Geschichte des Alten Ägypten

Die Geschichte des Alten Ägypten reicht von der Vordynastischen Zeit des vierten Jahrtausends v. Chr. bis zum Jahr 395 n. Chr., dem Ende der Griechisch-römischen Zeit. Dem griechisch schreibenden Historiker Manetho folgend wird die ägyptische Geschichte heutzutage in 31 Dynastien unterteilt, wobei Manetho mit Dynastie wahrscheinlich nicht eine zusammenhängende Herrscherfamilie meinte, sondern eine Phase, die durch die Wahl der Hauptstadt oder durch kulturelle Gegebenheiten definiert war. Die moderne Forschung unterteilt die Dynastien in drei Epochen staatlicher Einheit: Altes Reich (3. bis 6. Dynastie), Mittleres Reich (11. und 12. Dynastie) und Neues Reich (18. bis 20. Dynastie). Die dazwischen liegenden Epochen, in denen Ägypten kein vereintes Land war, werden als Zwischenzeiten bezeichnet. Eine letzte Epoche großer Eigenständigkeit erlebte Ägypten in der sogenannten Spätzeit. Danach gelangte das Land unter die Herrschaft der Perser, Griechen und Römer.

Absolute Jahreszahlen für das dritte und zweite Jahrtausend v. Chr. sind in der Forschung teilweise stark umstritten. Aus dem alten Ägypten sind nur wenige Annalen und Königslisten erhalten, deshalb ist es nur bedingt möglich, eine politische Geschichte zu schreiben.

mehr zu "Geschichte des Alten Ägypten" in der Wikipedia: Geschichte des Alten Ägypten

Ägypten / Perserreich

362 v. Chr.

thumbnail
Djedhor wird von seinem Vater Nektanebos I. zum Mitregenten in Ägypten gemacht. Er erklärt dem durch den Satrapenaufstand geschwächten Persien den Krieg, in der Hoffnung, die Ländereien östlich des Mittelmeeres zurückerobern zu können.

Perserreich

351 v. Chr.

thumbnail
Die Revolte des bereits seit 412 v. Chr. praktisch unabhängigen Ägypten weitet sich nach Osten aus: Auch Syrien, Phönizien und Zypern erheben sich gegen den persischen Großkönig Artaxerxes III.

463 v. Chr.

thumbnail
Der libysche Fürst Inaros II. führt in Ägypten eine Revolte gegen die Oberherrschaft des Perserreichs. Er besiegt den Satrapen Achaimenes vernichtend.

486 v. Chr.

thumbnail
Ägypten versucht sich unter Psammetich IV. vom Perserreich zu lösen.

Ägypten

58 v. Chr.

thumbnail
Berenike IV. wird gemeinsam mit ihrer Mutter Kleopatra VI. zur Königin von Ägypten erhoben.

101 v. Chr.

thumbnail
Die ägyptische Pharaonin Kleopatra III. wird vermutlich von ihrem jüngeren Sohn und Mitregenten Ptolemaios X. ermordet.

204 v. Chr.

thumbnail
Arsinoë III., die für ihren minderjährigen Sohn Ptolemaios V. die Regentschaft in Ägypten führen soll, wird in einer Palastrevolte von den Ministern Agathokles und Sosibios ermordet. Nach dem Bekanntwerden des Todes von Ptolemaios IV. beschließen Philipp V. von Makedonien und der Seleukide Antiochos III. vermutlich einen Raubvertrag zur Aufteilung Ägyptens.

Europa

222 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Nach dem Tod von Ptolemaios III. Euergetes wird sein Sohn Ptolemaios IV. Philopator Pharao von Ägypten.

260 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Beginn des Zweiten Syrischen Krieges (bis 253 v. Chr.) zwischen Ägypten unter Ptolemaios II. und dem Seleukidenreich unter Antiochos II.. Dieser fördert die Rebellion von Ptolemaios dem Sohn gegen dessen Vater Ptolemaios II., wobei der Sohn, der bis dahin die ägyptischen Verbände an der ionischen Küste befehltigt hatte, mit Milet unter Timarchos und mit Samos zusammenarbeitet.

297 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Pyrrhus von Epirus kehrt aus ägyptischer Geiselhaft in seine Heimat zurück und besteigt erneut den Thron. Ptolemaios I. gibt ihm die ägyptische Prinzessin Berenike zur Frau.

391 v. Chr.

thumbnail
Östliches Mittelmeer: Hakor wird ägyptischer Pharao als Nachfolger von Psammuthis.

484 v. Chr.

thumbnail
Mittelmeerraum: Xerxes I. schlägt den Aufstand der Ägypter unter Psammetich IV. gegen die persische Oberhoheit nieder und setzt Achaimenes als Satrapen ein.

Ereignisse

79 v. Chr.

thumbnail
Der ägyptische Pharao Ptolemaios XII. heiratet seine Schwester Kleopatra VI.

89 v. Chr.

thumbnail
Der ägyptische Pharao Ptolemaios X. wird nach einem Volksaufstand aus Alexandria vertrieben, allerdings gelingt ihm kurz darauf mit Hilfe von Söldnern der Wiedereinzug in der Stadt.

Politik & Weltgeschehen

262 n. Chr.

thumbnail
Die abtrünnige Provinz Ägypten wird von dem römischen General Aurelius Theodotus zurückerobert. Der Gegenkaiser Mussius Aemilianus und der Rebell Memor werden von ihm getötet. Alexandria erleidet während der Kämpfe schwere Schäden.

88 v. Chr.

thumbnail
Der ägyptische Pharao Ptolemaios X. fällt bei dem Versuch, Zypern zu erobern. Nachfolger wird sein älterer Bruder Ptolemaios IX., der auch schon sein Vorgänger war.

124 v. Chr.

thumbnail
Ägypten: Öffentliche Versöhnung von Kleopatra II. mit Ptolemaios VIII. nach langem Bürgerkrieg (seit 132 v. Chr.) Sie regieren gemeinsam bis 116 v. Chr.

180 v. Chr.

thumbnail
Ptolemaios VI. Philometor wird Nachfolger seines verstorbenen Vaters Ptolemaios V. Epiphanes als Pharao von Ägypten. Zu Beginn seiner Herrschaft steht er unter der Vormundschaft seiner Mutter Kleopatra I.

"Geschichte des Alten Ägypten" in den Nachrichten