Giorgio Moroder

Giovanni Giorgio Moroder(* 26. April 1940 in St. Ulrich in Gröden, Südtirol), ist ein italienischer Musikproduzent und Komponist, dessen Karriere in Deutschland begann und der seit 1978 seinen Hauptwohnsitz in den USA hat.

Moroder gilt mit seiner von ihm vor allem am Synthesizer komponierten Musik als der „Dance-Music Godfather“. Gemeinsam mit Donna Summer und Pete Bellotte entwickelte er die moderne Tanzmusik aber auch weiter zu einer neuen Idee von internationalem Pop.

mehr zu "Giorgio Moroder" in der Wikipedia: Giorgio Moroder

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Giorgio Moroder wird in St. Ulrich in Gröden, Südtirol, Italien geboren. Giorgio Moroder, auch Hansjörg, standesamtlich Giovanni Giorgio Moroder , ist ein italienischer Musikproduzent und Komponist, dessen Karriere in Deutschland begann und der seit 1978 seinen Hauptwohnsitz in den USA hat.

thumbnail
Giorgio Moroder ist heute 77 Jahre alt. Giorgio Moroder ist im Sternzeichen Stier geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1978

Werke (als Produzent):
thumbnail
? : Kampfstern Galactica – Music from Battlestar Galactica (Coverversion der Musik von Stu Phillips) – Casablanca Records

1975

Trivia:
thumbnail
Sein Album Einzelgänger gehört zu den Raritäten auf Musikbörsen; einzelne Exemplare erreichten besonders hohe Erlöse.

1968

Werke (als Produzent):
thumbnail
Agnetha Fältskog

Musik

Nummer 1 Hit > Deutschland > Singles:
thumbnail
Giorgio Moroder - Reach Out

1979

Diskografie (Single):
thumbnail
E=mc² / Oasis

1977

Diskografie (Single):
thumbnail
Let the Music Play / Oh, L’Amour – Oasis

1977

Diskografie (Single):
thumbnail
From Here to Eternity / Utopia – Me Giorgio – Oasis

1976

Diskografie (Single):
thumbnail
I Wanna Funk with You Tonite / Oh, L’Amour – Oasis

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Ehrung:
thumbnail
Aufnahme in die Dance Music Hall of Fame

1988

Ehrung:
thumbnail
Bambi 1984

Rundfunk, Film & Fernsehen

1995

thumbnail
Film: Pepolino und der Schatz der Meerjungfrau ist ein deutsch-kanadisch-ungarischer Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1995. Der Film wurde am 29. August 1996 im Kino veröffentlicht. Vorlage war der Roman Unglaubliche Abenteuer von Irene Rodrian.

Stab:
Regie: János Uzsák
Drehbuch: Shimon Wincelberg, József Nepp, Irene Rodrian
Produktion: Infafilm, Bayerischer Rundfunk, Video Vox Studio, Focus Film GmbH
Musik: Giorgio Moroder

1987

thumbnail
Film: Over the Top ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Menahem Golan aus dem Jahr 1987 und wurde von Cannon Films produziert. Der Film handelt von einem Lkw-Fahrer, der versucht, seinen entfremdeten Sohn zurückzugewinnen und Weltmeister im Armdrücken wird. Der Titel des Films bezieht sich auf eine Technik dieses Sports, bei der man sich einen Vorteil gegenüber dem Gegner verschafft.

Stab:
Regie: Menahem Golan
Drehbuch: Stirling Silliphant Sylvester Stallone
Produktion: Yoram Globus
Menahem Golan
Musik: Giorgio Moroder
Kamera: David Gurfinkel
Schnitt: James R. Symons Don Zimmerman

Besetzung: Sylvester Stallone, Robert Loggia, Susan Blakely, Rick Zumwalt, David Mendenhall, Terry Funk, Magic Schwarz, Jimmy Keegan

1984

thumbnail
Film: Electric Dreams ist eine US-amerikanisch-britische Komödie/Liebesdrama aus dem Jahr 1984. Regie führte der in den 1980er Jahren sehr erfolgreiche Videoclip-Regisseur Steve Barron. Alternativtitel ist Heiße Computerspiele. Fernsehtitel war Computer-Träume.

Stab:
Regie: Steve Barron
Drehbuch: Rusty Lemorande
Produktion: Larry DeWaay
Musik: Giorgio Moroder
Kamera: Alan Church
Schnitt: Peter Honess

Besetzung: Lenny Von Dohlen, Virginia Madsen, Maxwell Caulfield, Bud Cort, Don Fellows

1984

thumbnail
Film: Die unendliche Geschichte ist ein 1984 erschienener deutsch-US-amerikanischer Fantasyfilm von Regisseur Wolfgang Petersen. Vorlage ist der gleichnamige Roman von Michael Ende.

Stab:
Regie: Wolfgang Petersen
Drehbuch: Wolfgang Petersen, Herman Weigel, Michael Ende (Romanvorlage)
Produktion: Bernd Eichinger, Dieter Geissler, Bernd Schaefers
Musik: Klaus Doldinger, Giorgio Moroder
Titellied: Limahl -Never Ending Story
Kamera: Jost Vacano
Schnitt: Jane Seitz

Besetzung: Barret Oliver, Deep Roy, Thomas Hill, Gerald McRaney, Noah Hathaway, Drum Garrett, Tami Stronach, Tilo Prückner, Sydney Bromley, Patricia Hayes, Moses Gunn, Heinz Reincke

1983

thumbnail
Film: Die Chaotenclique (Alternativtitel: Pechvögel; Originaltitel: D.C. Cab) ist eine US-amerikanische Actionkomödie aus dem Jahr 1983. Regie führte Joel Schumacher, der gemeinsam mit Topper Carew das Drehbuch schrieb.

Stab:
Regie: Joel Schumacher
Drehbuch: Topper Carew , Joel Schumacher
Produktion: Topper Carew für RKO Pictures
Musik: Giorgio Moroder
Kamera: Dean Cundey
Schnitt: David E. Blewitt

Besetzung: Max Gail, Adam Baldwin, Mr. T, Charlie Barnett, Gary Busey, Gloria Gifford, Marsha Warfield, Bill Maher, DeWayne Jessie, Paul Rodriguez, Irene Cara, Anne De Salvo, Jill Schoelen

"Giorgio Moroder" in den Nachrichten