Geschichte Brasiliens

Die Geschichte Brasiliens beginnt mit der Besiedlung durch Indianerstämme unterschiedlicher Herkunft vor Tausenden von Jahren.

Der portugiesische Seefahrer Pedro Álvares Cabral, der 1500 im Nordosten Brasiliens landete, gilt gemeinhin als europäischer Entdecker Brasiliens. Vom 16. bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts war das Land eine portugiesische Kolonie. 1822 erklärte Brasilien seine Unabhängigkeit und wurde zu einer konstitutionellen Monarchie, dem Kaiserreich Brasilien. 1889, ein Jahr nach der Abschaffung der Sklaverei, folgte auf einen Militärputsch die Gründung einer Republik. Nach mehreren Phasen der Diktatur im 20. Jahrhundert, einschließlich eines 21-jährigen Militärregimes ab 1964, wurde ab 1985 die Demokratie gestärkt.

mehr zu "Geschichte Brasiliens" in der Wikipedia: Geschichte Brasiliens

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

Stadtgründungen:
thumbnail
Portugiesen gründen in Brasilien die Stadt Natal.
Urkunden & Gründungen:
thumbnail
Die Missionare Manuel da Nobrega und José de Anchieta gründen in Brasilien anlässlich des Festes von Pauli Bekehrung ein Jesuitenkolleg, aus dem sich mit den Jahren die Stadt São Paulo entwickelt.

Wirtschaft

1727

thumbnail
Francisco de Mello Palheta schmuggelt die ersten Kaffeebohnen nach Brasilien.

Feier- und Gedenktage

1822

thumbnail
Brasilien: Unabhängigkeit von Portugal (7. September)

Brasilien

thumbnail
Ein Militärputsch in Brasilien stürzt Kaiser Pedro II. Marschall da Fonseca ruft die Republik aus. Der Stand der Gestirne über Rio de Janeiro um 8:30 Uhr wird ab dem 19. November in der Flagge Brasiliens abgebildet, weil die Proklamation zu dieser Stunde erfolgt.

Sport

1933

Trainer, Vorsitzende bzw. Präsidenten und Manager:
thumbnail
Ernst Engelke, 1932 (Hannover 96)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In Brasilien putscht das Militär mit Unterstützung der USA gegen Präsident João Goulart, um eine von ihm geplante Bodenreform zu verhindern. General Humberto Castelo Branco wird Staatspräsident. Die Militärdiktatur in Brasilien dauert bis 1985. (31. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In Brasilien endet nach knapp zehn Jahren die Farrapen-Revolution. Die Aufständischen der südbrasilianischen Provinz Rio Grande do Sul unter Bento Gonçalves da Silva erhalten von Provinzpräsident Luís Alves de Lima e Silva im Vertrag von Ponche Verde eine Amnestie. Die von General Antônio de Sousa Neto gegründete Republik Piratini wird aufgelöst. (1. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Pedro Álvares Cabral sticht mit einer Flotte von 13 Schiffen von Lissabon aus in See. Er soll einen Handelsweg nach Kalikut einrichten. Der Südäquatorialstrom im Atlantischen Ozean wird seine Schiffe indessen an ihm unbekannte Gestade treiben, das heutige Brasilien. (9. März)

"Geschichte Brasiliens" in den Nachrichten