Grabenplatz 17

Grabenplatz 17 ist ein deutscher Kriminalfilm des Regisseurs Erich Engels. Der Schwarzweißfilm nach einem „Tatsachenbericht“ von W. Brack wurde am 17. Juli 1958 im City-Kino in Hamburg uraufgeführt.

mehr zu "Grabenplatz 17" in der Wikipedia: Grabenplatz 17

Politik & Weltgeschehen

1921

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
In der Mongolei wird eine unabhängige Monarchie ausgerufen. Der deutschbaltische Baron Roman von Ungern-Sternberg wird alleiniger Herrscher unter dem nominellen Oberhaupt Bogd Khan. Eine sechsmonatige Diktatur beginnt. (13. März)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1958

Film:
thumbnail
Grabenplatz 17 (Irms Pauli)

1958

Film:
thumbnail
Grabenplatz 17 (Hans Schwarz (Schauspieler))

1958

Film:
thumbnail
Grabenplatz 17 (Gert Fröbe)

1958

Film:
thumbnail
Grabenplatz 17 (Kai Fischer)

1958

Film:
thumbnail
Grabenplatz 17 (Heino Gaze)

"Grabenplatz 17" in den Nachrichten