Globalisierung

Der Begriff Globalisierung bezeichnet den Vorgang, dass internationale Verflechtungen in vielen Bereichen (Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Kommunikation) zunehmen, und zwar zwischen Individuen, Gesellschaften, Institutionen und Staaten.

Der Begriff entstand wohl in den 1960er Jahren. Ab etwa 1986 erschienen zahlreiche deutschsprachige Bücher, die Globalisierung im Buchtitel verwendeten.

mehr zu "Globalisierung" in der Wikipedia: Globalisierung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ulrich Beck stirbt in München. Ulrich Beck war ein deutscher Soziologe. Weit über die Fachgrenzen hinaus bekannt wurde Beck mit seinem 1986 erschienenen und in 35 Sprachen übersetzten Buchtitel Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Darin beschrieb er unter anderem die „Enttraditionalisierung der industriegesellschaftlichen Lebensformen“, die „Entstandardisierung der Erwerbsarbeit“ sowie die Individualisierung von Lebenslagen und Biographiemustern. Beck kritisierte soziologische Betrachtungsweisen, die in nationalstaatlichen Aspekten und Begrifflichkeiten verharrten. Die technisch-ökonomischen Fortschritte im industriegesellschaftlichen Rahmen sah er – etwa am Beispiel der Atomkraftnutzung – von ungeplanten Nebenfolgen übernationalen und teils globalen Ausmaßes überlagert und in Frage gestellt. Bezugspunkte seiner Theoriebildung waren zunehmend die Erscheinungsformen und Folgen grenzüberschreitender Umweltprobleme und der Globalisierung.
thumbnail
Geboren: Keny Arkana wird in Boulogne-Billancourt geboren. Keny Arkana ist eine französische Rapperin aus Marseille. Ihre Texte sind sehr politisch, so bezieht sie klar Stellung gegen Kapitalismus, Faschismus und Globalisierung. Sie sympathisiert mit den Zapatistas aus Mexiko. Außerdem ist sie in der globalisierungskritischen Bewegung La Rage du Peuple aktiv.
thumbnail
Geboren: Eva Stotz wird in Isny im Allgäu geboren. Eva Stotz ist eine deutsche Dokumentarfilmerin und Regisseurin. Ihre Arbeiten werden bestimmt vom Interesse an der Auswirkung der Globalisierung in Industriestaaten wie in Entwicklungsländern.
thumbnail
Geboren: Parag Khanna wird in Kanpur geboren. Parag Khanna ist ein indisch-amerikanischer Politikwissenschaftler, Strategieberater und Publizist. Er ist CNN-Experte für Globalisierung und Geopolitik.
thumbnail
Geboren: Corinna Milborn wird in Innsbruck geboren. Corinna Milborn ist eine österreichische Politikwissenschafterin und Journalistin. Sie setzt sich mit den Themen Migration, Integration, Globalisierung und Menschenrechte auseinander.

Inhaltliches Profil > Streitfragen

1917

thumbnail
Zum anderen ist umstritten, wie die Begriffe Imperialismus und Globalisierung interpretiert werden sollen. Zum Teil wird die Globalisierung als eine qualitativ neue Entwicklungsstufe des Kapitalismus, die durch transnationale Kapitalverflechtungen charakterisiert sei, betrachtet, zum Teil ist man der Auffassung, dass die Weltlage unverändert mit den Grundbegriffen aus Lenins Schrift Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus zu beschreiben und erklären sei, da die Zunahme des internationalen Handels nur ein quantitatives Phänomen darstelle. (Deutsche Kommunistische Partei)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2000

thumbnail
Gründung: Behind Enemy Lines ist eine US-amerikanische Band, die im Herbst 2000 in Pittsburgh, Pennsylvania von Mitgliedern der Band Aus-Rotten, kurze Zeit vor deren Auflösung, gegründet wurde. Die Musik von Behind Enemy Lines lässt sich am ehesten als Anarcho-Punk im Stil der frühen 1990er Jahre mit einigen Metal-Einschlägen beschreiben. Thematisch beschäftigen sich die Lieder der Band mit System- und Religionskritik, Globalisierung, der Hungerproblematik und ähnlichem. Behind Enemy Lines bleibt musikalisch und inhaltlich näher an ihre Vorgängerband angelehnt als Caustic Christ, die zweite Band, die aus der Trennung von Aus-Rotten hervorging.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1998

thumbnail
Veröffentlichungen: Bamberger Hegelwochen: Globalisierung. Herausforderung für die Philosophie, Hegelwochen 1997: BD 8/1997, Co-Autoren Karl-Otto Apel und Vittorio Hösle (Roland Simon-Schaefer)

1998

thumbnail
Werke und Forschungsschwerpunkt: Regieren jenseits des Nationalstaats , in dem er sich der Frage widmet, ob das Regieren jenseits des Nationalstaates notwendig und wünschenswert ist und inwieweit es überhaupt möglich ist. Zürn beschreibt, von einem historischen Rückblick auf die Entstehung des Nationalstaates ausgehend, das Ausmaß der bereits vorhandenen Denationalisierung und deren Folgen für den Staat und die Gesellschaft. Er zeigt im letzten Teil seines Werkes Perspektiven für ein Projekt Komplexes Weltregieren auf, was vonnöten sei, um die Globalisierung beziehungsweise Denationalisierung nicht als Gefahr, sondern als Chance begreifen zu können. (Michael Zürn (Politikwissenschaftler))

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Seattle scheitert -auch an allen weiteren Tagen -an blockierenden Demonstrationen von Globalisierungskritikern die bis zum 2. Dezember geplante Ministerkonferenz der Wirtschafts- und Handelsminister der Welthandelsorganisation (WTO).

Kunst & Kultur

2006

Ausstellung:
thumbnail
2006 bis 2015 - working_world.net, Arbeiten und Leben in der Globalisierung (Museum Arbeitswelt Steyr)

Hörbücher

2012

thumbnail
North Western. Von Mark Sundeen, gelesen von Axel Prahl und Holger Gertz. Ankerherz Audio, ISBN 978-3-940138-24-8

Tagesgeschehen

thumbnail
Brühl/Deutschland: Staatssekretär Johann Hahlen vom Bundesinnenministerium fordert im Rahmen des Treffens der Direktoren und Präsidenten der zentralen Fortbildungseinrichtungen für Öffentliche Verwaltung in den Mitgliedstaaten der EU (DISPA), getragen von der Bundesakademie für Öffentliche Verwaltung, eine professionelle Fortbildung für Beamte: „Im Zeitalter des Internets und der Globalisierung bedarf es zunehmend der Fähigkeit der Bediensteten, Netzwerke mit nationalen und internationalen, staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren zu bilden. Es wird so leichter, mit diesen Partnern zu verhandeln, Vereinbarungen zu treffen und Verhaltensstandards zu entwickeln“.
thumbnail
Porto Alegre/Brasilien. Das fünfte Weltsozialforum wird mit einem Protestzug und der Forderung nach einer „anderen Welt“ eröffnet. Rund 100.000 Teilnehmer wollen sechs Tage lang über die Folgen der Globalisierung und des Neoliberalismus, den Kampf gegen die Armut und den Irak-Krieg diskutieren.
thumbnail
Deutschland - Etwa 500 000 Menschen demonstrieren in Berlin, Köln und Stuttgart gegen den Reformkurs der rot-grünen Bundesregierung. Hauptkritikpunkte sind die Agenda 2010 und die Folgen der Globalisierung.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Google Baby ist ein Israelischer Dokumentarfilm der Regisseurin Zippi Brand Frank aus dem Jahr 2009. Er beschäftigt sich mit Leihmutterschaft und Eizellspende im Zusammenhang mit Globalisierung.

Stab:
Regie: Zippi Brand Frank
Drehbuch: Zippi Brand Frank
Produktion: Zippi Brand Frank
Musik: Karni Postel
Kamera: Uri Ackerman
Schnitt: Tal Raviner

Besetzung: Nayna Patel, Doron Mamet

2003

thumbnail
Film: Der Vierte Weltkrieg (Originaltitel: The Fourth World War) ist der Titel eines Dokumentarfilms aus dem Jahr 2003, der von Jacqueline Soohen und Richard Rowley unter dem Gruppennamen „Big Noise Tactical Media“ produziert wurde. Der im Originalton englische Film ist mit Untertiteln auf Deutsch, Französisch und Spanisch übersetzt. Der Film behandelt aktuelle Konflikte und soziale Bewegungen gegen Neoliberalismus und kapitalistischeGlobalisierung in Mexiko, Argentinien, Korea, Südafrika, Nordamerika und Europa sowie den Nahost-Konflikt in Israel, letzteren vor allem aus der Sicht der Palästinenser.

Stab:
Regie: Rick Rowley
Produktion: Rick Rowley , Jacqueline Soohen
Kamera: Rick Rowley , Jacqueline Soohen
Schnitt: Rick Rowley, Jacqueline Soohen

1999

thumbnail
Filmographie: Rambouillet 15. November 1975 - Die Globalisierung der Wirtschaft, Dokumentation (Jochen Kölsch)

"Globalisierung" in den Nachrichten