad-Division" der Republikanischen Garden vernichtend geschlagen. Die Stadt Kut, etwa 150 Kilometer vor Bagdad, und Kerbela, etwa 100 Kilometer davor, sollen erobert worden sein. Die US-amerikanischen Truppen sollen bis auf 30 Kilometer an die Stadt vorgerückt sein. Hilla. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz warf den Alliierten vor, gestern bei der Bombardierung der Stadt die international geächteten Streubomben eingesetzt zu haben. ZDF-Korrespondent Ulrich Tilgner berichtet von Kindern, Säuglingen und Erwachsenen mit Splitterverletzungen.
thumbnail
Vereinigte Staaten: Bill Clinton wird Nachfolger von George H. W. Bush (Senior) als Präsident der Vereinigten Staaten. Clinton hatte Bush in der Wahl am 3. November 1992 mit deutlichen Vorsprung besiegt.
thumbnail
Moskau/Russland: George Bush für die USA und Boris Jelzin für die Russische Föderation unterzeichnen das START II, ein Abrüstungsabkommen zwischen den beiden Staaten zur gemeinsamen allmählichen Reduzierung strategischer Trägersysteme für Nuklearwaffen.

"George H. W. Bush" in den Nachrichten