Glaube

Das Wort Glaube (auch Glauben; lateinisch fides; indogermanisch leubh ‚begehren‘, ‚lieb haben‘, ‚für lieb erklären‘, ‚gutheißen‘, ‚loben‘) bezeichnet hier eine Grundhaltung des Vertrauens, v. a. im Kontext religiöser Überzeugungen.

Während der ähnliche Begriff „Religiosität“ die Ehrfurcht vor der Ordnung und Vielfalt in der Welt und die allgemeineEmpfindung einer transzendenten (nicht erklär- oder beweisbaren) Wirklichkeit meint, beinhaltet „Glaube“ das Überzeugtsein von der Lehre einer konkreten Religion (oder Philosophie).

mehr zu "Glaube" in der Wikipedia: Glaube

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hans Rohrbach stirbt in Bischofsheim an der Rhön. Hans Rohrbach war ein deutscher Mathematiker. Über die Grenzen seines Fachs hinaus bekannt wurde er durch seine Vorträge und Veröffentlichungen zum Verhältnis zwischen Naturwissenschaft und christlichem Glauben.
thumbnail
Geboren: Heinzpeter Hempelmann wird in Bonn geboren. Heinzpeter Hempelmann ist ein deutscher evangelischer Theologe und Philosoph. Bekannt geworden ist er u.a. durch seine rege Vortragstätigkeit sowie durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen zu Basisthemen des Glaubens- und Bibelverständnisses, christlicher Ethik und Apologetik sowie zu Verhältnis von christlicher Theologie und postmoderner Philosophie.
thumbnail
Gestorben: Hellmuth Muntschick stirbt gefallen in der Sowjetunion. Hellmuth Muntschick war ein deutscher Holzschnittkünstler und Maler. In seinem expressionistischen Werk führt er seinen evangelischenGlauben mit Gedanken der Mystik zusammen.
thumbnail
Gestorben: Katharine Tynan stirbt. Katharine Tynan Hinkson war eine irische Schriftstellerin, die zeitweise in London lebte und eine bedeutende Vertreterin der irischen Renaissance war. Große Bedeutung hatten ihre Memoirenwerke und die vom katholischen Glauben geprägte Lyrik.
thumbnail
Geboren: Hellmuth Muntschick wird in Radeburg geboren. Hellmuth Muntschick war ein deutscher Holzschnittkünstler und Maler. In seinem expressionistischen Werk führt er seinen evangelischenGlauben mit Gedanken der Mystik zusammen.

Religion

thumbnail
In der Enzyklika Summo iugiter studio geht Papst Gregor XVI. auf Mischehen ein und besteht auf der Erziehung der Kinder hieraus in katholischemGlauben.
thumbnail
Fast drei Jahrhunderte nach ihrem Entstehen endet mit dem Duldungsedikt die Verfolgung der Schweizer Täufer wegen ihres Glaubens.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Veröffentlichungen:
thumbnail
Der aus Glauben Gerechte wird leben. Beiträge zur Theologie des Neuen Testaments, BVB 5, 2. Aufl., Münster u.a. 2007 (276 S.) (Hans-Joachim Eckstein)

1992

Veröffentlichungen > Religionssoziologie und Kapitalismustheorie:
thumbnail
A Far Glory: The Quest for Faith in an Age of Credibility (Peter L. Berger)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

thumbnail
Film: Der Kinderfilm Karo und der liebe Gott hatte am 2. November 2006 in Österreich Premiere. Regie führte die österreichische Regisseurin Danielle Proskar und produziert wurde der Film von Mini Film. Der Film behandelt Themen wie Scheidung, Alleinsein, Glaube und Neubeginn.

Stab:
Regie: Danielle Proskar
Drehbuch: Danielle Proskar
Produktion: Mini Film
Musik: Klaus Hundsbichler
Kamera: Gerhard Hierzer
Schnitt: Klaus Hundsbichler

Besetzung: Resi Reiner, Branko Samarovski, Petra Morzé, Markus Gertken, Victoria Drauch, Marie-Christine Friedrich, Markus Meyer, Peter Faerber, Gerhard Ernst, Rainer Spechtl

2002

thumbnail
Film: Zwei kleine Helden ist ein vielfach ausgezeichneter Kinderfilm aus Schweden (2003), der gesellschaftliche Phänomene wie Arbeitslosigkeit, Immigration, allein erziehende Eltern, Selbstbestimmung und religiösen Glauben beschreibt.

Stab:
Regie: Ulf Malmros
Drehbuch: Peter Birro
Produktion: Christer Nilson
Musik: Johan Söderqvist
Kamera: Mats Olofsson
Schnitt: Ulf Malmros

Besetzung: Ariel Petsonk, Zamand Hägg, Michael Nyqvist, Anna Pettersson, Vilma Rogsten-Zammel, Joakim Nätterqvist

"Glaube" in den Nachrichten