Gerpinnes

Gerpinnes (wallonischDjerpene) ist eine Gemeinde im Osten der belgischen Provinz Hennegau. Sie entstand 1977 im Zuge einer Gemeindereform aus dem Zusammenschluss von sechs vormals selbständigen Orten. Die drei Weiler Fromiée, Hymiée und Les Lausprelle zählten bereits zuvor zur Gemeinde Gerpinnes.

Die Heilige Rolendis starb Mitte des 8. Jahrhunderts im Ortsteil Villers-Poterie. Ihr Grab in der Kirche von Gerpinnes entwickelte sich im Mittelalter zu einem bedeutenden Wallfahrtsort. Noch heute findet der Heiligen zu Ehren jährlich an Pfingsten eine Prozession statt, deren Teilnehmer in Uniformen aus der Zeit der Napoleonischen Kriege rund die rund 40 km lange Grenze der Gemarkung abschreiten.

mehr zu "Gerpinnes" in der Wikipedia: Gerpinnes

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1994

Ausgewählte Projekte:
thumbnail
1994- CNP-NPM Hauptsitz, Gerpinnes, Belgien (Philippe Samyn)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Pino Cerami stirbt in Gerpinnes. Giuseppe „Pino“ Cerami war ein italienisch-belgischer Radrennfahrer.
thumbnail
Gestorben: MiTacq stirbt in Loverval. Michel Tacq alias MiTacq war ein belgischer Comiczeichner.
thumbnail
Gestorben: Élie Baussart stirbt in Loverval, Gerpinnes, Hennegau. Élie Baussart war ein belgischer Schriftsteller, Politiker und christdemokratischer Gewerkschaftsfunktionär, der insbesondere durch seinen Einsatz in der Mouvement Wallon bekannt wurde, einer Bewegung, die sich für eine Stärkung der eigenen Identität Walloniens und der Wallonen einsetzte.

"Gerpinnes" in den Nachrichten