Geschichte der Pest

Die großen Pest-Seuchen durchliefen von der Antike bis zum Ende des 19. Jahrhunderts weite Landstriche und sind ein zentrales Thema der Medizingeschichte. Ihre langsame Erforschung ermöglichten der Medizin (im engeren Sinne der Inneren Medizin und der Spezialität Infektologie/Infektiologie) und in der Epidemiologie große Behandlungsfortschritte. Die Seuchen haben nicht selten die politische Landschaft durchgreifend verändert.

mehr zu "Geschichte der Pest" in der Wikipedia: Geschichte der Pest

Europa

thumbnail
Der Stadtrat von Ragusa beschließt, alle Schiffe die aus Pestgebieten kommen, auf einer Insel ein Monat lang unter Quarantäne zu stellen.

Bekannte Opfer der Pest

1598

thumbnail
Peter Binsfeld, Weihbischof von Trier und Hexentheoretiker; ???

1596

thumbnail
Jean Bodin, französischer Staatsphilosoph und Hexentheoretiker; ???

1585

thumbnail
Anna von Dänemark und Norwegen, Kurfürstin von Sachsen (Mutter Anna); ???

1481

thumbnail
Alfons V., König von Portugal; ???

1456

thumbnail
Johann Hunyadi, ungarischer Nationalheld; ???

Geschichtsverlauf > Pestepidemien des Mittelalters und in der frühen Neuzeit > Die Pest als Dauerphänomen

1635

thumbnail
rafft die Pest vierhundert Einwohner des westfälischen Ortes Leiberg hinweg.

1625

thumbnail
trat die Pest in Deutschland auf.

1547

thumbnail
gab es auch eine Epidemie in Hamburg und Lübeck.

1545

thumbnail
und 1546 gab es eine umfassende Epidemie in England. Betroffen waren Berkshire, Worcester, Leicestershire, Lichfield, Exeter und East Sussex. Die Todesrate lag 26,6? % über normal. Bei dieser geringen Erhöhung der Todesrate ist zu berücksichtigen, dass in den genannten Grafschaften nicht mehr als 15? % der Gemeinden betroffen waren, was den Gesamtdurchschnitt der Grafschaft vermindert.

1528

thumbnail
war in Hoorn die Pest ausgebrochen, 1530 in Dordrecht und Woerden.

Natur & Umwelt

1635

thumbnail
Katastrophen: Im Zuge des Dreißigjährigen Krieges wütet in Deutschland die Pest. Unter anderem wird in Herne ein Pestkreuz aufgestellt.

1406

thumbnail
Katastrophen: Eine dänische Chronik berichtet von der Pest nach einer Regenflut in Dänemark, Schweden und Norwegen, bei der rund ein Zehntel der Bevölkerung ums Leben kommt.

1402

thumbnail
Katastrophen: Einer Pestepidemie in Island fällt rund die Hälfte der Bevölkerung zum Opfer.

770 n. Chr.

thumbnail
Katastrophen: um 770: Die Pest verschwindet für fast 600 Jahre aus Europa und dem Mittelmeerraum.

541 n. Chr.

thumbnail
Katastrophen: Die so genannte Justinianische Pest, wie die erste große Pestpandemie genannt wird, bricht in Ägypten aus. Sie wird von da an für über zwei Jahrhunderte die Menschheit im Mittelmeerraum mit ihrer zyklischen Wiederkehr heimsuchen. Sie wird um ca. 760 für rund sechshundert Jahre bis 1347 verschwinden.

Musik

2002

Medien > Live-Konzerte auf CD:
thumbnail
Burg Herzberg Festival (Burg-Herzberg-Festival)

"Geschichte der Pest" in den Nachrichten