Gottesurteil

Ein Gottesurteil, Gottesgericht (lateinisch ordalium) oder Ordal ist eine vermeintlich durch ein übernatürliches Zeichen herbeigeführte Entscheidung in einem Rechtsstreit. Dabei liegt die Vorstellung zugrunde, ein Gott greife in den Rechtsfindungsprozess ein, um den Sieg der Gerechtigkeit zu garantieren.

mehr zu "Gottesurteil" in der Wikipedia: Gottesurteil

Religion

1215

thumbnail
einige der bisher üblichen Gottesurteile verboten,

Europa

1258

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Ludwig IX. von Frankreich verbietet das Gottesurteil und die Fehde. Außerdem verbietet er die private Kriegsführung, die Brandstiftung und die Zerstörung von Pflügen.

"Gottesurteil" in den Nachrichten