Geschichte Ungarns

Die Geschichte Ungarns umfasst die Geschehnisse in der Pannonischen Tiefebene bis zur Landnahme Ende des 9. Jahrhunderts durch die Magyaren und deren Geschichte von der Herkunft über das Königreich Ungarn bis zum heutigen Ungarn innerhalb der Europäischen Union.

Nach Beendigung der Bedrohung Mittel- und Westeuropas durch die magyarischen Reiterarmeen nach der Schlacht auf dem Lechfeld kam es im Anschluss an die Christianisierung und Gründung des Königreichs Ungarn zur Konsolidierung und Sesshaftwerdung der nomadisierenden Magyaren in der pannonischen Tiefebene südlich und westlich des Karpatenbogens. Im 12. Jahrhundert begann eine Personalunion mit Kroatien, auch Bosnien und die kleine Walachei waren längere Zeit unter ungarischer Herrschaft. Unter Matthias Corvinus erreichte Ungarn seine größte Ausdehnung, Ostösterreich, Mähren und Schlesien waren kurzzeitig ungarisch.

mehr zu "Geschichte Ungarns" in der Wikipedia: Geschichte Ungarns

Religion

1000

thumbnail
Stephan I. von Ungarn setzt nach seiner Erhebung zum König die Christianisierung Ungarns fort.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Durch den Tod des minderjährigen Ladislaus III. wird sein Onkel Andreas II. König von Ungarn, Kroatien, Dalmatien und Rama.

Ungarn / Osmanisches Reich

thumbnail
Die Türken unter Süleyman dem Prächtigen siegen in der Schlacht bei Mohács über die Ungarn. Ludwig II., König von Ungarn und Böhmen, ertrinkt auf der Flucht. Durch Erbfolge beziehungsweise Wahl (in Böhmen) fallen die Königreiche an seinen Schwager Ferdinand I. aus dem Haus Habsburg.

Europa

thumbnail
Albrecht II. von Habsburg wird König von Ungarn. Bald darauf wird er auch zum deutschen König gewählt. Mit ihm beginnt die lange Reihe von deutschen Kaisern und Königen aus dem Hause Habsburg bis 1740.

1261

thumbnail
West- & Mitteleuropa: 31. März: Ottokar II. Přemysl von Böhmen und Béla IV. von Ungarn sowie dessen Sohn Stephan V. schliessen den Frieden von Wien. Der in der Schlacht bei Kressenbrunn im Vorjahr unterlegene Bela anerkennt darin Ottokar als Herzog der Steiermark.

1162

thumbnail
Osteuropa: Juni: Nach dem Tod seines Vaters Géza II. wird Stephan III. zum König von Ungarn, Kroatien und Dalmatien gekrönt.

1063

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Nach dem Tod König Bélas I. von Ungarn kehrt dessen Neffe Salomon, der von Béla im Jahr 1061 gestürzt und vertrieben worden ist, zurück und erkämpft gegen die Söhne Bélas seinen Thronanspruch.

1060

thumbnail
Mittel- & Nordeuropa: Béla I. besiegt seinen Bruder Andreas I. in zwei Schlachten und übernimmt nach dessen Tod die ungarische Königskrone.

Wissenschaft & Technik

1735

thumbnail
König Karl III. von Ungarn gründet eine Bergbauschule, aus der sich die Westungarische Universität entwickeln wird.

Demokratie und westliche Integration

2004

thumbnail
2002– Péter Medgyessy, MSZP zurückgetreten im August mit Wirkung zum September

1993

thumbnail
1990– József Antall, MDF nach dessen Tod im Dezember

Feier- und Gedenktage

thumbnail
Ungarn: Märzrevolution (15. März)

"Geschichte Ungarns" in den Nachrichten