Gonder

Gonder (amharischጎንደርgondär, auch Gondar) ist eine Stadt in Äthiopien in der Region Amhara. Sie hat etwa 342.000 Einwohner (Schätzung 2016). Die Region ist gebirgig, die Stadt liegt auf 2133 m Höhe. In den Bergen nördlich von ihr entspringt ein Fluss, der lange als die Quelle des Blauen Nils betrachtet wurde. Von 1636 bis 1855 war Gonder die äthiopische Hauptstadt. Von Kaiser Fasilides gegründet, war Gonder die erste permanente Hauptstadt seit den antiken Zeiten von Aksum und Lalibela.

In Gonder finden sich Schlösser und zahlreiche Kirchen. Trotz des Bombardements der Briten im Befreiungskampf von 1941 blieben die meisten Bauten von Gonder gut erhalten.

mehr zu "Gonder" in der Wikipedia: Gonder

Afrika

1636

thumbnail
Der äthiopische negus negest Fasilides gründet die Stadt Gondar und baut sie zur Hauptstadt Äthiopiens aus.

Geboren & Gestorben

1960

thumbnail
Geboren: Aster Aweke wird in Gonder geboren. Aster Aweke ist eine äthiopische Sängerin. Aster Aweke wird häufig als die „Aretha Franklin Afrikas“ bezeichnet und lebte die letzten Jahre in den Vereinigten Staaten in Washington. Sie wuchs in Addis Abeba als Tochter eines hohen Staatsbeamten auf und fing schon mit dreizehn Jahren an zu singen, ihr Vorbild war Bizunesh Bekele.
thumbnail
Gestorben: Yohannes II. stirbt in Gondar. Yohannes II. (amharisch?????, auch Johannes II. genannt, Thronname Adyam Sagad IV.) war vom 7. Mai bis 18. Oktober 1769 Negus Negest (Kaiser) von Äthiopien.

"Gonder" in den Nachrichten