Gilbert Bécaud

Gilbert Bécaud (* 24. Oktober 1927 in Toulon, Frankreich; † 18. Dezember 2001 in Paris; eigentlich François Gilbert Léopold Silly) war ein französischer Chansonnier. Er wurde wegen seines Temperaments auch „Monsieur 100.000 Volt“ genannt. Eines seiner Markenzeichen war seine weiß gepunktete Krawatte zum blauen Anzug.

mehr zu "Gilbert Bécaud" in der Wikipedia: Gilbert Bécaud

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Gilbert Bécaud stirbt in Paris. Gilbert Bécaud war ein französischer Chansonnier. Er wurde wegen seines Temperaments auch „Monsieur 100.000 Volt“ genannt. Eines seiner Markenzeichen war seine weiß gepunktete Krawatte zum blauen Anzug.
thumbnail
Geboren: Gilbert Bécaud wird in Toulon, Frankreich geboren. Gilbert Bécaud war ein französischer Chansonnier. Er wurde wegen seines Temperaments auch „Monsieur 100.000 Volt“ genannt. Eines seiner Markenzeichen war seine weiß gepunktete Krawatte zum blauen Anzug.

thumbnail
Gilbert Bécaud starb im Alter von 74 Jahren. Gilbert Bécaud wäre heute 90 Jahre alt. Gilbert Bécaud war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

Seine größten Erfolge:
thumbnail
C’est quoi le temps

2002

Seine größten Erfolge:
thumbnail
On marche

2002

Seine größten Erfolge:
thumbnail
Je partirai

1999

Seine größten Erfolge:
thumbnail
Faut faire avec

1996

Seine größten Erfolge:
thumbnail
Ensemble

Musik

Nummer 1 Hit > Belgien > Singles:
thumbnail
Gilbert Bécaud - La corrida

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Uraufführung der Oper L'opéra d'Aran (Die Oper von der Insel Aran) von Gilbert Bécaud in Paris

Rundfunk, Film & Fernsehen

1959

thumbnail
Film: Am Tag, als der Regen kam ist ein Kriminalfilm von Regisseur Gerd Oswald, gedreht von September bis Oktober 1959 in Berlin und München.

Stab:
Regie: Gerd Oswald
Drehbuch: Heinz Oskar Wuttig, Gerd Oswald und Will Berthold
Produktion: Artur Brauner /Alfa-Film GmbH, Berlin /West
Musik: Martin Böttcher, Gilbert Bécaud, Ernst Bader u.a.
Kamera: Karl Löb
Schnitt: Brigitte Fredersdorf

Besetzung: Mario Adorf, Christian Wolff, Gert Fröbe, Corny Collins, Elke Sommer, Claus Wilcke, Ernst Jacobi, Gert Günther Hoffmann, Horst Naumann, Herbert Weissbach

1957

thumbnail
Film: Casino de Paris ist ein französisch-deutsch-italienischer Revuefilm von André Hunebelle aus dem Jahr 1957.

Stab:
Regie: André Hunebelle
Drehbuch: Jean Halein Hans Wilhelm
Produktion: Dietrich von Theobald
für Bavaria Filmkunst
Musik: Gilbert Bécaud Paul Durand Heinz Gietz Heinz Kiessling
Kamera: Henri Alekan Bruno Mondi
Schnitt: Lilian Seng

Besetzung: Caterina Valente, Vittorio De Sica, Gilbert Bécaud, Grethe Weiser, Rudolf Vogel, Silvio Francesco, Peter Michael Brick, Roland Kaiser, Grégoire Aslan, Véra Valmont, Fritz Lafontaine, Richard Allan

"Gilbert Bécaud" in den Nachrichten