Gertrud-Eysoldt-Ring

Der Gertrud-Eysoldt-Ring ist ein seit 1986 jährlich im Gedenken an Gertrud Eysoldt vergebener Theaterpreis, den die Stadt Bensheim gemeinsam mit der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste für herausragende schauspielerische Leistungen vergibt. Der Preis wurde von dem Theaterkritiker Wilhelm Ringelband gestiftet und ist mit 10.000 Euro dotiert. Anlässlich der Vergabe des Gertrud-Eysoldt-Rings wird auch der Förderpreis Kurt-Hübner-Regiepreis verliehen.

mehr zu "Gertrud-Eysoldt-Ring" in der Wikipedia: Gertrud-Eysoldt-Ring

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Wilhelm Ringelband stirbt in Bensheim. Wilhelm Ringelband war ein deutscher Theaterkritiker, der heute vor allem als Stifter des Gertrud-Eysoldt-Rings bekannt ist.
Geboren:
thumbnail
Wilhelm Ringelband wird in Frankfurt am Main geboren. Wilhelm Ringelband war ein deutscher Theaterkritiker, der heute vor allem als Stifter des Gertrud-Eysoldt-Rings bekannt ist.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

thumbnail
Ehrung: Gertrud-Eysoldt-Ring für die Darstellung des Judas im gleichnamigen Einpersonenstück von Lot Vekemans (Steven Scharf)

2012

thumbnail
Ehrung: – Gertrud-Eysoldt-Ring für die Rolle der Medea in Michael Thalheimers Inszenierung (Constanze Becker)

2012

thumbnail
Auszeichnungen: Gertrud-Eysoldt-Ring für seine Darstellung des Kasimir in Horvaths Kasimir und Karoline am Residenztheater München (Nicholas Ofczarek)

2008

thumbnail
Auszeichnungen: Gertrud-Eysoldt-Ring der Stadt Bensheim (Klaus Maria Brandauer)

2007

thumbnail
Ehrung: 21. Gertrud-Eysoldt-Ring 2006 für ihre Titelrolle in Medea am Deutschen Theater Berlin (Nina Hoss)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1935

Werk > Kurzgeschichte:
thumbnail
The Cold Gray God (Catherine Lucile Moore)

Träger des Gertrud-Eysoldt-Rings

2013

thumbnail
Steven Scharf für die Darstellung des Judas im gleichnamigen Einpersonenstück an den Münchner Kammerspielen

2012

2011

thumbnail
Nicholas Ofczarek für seine Darstellung des Kasimir in Horvaths Kasimir und Karoline am Residenztheater München

2010

thumbnail
Kirsten Dene sowohl für ihr Lebenswerk als auch für ihre herausragende Leistungen an der Schaubühne Berlin in der Rolle der Gunhild in Ibsens John Gabriel Borkmann (Regie: Thomas Ostermeier) und am Burgtheater Wien in der Rolle der Violet Weston in Tracy Letts Eine Familie (Regie: Alvis Harmanis) und Alexander Khuon für die Gestaltung der Rolle des Schriftstellers Trigorin in Tschechows Stück Die Möwe am Berliner Deutschen Theater unter der Regie von Jürgen Gosch

2009

thumbnail
Barbara Nüsse für ihre Darstellung des König Lear in Karin Beiers Inszenierung am Schauspiel Köln

"Gertrud-Eysoldt-Ring" in den Nachrichten