Geschichte Bayerns

Die Geschichte Bayerns reicht zurück bis ans Ende der Völkerwanderung und der Herrschaft der Agilolfinger mit Sitz in Freising im Jahr 555.

Zur Zeit des römischen Kaisers Augustus wurde das keltisch besiedelte Gebiet Altbayerns südlich der Donau Teil der Provinz Raetia des Römischen Reiches.

mehr zu "Geschichte Bayerns" in der Wikipedia: Geschichte Bayerns

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Max Spindler stirbt in Neunkirchen am Brand. Max Spindler war ein deutscher Historiker mit besonderem Forschungsschwerpunkt in der bayerischen Landesgeschichte.

1967

thumbnail
Geboren: Roman Smolorz wird in Bytom geboren. Roman Paul Smolorz ist ein aus Oberschlesien stammender Historiker, der an der Universität Regensburg studierte und promovierte. Er beschäftigt sich mit der Geschichte Ost- und Südosteuropas sowie mit der Bayerischen Landesgeschichte.
thumbnail
Geboren: Max Spindler wird in Birnbaum geboren. Max Spindler war ein deutscher Historiker mit besonderem Forschungsschwerpunkt in der bayerischen Landesgeschichte.
thumbnail
Gestorben: Johann Franz Anton von Olry stirbt in Straßburg. Johann Franz Anton von Olry war ein bayerischerDiplomat französischer Herkunft.
thumbnail
Gestorben: Lothar I. (Frankenreich) stirbt in der Abtei Prüm, Prüm. Lothar I. war von 814 bis 817 König von Bayern, von 817/823 bis 855 römischer Kaiser (bis 840 als Mitkaiser), von 822 bis 855 (Unter-)König von Italien (König der Langobarden) und von 843 bis 855 König des fränkischen Lotharii Regnum („Mittelreich“).

Das baierische Stammesherzogtum > Das jüngere baierische Stammesherzogtum

1345

thumbnail
Baiern unter den Wittelsbachern
im Jahre

Europa

thumbnail
Ost- & Mitteleuropa: Nach dem Tod von Albrecht V. wird sein Sohn Wilhelm V. Herzog von Bayern und übersiedelt in die Münchner Residenz.

1508

thumbnail
18. März: Nach dem Tod seines Vaters Albrecht IV., des Weisen, wird Wilhelm IV. Herzog von Bayern. Er regiert vorläufig unter der Vormundschaft seines Onkels Wolfgang.

1504

thumbnail
In Bayern tobt der Landshuter Erbfolgekrieg. Neumarkt wehrt sich im Juli erfolgreich gegen die Belagerung durch kaiserliche Truppen aus Nürnberg. Im August kommt es zwischen Ebnath und Neusorg, bei der heute „Schlachtung“ genannten Flur bei Schwarzenreuth, zu einer Schlacht zwischen den markgräflichen und den pfälzischen Heerhaufen.
thumbnail
In der bayerischen Landesteilung von 1392 wird das seit 1375 gemeinsam regierte Bayern-Landshut in die drei Herzogtümer Bayern-Landshut, Bayern-München und Bayern-Ingolstadt aufgeteilt.

Antike

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Maximilian I. von Bayern erhält von Kaiser Ferdinand II. auf dem Regensburger Fürstentag die pfälzische Kurwürde verliehen, allerdings ohne das Recht, diese weiterzuvererben. München wird Kurfürstliche Residenzstadt.
Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Kaiser Rudolf II. verhängt über die freie Reichsstadt Donauwörth die Reichsacht. Herzog Maximilian I. von Bayern wird von ihm mit der Reichsexekution beauftragt.

Politik & Weltgeschehen

Deutsches Reich:
thumbnail
In Deutschland wird wegen des Separationsversuchs von Bayern nach dem Ende des passiven Widerstandes der Ausnahmezustand erklärt.

Sonstige Ereignisse

1949

thumbnail
Bayern als Bundesland Teil der Bundesrepublik Deutschland

1946

thumbnail
Verlust der Rheinpfalz

1933

thumbnail
Gleichschaltung Bayerns durch den Nationalsozialismus

1919

thumbnail
Niederschlagung der sozialistischen Räterepublik durch Freikorps

1918

thumbnail
Ende der Monarchie, Bayern wird Freistaat

"Geschichte Bayerns" in den Nachrichten