Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main

Die Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main ist ein deutscher Kulturpreis.

Die Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main wurde 1932 begründet und war ursprünglich als Erinnerungsgabe für Persönlichkeiten gedacht, die sich um die Gestaltung und Durchführung der Tagungen und Veranstaltungen zu Goethes 100. Todestag 1932 verdient gemacht haben. Die Plakette wurde ursprünglich von dem Bildhauer Harold Winter gestaltet. Einer der ersten Träger war Albert Schweitzer. In den Folgejahren wurde die Plakette „[…] für Verdienste auf kulturellem Gebiet, insbesondere um die Frankfurter Bühnen und die Römerbergfestspiele und tätige Anteilnahme aus Anlaß von Goetheveranstaltungen […]“ verliehen.

mehr zu "Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main" in der Wikipedia: Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main

Geboren & Gestorben

1965

Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000:
thumbnail
Michael Hennrich, deutscher Politiker (14. Januar)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

Leben:
thumbnail
die Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main. (Heinrich Schirmbeck)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Preisträger:
thumbnail
Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main (Hans Traxler)

2014

Preisträger:
thumbnail
Auszeichnung mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main (Thomas Gebauer (Psychologe))

2013

Preisträger:
thumbnail
Paulus Böhmer, Peter Cahn

2013

Ehrung:
thumbnail
Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main (Paulus Böhmer)

2012

Preisträger:
thumbnail
Felix Mussil, Mischka Popp, Thomas Bergmann

Würdigungen

1952

thumbnail
wurde er mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main ausgezeichnet. (Ludwig Seitz (Arzt))

"Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main" in den Nachrichten