George Shearing

George Shearing 1959
Bild: Associated Booking Corporation-management/photographer-James Kriegsmann, New York
Lizenz: PD US no notice

Sir George ShearingOBE (eigentlich George Albert Shearing; * 13. August 1919 in London, England; † 14. Februar 2011 in Manhattan, New York) war ein US-amerikanischer Jazzpianist und Komponist britischer Herkunft.



Leben und Wirken




Shearing, von Geburt an blind, begann im Alter von drei Jahren, Klavier zu spielen. Er wuchs als jüngstes von neun Kindern im Arbeiterviertel Battersea auf und besuchte die Linden Lodge School für Blinde, wo er eine rudimentäre musikalische Ausbildung erhielt. Indem er Jazz-Aufnahmen z. B. von Teddy Wilson oder Fats Waller „abhörte“, brachte er sich die musikalischen Grundzüge des Stils selbst bei und begann bald, in Londoner Hotels, Clubs und Bars aufzutreten; gelegentlich allein, öfter in Tanzkapellen. Als ihn Leonard Feather im Rhythm Club bei einer Jamsession hörte, organisierte dieser 1939 eine erste Aufnahmesession; später arrangierte er Shearings Auswanderung in die Vereinigten Staaten.1940 wurde Shearing Mitglied in der damals populären Band von Harry Parry. Er spielte für die BBC, unter anderem mit dem Jazz-Geiger Stéphane Grappelli und mit Jimmy Skidmore, sowie als Akkordeonist bei Frank Weir. 1946 ging der Pianist in die USA, deren Staatsbürgerschaft er 1955 annahm. 1948 trat er als Solist, dann mit Gruppen im Three Deuces auf. Im Januar 1949 leitete er ein Quintett im Clique Club, dem auch Buddy DeFranco angehörte.Als Leiter eines Quintetts (Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Vibraphon), in dem über die Jahre Musiker wie Cal Tjader, Charlie Shoemake, Chuck Wayne, Marjorie Hyams, Denzil Best, Israel Crosby, Joe Pass, Pat Martino, Emil Richards, Toots Thielemans und Gary Burton mitwirkten, nahm Shearing eine Anzahl höchst erfolgreicher Schallplatten auf; unter ihnen „September in the Rain“, seinem einzigen Hit in den US-Charts, und „Lullaby of Birdland“. Zu Standards wurden auch seine Kompositionen „She“ und „Conception“.Später trat Shearing im Trio, solo und zunehmend im Duo auf; er spielte mit den Montgomery Brothers, Marian McPartland, Brian Torff, Jim Hall, Hank Jones, Kenny Davern, Stix Hooper und Neil Swainson zusammen. Auch Sänger wie Nat King Cole, Peggy Lee, Ernestine Anderson und Carmen McRae arbeiteten mit ihm. Seine Kooperation mit Mel Tormé in den 1980er Jahren wurde mit zwei Grammys ausgezeichnet....

Biographie




  • George Shearing, Alyn Shipton: Lullaby of Birdland, Continuum, New York 20041, 2005, ISBN 0-8264-1724-8 (Bayou Jazz Life Series)
  • mehr zu "George Shearing" in der Wikipedia: George Shearing

    Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

    1953

    Gründung:
    thumbnail
    Das Metronom Quintett ist eine Schweizer Band des Mainstream Jazz, die – zunächst als Metronom Quartett gegründet – seit 1953 besteht. Das ursprüngliche Quartett war von seiner Besetzung her mit dem Modern Jazz Quartet verwandt; klangbestimmend war das Zusammenspiel der beiden Gründer, Vibraphonist Ueli Staub und Pianist Martin Hugelshofer. Allerdings waren in der Gruppe auch Stilelemente George Shearings zu erkennen.

    Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

    2007

    Auszeichnungen:
    thumbnail
    Erhebung in den britischen Adelsstand als Knight Bachelor durch Königin Elisabeth II.

    2002

    Auszeichnungen:
    thumbnail
    Ehrendoktor in Musik der DePauw University in Indiana, USA

    1996

    Auszeichnungen:
    thumbnail
    Ernennung zum Officer of the Order of the British Empire (OBE)

    1994

    Auszeichnungen:
    thumbnail
    Ehrendoktor in Musik vom Hamilton College in New York, USA

    1984

    Auszeichnungen:
    thumbnail
    Grammy für Top Drawer

    Geboren & Gestorben

    Gestorben:
    thumbnail
    George Shearing stirbt in Manhattan, New York. Sir George ShearingOBE war ein US-amerikanischer Jazzpianist und Komponist britischer Herkunft.
    Geboren:
    thumbnail
    George Shearing wird in London, England geboren. Sir George ShearingOBE war ein US-amerikanischer Jazzpianist und Komponist britischer Herkunft.

    thumbnail
    George Shearing starb im Alter von 91 Jahren. George Shearing wäre heute 97 Jahre alt. George Shearing war im Sternzeichen Löwe geboren.

    "George Shearing" in den Nachrichten