Gratian

Gratian (* 18. April 359 in Sirmium; † 25. August 383 in Lugdunum), mit vollständigem Namen Flavius Gratianus, war von 375 bis 383 Kaiser im Westen des Römischen Reiches, wurde aber bereits 367 von seinem Vater Valentinian I. zum Mitkaiser ernannt. Zusammen mit Theodosius I. erhob er das Christentum zur Staatsreligion im Römischen Reich.

mehr zu "Gratian" in der Wikipedia: Gratian

Religion

382 n. Chr.

thumbnail
Gratian hebt den Kult der Vesta auf und legt den Titel Pontifex Maximus ab.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Gratian stirbt in Lugdunum. Gratian, mit vollständigem Namen Flavius Gratianus, war von 375 bis 383 Kaiser im Westen des Römischen Reiches, wurde aber bereits 367 von seinem Vater Valentinian I. zum Mitkaiser ernannt. Zusammen mit Theodosius I. erhob er das Christentum zur Staatsreligion im römischen Reich.
thumbnail
Geboren: Gratian wird in Sirmium geboren. Gratian, mit vollständigem Namen Flavius Gratianus, war von 375 bis 383 Kaiser im Westen des Römischen Reiches, wurde aber bereits 367 von seinem Vater Valentinian I. zum Mitkaiser ernannt. Zusammen mit Theodosius I. erhob er das Christentum zur Staatsreligion im römischen Reich.

thumbnail
Gratian starb im Alter von 24 Jahren. Gratian war im Sternzeichen Widder geboren.

Politik & Weltgeschehen

375 n. Chr.

thumbnail
Valentinian II. wird nach dem Tod seines Vaters Valentinian I. neben seinem Halbbruder Gratian zum Augustus im Westen bestimmt.

Antike

378 n. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Februar: Die Lentienser, ein Teilstamm der Alamannen, unternehmen einen Feldzug gegen Truppen des römischen Kaisers Gratian. Sie werden später bei der Schlacht bei Argentovaria (dem heutigen Oedenburg-Biesheim bei Neuf-Brisach im Elsass) vom römischen Heer unter Nanniemus und Malobaudes besiegt.

Ereignisse

381 n. Chr.

thumbnail
Gratian lässt den Altar der Victoria aus dem Sitzungssaal des Senats entfernen.
thumbnail
Theodosius I., Gratian und Valentinian II. erklären in dem Dreikaiseredikt Cunctos populos das Christentum in der trinitarischen Form zur Staatsreligion (die heidnischen Kulte werden 391 verboten).

379 n. Chr.

thumbnail
Am 19. Januar erhebt der römische Kaiser GratianTheodosius I. zum Augustus und macht ihn zum Mitkaiser des Ostens.

"Gratian" in den Nachrichten