Gerhard Bengsch

Gerhard Bengsch (Pseudonyme: Terenz Abt, Gerhard B. Wenzel, Renate Gaerber; * 24. November 1928 in Berlin; † 11. März 2004 in Kleinmachnow) war ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor und ab 1954 Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR.

mehr zu "Gerhard Bengsch" in der Wikipedia: Gerhard Bengsch

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Gerhard Bengsch wird in Berlin geboren. Gerhard Bengsch war ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor und ab 1954 Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR.

thumbnail
Gerhard Bengsch war im Sternzeichen Schütze geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1993

thumbnail
Film: Grüß Gott, Genosse (TV)

1992

thumbnail
Film: Dornberger (TV)

1990

thumbnail
Film: Notenwechsel (TV)

1989

thumbnail
Film: Karambolage ist ein deutscher Fernsehfilm von Gerhard Bengsch aus dem Jahr 1989. Regie führte Franz Peter Wirth. Der Fernsehfilm wurde vom Hessischen Rundfunk produziert und erstmals am 12. April 1989 in der ARD gezeigt. Im Vorspann des Filmes ist zu lesen: "Karambolage - von Renate Gaerber". Weil die zuständigen staatlichen Institutionen der DDR von diesem Projekt keine Kenntnis haben durften, benutzte er ein Pseudonym.

Stab:
Regie: Franz Peter Wirth
Drehbuch: Gerhard Bengsch
(als Renate Gaerber)
Produktion: Bernt Rhotert
Musik: Peter Steinbach
Kamera: Rainer Gutjahr
Schnitt: Elke Herbener

Besetzung: Iris Berben, Constanze Engelbrecht, Volkert Kraeft, Peter Sattmann, Udo Thomer

1983

thumbnail
Film: Der ungebetene Gast (TV)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Publikation:
thumbnail
Der Colonel von Cattenberg

2003

Publikation:
thumbnail
Geisterstunde

2001

Publikation:
thumbnail
Heiratsschwindel

2000

Publikation:
thumbnail
Meine Reisen mit Annabella

2000

Publikation:
thumbnail
Prünzke & Prott

"Gerhard Bengsch" in den Nachrichten