Greenpeace

Greenpeace [ˈgriːnpiːs] ist eine 1971 von Friedensaktivisten in Vancouver, Kanada, gegründete transnationale politische Non-Profit-Organisation, die den Umweltschutz zum Thema hat. Sie wurde vor allem durch Kampagnen gegen Kernwaffentests und Aktionen gegen den Walfang bekannt. Später konzentrierte sich die Organisation darüber hinaus auf weitere Themen wie Überfischung, die globale Erwärmung, die Zerstörung von Urwäldern, die Atomenergie und die Gentechnik. Zudem weist Greenpeace auch auf Alternativen durch technische Innovationen, wie z. B. das erste vollwertige chlorfrei gebleichte Papier oder den weltweit ersten FCKW-freien Kühlschrank hin.

Greenpeace hatte nach eigenen Angaben im Jahr 2015 weltweit rund drei Millionen Fördermitglieder und beschäftigte rund 2.400 Mitarbeiter. Greenpeace Deutschland hat mehr als 580.000 Fördermitglieder (2015). Es gibt in über 45 Ländern weltweit Greenpeace-Büros und 28 regionale Büros.

mehr zu "Greenpeace" in der Wikipedia: Greenpeace

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Thilo Bode (Journalist) stirbt. Thilo Bode war ein deutscher Journalist, der insbesondere als langjähriger Auslandskorrespondent der Süddeutschen Zeitung in den 1960er- und 1970er-Jahren bekannt wurde. Der frühere Greenpeace-Manager Thilo Bode ist sein Sohn.
thumbnail
Gestorben: Robert Hunter (Politiker) stirbt , Toronto, Ontario, Kanada. Robert (Bob) Hunter war ein kanadischer Journalist, Autor und Politiker, der 1971 zu den Mitbegründern von Greenpeace zählte.
thumbnail
Gestorben: Fernando Pereira stirbt in Auckland, Neuseeland. Fernando Pereira war ein freischaffender niederländischer Fotograf portugiesischer Herkunft und Greenpeace-Aktivist, der bei der Versenkung der Rainbow Warrior getötet wurde.
thumbnail
Geboren: Russel Norman wird in Brisbane, Australien geboren. Russel Norman ist ein neuseeländischer Politiker und Umweltschützer. Er ist Mitglied der Green Party of Aotearoa New Zealand, war Sprecher und einer beiden Vorsitzenden der Partei und war Juni 2008 bis Oktober 2015 Mitglied des Parlaments von Neuseeland. Im November 2015 übernahm Norman die Position des Executive Directors von Greenpeace New Zealand.

1965

thumbnail
Geboren: Kumi Naidoo wird in Durban, Südafrika geboren. Kumi Naidoo ist ein südafrikanischer Umwelt- und Menschenrechtsaktivist und war von November 2009 bis Dezember 2015 Direktor von Greenpeace. Er ist der erste Afrikaner an der Spitze der Organisation.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Die Foron Hausgeräte GmbH geht mit dem zusammen mit Greenpeace und Harry Rosin entwickelten Greenfreeze, dem ersten FCKW- und FKW-freien Kühlschrank, in die Serienfertigung. (15. März)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Großbritannien. Besetzung der Ölplattform Brent Spar durch Greenpeace-Aktivisten.
thumbnail
Das Greenpeace-Schiff Rainbow Warrior wird von Agenten des französischen Geheimdiensts im Hafen von Auckland versenkt.
thumbnail
Politik: Greenpeace wird in Kanada als Ableger des „Don't Make a Wave Committee“ gegründet
thumbnail
Benefizkonzert von Joni Mitchell, James Taylor und Phil Ochs im Pacific Coliseum in Vancouver zur Unterstützung der Aktion Greenpeace, einer Anti-Atomtest Kampagne im Zusammenhang mit einem geplanten Atomtest auf Amchitka. Die Aktion Greenpeace führte im folgenden Jahr zur Gründung der Umweltschutzorganisation Greenpeace.

Beteiligung an Compilation-Alben

1994

thumbnail
Gitarre in New Damage, einem gemeinsam mit Soundgarden aufgenommenen Song (Album Greenpeace – Alternative NRG). (Brian May/Diskografie)

Kunst & Kultur

1996

Diskografie > Gastauftritte:
thumbnail
Wer bringt denn mal den Müll runter (CD: Taten statt warten - 25 Jahre Greenpeace) (Ulla Meinecke)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Greenpeace stellt das erste Dreiliterauto vor: Einen umgebauten Serienwagen, den Twingo Smile.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Preisträger:
thumbnail
Greenpeace. Das Preisgeld nahm Greenpeace nicht an, sondern spendete es dem Globalisierungskritiker-Netzwerk Attac (Konrad-Lorenz-Preis)

1994

Ehrung:
thumbnail
Greenpeace-Regenbogen-Filmpreis (Matthias Heise)

1985

Preisträger:
thumbnail
Deutsche Sektion von Greenpeace (Gustav-Heinemann-Bürgerpreis)

Musik

Nummer 1 Hit > Neuseeland > Singles:
thumbnail
Greenpeace - Anchor Me

1996

Diskografie > Benefiz- / Tribute-Sampler etc.:
thumbnail
– Taten statt warten – 25 Jahre Greenpeace (Benefiz-Album zum Jubiläum von Greenpeace) (Fury in the Slaughterhouse)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

Dokumentarfilm:
thumbnail
Jagdzeit – Den Walfängern auf der Spur

Tagesgeschehen

thumbnail
Greenpeace: Zur derzeitigen Diskussion über die Nachteile von Biosprit meldet die Umweltorganisation, dass die Produktion von Biodiesel die Erdatmosphäre um 20 % mehr belaste als die Herstellung aus Erdöl. Der Grund sei u. a., dass Urwälder abgeholzt werden und zusätzlicher Raps-Anbau zu vermehrtem Lachgas führe, das ein 170x stärkeres Treibhausgas sei als CO2. Vielfach wird die Einstellung der Produktion gefordert, die auch zur Steigerung der Nahrungsmittelpreise und zu Hungersnöten beitrage, wie derzeit in Haiti. In Deutschland wird kritisiert, dass manche Automotoren die 10 %-ige Beimischung nicht vertrügen.
thumbnail
Heiligendamm/Deutschland: Aktivisten von Greenpeace dringen mit Motorschlauchbooten in die abgesperrte Seezone um den Tagungsort ein. In einer harten Verfolgungsaktion werden die Boote von Schiffen der Polizei aufgebracht. Dabei werden drei Personen verletzt, als die Polizei zwei Schlauchboote rammt. Bundeskanzlerin Angela Merkel verspottet die Aktion: „Greenpeace hat auch schon seriösere Unterfangen gemacht im Zusammenhang mit dem Klimaschutz. [… Ich hoffe, sie werden nicht allzu viel CO2 emittieren mit ihren Bootsfahrten dort auf der Ostsee.“ Währenddessen umgehen Demonstranten die auf den Straßen stehenden Wasserwerfer über die Wiesen und dringen teilweise bis an den Sperrzaun vor.
thumbnail
Flensburg: Ein junger Finnwal schwimmt in der Flensburger Förde. Eine Rettungsaktion bei dem etwa 10 m langen Tier, das unter Beobachtung von Greenpeace steht, ist derzeit nicht notwendig, da man davon ausgeht, dass der Meeressäuger den Weg in die offene Ostsee von sich aus finde.

"Greenpeace" in den Nachrichten