Gloria-Theater (Wien)

Das Gloria-Theater ist ein privates Theater im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf, in dem neben Unterhaltungstheater auch andere Kunstformen vermittelt werden. Auf dem Spielplan stehen in erster Linie Komödien, Boulevardstücke und Singspiele.

Das Theater hat rund 550 Sitzplätze. Gespielt wird auf drei Bühnen; das Gloria-Theater mit 248 Sitzplätzen und 1 Rollstuhlplatz, das Gloria-Kabarett mit 115 Sitzplätzen und 1 Rollstuhlplatz und das Gloria-Varieté mit 185 Sitzplätzen und 2 Rollstuhlplätzen. Zusätzlich gibt es ein Kindertheater.



Geschichte




Das Gloria-Theater befindet sich in der Prager Straße 9 in den Räumlichkeiten des ehemaligen Gloria-Kinos. Die Eröffnung erfolgte am 10. Oktober 2001 mit dem Stück „Mich hätten sie sehen sollen“, welche die letzte Theaterproduktion von Heinz Horak war. In dieser Produktion wirkten unter anderem Johanna Matz, Hilli Reschl, Günther Frank und Gerald Pichowetz, der Direktor des Theaters, mit.In den darauf folgenden Produktionen wirkten viele weitere Publikumslieblinge wie Helma Gautier, Waltraut Haas, Maya Hakvoort, Jazz Gitti, Helga Papouschek, Dorothea Parton, Caroline Vasicek, Peter Lodynski, Peter Faerber, Christoph Fälbl, Götz Kauffmann, Albert Rueprecht, Dorian Steidl, Andreas Steppan, Erwin Strahl, Franz Suhrada und Günther Tolar mit.

mehr zu "Gloria-Theater (Wien)" in der Wikipedia: Gloria-Theater (Wien)

Kunst & Kultur

2003

Ausstellung:
thumbnail
Gloria Galerie, Wien (Peter Proksch)

Moderierte Sendungen

2004

thumbnail
Peter Rapp Lachblüten, eigene Show im Gloria Theater

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Franz Zodl, österreichischer Spitzenkoch, Pionier des Kochfernsehens und Schauspieler stirbt während eines Auftritts im Wiener Gloriatheater 67-jährig. Dem österreichischen Fernsehpublikum wurde Zodl unter anderen durch zahlreiche Auftritte in der langjährigen Reihe Seniorenclub bekannt.

"Gloria-Theater (Wien)" in den Nachrichten